Jickys gebratene Ente

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ente(n)
400 ml Geflügelfond, oder Entenfond
100 ml Orangensaft
1 EL Honig
1 Spritzer Sojasauce
2 TL, gehäuft Paprikapulver, scharf oder süß
 n. B. Salz
 n. B. Pfeffer
1 TL Koriander
 etwas Salbei, getrocknet
1 TL Zucker, braun
 n. B. Orangenlikör
1 Stück Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die vorbereitete Ente waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

In einem Schälchen Paprikapulver (ich nehme scharfes), Koriander, etwas Salbei, Zucker sowie Pfeffer und reichlich Salz gut vermischen.
Die Ente von allen Seiten, auch innen, gut mit der Würzmischung einreiben. Etwas Wasser (ca. 200 ml) in den Bräter geben. Die Ente mit dem Rücken nach oben hineinlegen.

Tipp:
Damit die Ente nicht mit der Flüssigkeit in Berührung kommt, stelle ich ein Metallgestell hinein. Auf dieses setze ich die Ente, siehe Foto. Es handelt sich hierbei um ein Zubehörteil welches man zum Tragen einer Glasform benutzt. Der Vorteil: Die Gewürze bleiben beim Braten auf der Haut.

Den Backofen auf 220° Ober - Unterhitze vorheizen. Den geschlossenen Bräter in den Ofen geben. Nach 30 Minuten die Temperatur auf 180° zurückschalten. Eine weitere Stunde braten und die Ente ab und zu mit dem Bratenfond bepinseln und bei Bedarf noch etwas Wasser angießen. Die Ente wenden und noch für 1 Stunde weiter braten.

In der Zwischenzeit den Geflügelfond mit dem Orangensaft in einen Topf geben. Erhitzen, Honig einrühren, sowie einen Spritzer Sojasoße dazugeben, wegstellen.

Nach der Gesamtbratzeit von etwa 2,5 Stunden den Bräter aus dem Ofen nehmen.
Die Ente auf den Rost im Backofen legen. Jetzt darf die Ente noch für ca. 10 Minuten auf jeder Seite bei 220° knusprig braten. Wenn nötig auf Grill schalten.

In der Zwischenzeit das Fett aus dem Bräter gut abschöpfen. Den übrig gebliebenen Bratensatz zu der vorbereiteten Soße geben. Nach Belieben einen Schuss Orangenlikör dazu. Aufkochen lassen, abschmecken und nach Bedarf nachwürzen. Ein Stückchen Butter in die Soße geben.

Beilagen: Klöße und Rotkohl

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de