Schweinegeschnetzeltes mit leckerer Kartoffelhaube

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

650 g Schweineschnitzel
2 m.-große Zwiebel(n)
150 g Pilze, nach Wahl, evtl. Champignons
2 m.-große Gewürzgurke(n)
2 EL Öl
2 EL Mehl
250 g Sahne
2 TL Senf
  Salz und Pfeffer
650 g Kartoffel(n)
Ei(er)
 n. B. Käse, gerieben
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleisch in Streifen schneiden, Zwiebeln fein würfeln. Pilze putzen und halbieren. Gewürzgurken in feine Streifen schneiden.
Öl erhitzen und Fleisch darin ca. 3 Minuten anbraten, Zwiebeln und Pilze dazu geben und ca. 5 Minuten weiter braten. Mit 1 EL Mehl bestäuben, anschwitzen und mit Sahne ablöschen. Senf einrühren, Gewürzgurken hinzufügen und 5 min. köcheln lassen. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Kartoffeln schälen und grob raspeln. In kochendem Salzwasser 3 – 4 Minuten kochen, abtropfen lassen. Kartoffeln mit Ei und 1 EL Mehl vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Geschnetzeltes in eine Auflaufform geben. Kartoffeln auf dem Geschnetzelten verteilen. Wer mag, kann noch ein wenig geriebenen Käse darüber streuen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten bei 180°C backen.

Kommentare anderer Nutzer


fine1

15.10.2008 17:51 Uhr

Hallo,
kleiner Tipp:
wer keine Pilze mag der kann die durch Paprika ersetzen.
Schmeckt auch prima!
LG fine1

missmartini

22.02.2009 20:40 Uhr

Hallo,

das Geschnetzelte ist wirklich sehr, sehr lecker gewesen.

Meiner Meinung nach muss man keinen Käse zusätzlich über die Kartoffelmasse streuen, denn das Gericht ist sehr sättigend und üppig.

Da wir alle voll begeistert waren und es dieses Rezept jetzt öfter geben wird, gibts volle Punktzahl ;-)

LG missmartini

fine1

23.02.2009 07:37 Uhr

Danke missmartini für deinen Kommentar.
Es freut mich das , das Rezept bei euch so gut angekommen ist.
Du hast Recht, das Gericht sättigt auch ohne Käse sehr gut.

LG fine1

atzler

01.02.2012 08:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
gestern abend habe es gemacht und muß sagen, dass jeder nur 'sehr lecker' gesagt hat.
Es hat einfach nur SUPER geschmeckt.

Allerdings sind 30 Min. doch sehr kurz bezogen auf alle Vorbereitungen.

jul-lia

07.02.2012 12:37 Uhr

Mir und meinem Freund hat das Gericht sehr gut geschmeckt. Es ist einfach zuzubereiten und die Zutaten sind unkompliziert. Den Käse obendrauf würde ich nicht weglassen, denn durch ihn entsteht eine schöne Kruste obendrauf. Beim nächsten Mal würde ich noch etwas schärfere Gewürze verwenden, damit alles etwas peppiger wird.

botonchen

25.03.2014 21:11 Uhr

Habe das Rezept heute durchgelesen und mich entschieden es zu probieren....
BOOAAAHHH !!! Sowas von lecker.
Mein Mann, ein sehr wählerischer Esser, hatte beide Daumen oben während er kaute :-)
Danke fuer diese köstliche Kreation !!!!
Habe "Portionsweise" in Aluschalen gebacken und diese Fotografiert . Hoffe das ist ok !?!
Vielen lieben Dank !!!!!!!!

Liebe Grueße
botonchen

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de