Grüner Papaya Salat

Thailändisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Papaya, grüne (ca. 500 g)
150 g Kirschtomate(n)
50 g Erdnüsse, geröstete, gesalzene
1 kleine Chilischote(n), rote (nach Geschmack auch mehr)
Knoblauchzehe(n)
2 EL Fischsauce
2 EL Limettensaft
2 TL Palmzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 140 kcal

Die Papaya schälen und waschen, um den bitteren Saft zu entfernen. Die Frucht halbieren und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch grob raspeln. Die Tomaten waschen und vierteln. Von den Erdnüssen 1 EL für die Deko beiseite legen, den Rest im Mörser grob zerreiben. Die Chilischote waschen, putzen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken.

Chilies und Knoblauch mit Fischsauce, Limettensaft, Palmzucker und einem Drittel der Tomaten zu den Erdnüssen in den Mörser geben und alles zu einer Paste stampfen.

Die restlichen Tomaten und Papayaraspeln mischen. Die Erdnuss-Chili-Paste unterrühren und mit dem Stößel des Mörsers kurz alles anstampfen. In eine Schüssel füllen und mit den restlichen Erdnüssen bestreuen.

Tipp: Statt der Papaya geht auch Kohlrabi, schmeckt auch sehr gut.

Kommentare anderer Nutzer


keff

25.04.2009 16:26 Uhr

Ein super leckeres Rezept!
Immer wieder der Hit wenn ich für Freunde asiatisch koche und den Papayasalat als vorspeise servier...
Kommentar hilfreich?

Be-Kir

30.04.2009 23:56 Uhr

Hallo Keff

das freut mich das der Salat so gut ankommt. Und vielen Dank für die super Bewertung

LG
Petra
Kommentar hilfreich?

Sylvia21

09.01.2010 16:48 Uhr

Hallo Petra,

an den Weihnachtsfeiertagen wollten wir mal eine neue Vorspeise ausprobieren und haben deshalb Deinen Papaya-Salat nachgemacht.

Kompliment! Die Zutaten haben super zusammen harmoniert, er hat uns äußerst lecker geschmeckt, den gibt es ab sofort öfter!

Danke für dieses tolle Rezept!

LG Sylvia
Kommentar hilfreich?

Be-Kir

13.01.2010 17:43 Uhr

Hallo Sylvia,

vielen Lieben Dank für deine supertolle Bewertung :-)

Freut mich das es euch geschmeckt hat.

LG
Petra
Kommentar hilfreich?

TerrorWeib

08.02.2010 13:28 Uhr

Hallo

Das Rezept ist sehr lecker.
Allerdings ist es durch die Fisch-Sauce nicht vegan.
Ich hab sie also einfach weg gelassen.
Kommentar hilfreich?

ChillZwerg

11.02.2010 15:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich ich Vegetarier bin habe ich die Fischsauce einfach durch Sojasauce ersetzt. Schmeckt auch vorzüglich =)
Und danke für das Rezept, hab es mahl mit Kohlrabi ausprobiert, da Papaya hier so teuer sind, ist zwar nicht das Selbe aber dennoch sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

Be-Kir

22.02.2010 17:50 Uhr

Hallo ChillZwerg und Terrorweib,

danke für eure gute Bewertung. Klar könnt ihr die Fischsauce ersetzen, schmeckt bestimmt auch ganz gut. Stimmt, Papaya ist recht teuer, deswegen auch der Tip mit der Kohlrabi, da wir es auch oft so essen.

LG
Petra
Kommentar hilfreich?

Giphtzwerg

07.07.2010 00:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Kenne das ganze auch aus Vietnam, allerdings wird dort scharf angebratenes Schweinefleisch (in kleinen mundgerechten Stücken) und gebratenen Shrimps serviert. Dazu wird auch Minze, Thai-Basilikum und Koriander nach belieben untergemischt.
So hat man statt einer Vorspeise auch gleich eine sättigende Hauptspeise, die besonders im Sommer sehr erfrischend ist.

Wirklich wichtig ist es, keine reife Papaya zu nehmen (so wie man sie bei uns in normalen Supermärkten bekommt), sondern eine wirklich grüne Papaya - die wird in Asien als Gemüse verwendet. Statt Papaya oder Kohlrabi kann man auch gut grüne Mangos verwenden.
Kommentar hilfreich?

Giphtzwerg

07.07.2010 00:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ahja, und die Papaya nach dem Raspeln in ein nicht metallisches Gefäß mit ein paar EL Essig bzw mit ein paar Spritzern Limettensaft und etwas Wasser legen, so verfärbt sie sich nicht, wenn sie nicht gleich serviert wird.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Hisui

23.01.2013 12:08 Uhr

Ich hatte keine Tomaten und hab es stattdessen mit geraspelten Möhren gemischt - super lecker!
Kommentar hilfreich?

Pilzfrau

08.03.2015 23:14 Uhr

Ohne Fischsoße und mit Kokosblütenzucker. War spitze!
Kommentar hilfreich?

19gringa77

12.04.2015 09:39 Uhr

Super Rezept!!
Schmeckt original wie in Thailand!
Ich hab´s mit Kohlrabi gemacht, weil ich keine Grüne Papaya bekommen habe.
Perfekt! ;-)
Lg
Kommentar hilfreich?

jojo62

30.05.2015 12:14 Uhr

Habe heute dein Rezept nachgemacht, nachdem wir seit unserem Thailandurlaub süchtig nach diesem Salat sind und er schmeckt tatsächlich super gut! Ich habe noch ein paar lange Bohnen dazu und eine Karotte mit reingerieben, wir sind wirklich glücklich dieses Rezept gefunden zu haben!
Kommentar hilfreich?

wafrantan

21.08.2015 17:21 Uhr

Sehr schön. Endlich ein Rezept für meinen asiatischen Lieblingssalat! Habe alternativ für Mango bzw. Papaya eine Mischung aus Sellerie, Zucchini und Karotten genommen. Sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de