Meringues (Baiser)

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

50 g Zucker
Eiweiß
1 Prise(n) Salz
125 g Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

50 g Zucker bei mittlerer Hitze zu braunem Karamell schmelzen lassen. Dann sofort auf ein Backpapier gießen und auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen in Stücke brechen und im Cutter zu feinem Pulver mahlen.

Eiweiß mit der Prise Salz steif aufschlagen. Dann portionsweise den Zucker einrieseln lassen. Anschließend das Karamellpulver ebenfalls einrieseln lassen. Eiweiß noch 2 - 3 Minuten weiterschlagen, die Masse muss sehr kompakt sein.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Eiweißmasse in einen Spritzsack füllen und 12 Portionen auf das Backpapier spritzen. Die Meringues anschließend etwa 1 1/2 Stunden im auf 120 Grad vorgeheizten Backofen trocknen lassen.
Den Backofen ausschalten, die Meringues bei geschlossener Tür vollständig im Backofen auskühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


jessica-esser

07.12.2009 11:01 Uhr

Hallo,

habe dieses Rezept gestern Abend auf die Schnelle ausprobiert um meine Eiweissreste zu verbrauchen!
Geschmacklich super, besser als vom baecker und auch die Konsistenz stimmt. Schoen trocken und kein weicher Kern!
Vielen dank fuer dieses einfache und gute Rezept!
Jessy
Kommentar hilfreich?

amaretti

07.12.2009 13:26 Uhr

Hallo Jesy
danke für die Bewertung, es freut mich, dass dir das Rezept gefällt.
LG
amaretti
Kommentar hilfreich?

kuli-mike

19.11.2010 22:18 Uhr

eine schöne geschmackliche Alternative - ob allerdings der Mehraufwand sich im Endergebnis rechtfertigt muß jeder für sich entscheiden.

LG Michael
Kommentar hilfreich?

InaCarolin

27.03.2011 18:06 Uhr

Also wir finden, dass es sich sehr lohnt, ich kannte die Variante noch nicht und werde Sie ab jetzt nur noch so machen. Tolles Rezept!!
Kommentar hilfreich?

bini-mu

30.12.2010 21:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das ist ja mal ein Geschmackserlebnis der besonderen Baiserart. :)
Leider ist mir die Masse etwas weich geworden und ich habe sie dann großflächig auf das Backpapier gestrichen.
Trotzdem superlecker!
Ich glaube, ich weiß schon, was ich falsch gemacht habe.
Der zermalenen Karamellzucker war noch etwas warm und hat den Eischnee etwas weich gemacht.
Einen nächsten Versuch gibt es ganz bestimmt.
Vielen Dank!

LG bini
Kommentar hilfreich?

Sibefi

26.04.2011 13:50 Uhr

Ich habe die Meringues jetzt schon einige Male gebacken und muss sagen sie sind wirklich sehr lecker. Meine Kids sind ganz wild darauf. Das Rezept eignet sich sehr gut zur Eiweissverwertung. Immer wenn ich Eierlikör mache (dazu braucht man 10 Eigelbe) gibt's auch die Meringues.
Danke dafür!
Kommentar hilfreich?

Schwaben-Spatz

08.05.2011 15:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu amaretti,
Deine 'Karamell'-Meringen sind nicht 'einfach nur Baiser'.
Sie schmecken göttlich - da lohnt sich jede Minute des Mehraufwands.
*****Sterne sind eigentlich nicht genug für diese Idee und das gelingsichere Rezept*****

Lieben Gruß aus Stuttgart
Schwaben-Spatz
P.S. Es wäre schön, wenn wir uns mal wiedersehen - vielleicht im Elsass?

Übrigens: Bei dieser Gelegenheit hab ich gleich ne größere Menge Karamell-Zucker hergestellt und kann ab sofort ratz-fatz diese Meringen herstellen (hab immer viel Eiweiß von der Eiszubereitung übrig)
Kommentar hilfreich?

amaretti

09.05.2011 07:28 Uhr

Hallo Schwaben-Spatz, herzlichen Dank für dein Feedback. Freut mich zu hören, dass dir das Rezept gefällt. Wir waren übrigens Samstags in Eguisheim, aber nur um uns mit ein paar Flaschen vom leckeren Crémant einzudecken :-))) Da wurden alte Erinnerungen wach, vielleicht sollten wir das wirklich mal wiederholen. Ganz liebe Grüsse, amaretti
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


FroNatur

06.07.2014 20:32 Uhr

Hi :)
Ich finde die Baisers von der Konsistenz wirklich Super . Die Karamellnote müsste nicht unbedingt sein, ist aber ne gelungene Abwandlung. Mit dem Pürierstab habe ich das Karamell pulverisiert. Danke für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

missmarple295

22.11.2014 18:45 Uhr

War auf der Suche nach einem Rezept für Eiweißverwertung und bin auf dein Rezept gekommen. Wirklich eine tolle Idee. Gibt es bestimmt wieder.
Kommentar hilfreich?

Kölnmonster

06.03.2015 20:46 Uhr

Yummi!

Habe den normalen Zucker durch selbstgemachten Vanillezucker ersetzt und es ist köstlich. Ich habe nur eine Frage, muss man den Eischnee mit dem Salz komplett aufschlagen, bis er feste ist und dann den Zucker dazu schlagen? Ich habe nie eine feste Masse. Es ist immer zur zähflüssig und somit am zerlaufen.
Kommentar hilfreich?

exilbayern

20.11.2015 15:52 Uhr

Habe die Baisers auch ausprobiert und fand sie toll.
Kleiner Tipp, damit das Eiweiß nicht so verläuft: 1 TL Speisestärke beim Steifschlagen mit dazugeben.
Beim nächsten Mal werde ich beim Geschmack experimentieren und
Zitronenschale oder
Orangenschale oder
Mandelblättchen
beifügen.
Danke fürs Rezept!
Kommentar hilfreich?

Lonely66

25.11.2015 19:45 Uhr

Da ich heute 6 Eiweiß übrig hatte, die ich nicht wegschütten wollte, bin ich über dieses Rezept gestolpert.

Den Karamell habe ich in meiner elektrischen Kaffeemühle puderfein gemahlen, das ging super, auch habe ich Speisestärke hinzugefügt.

Sie sind super geworden.

Danke für diese Idee der Eiweißverwendung ;-)

Liebe Grüße
Linda
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de