Indischer Reissalat

Harmonische Komposition von Gewürzen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Reis (Langkornreis)
2 EL Sultaninen
2 TL Currypulver
1 Dose Mandarine(n)
Hähnchenbrustfilet(s), gebraten
2 EL Sojasauce
100 g Garnele(n), gegarte
  Salz
  Cayennepfeffer
1/2 Bund Petersilie oder Koriander, fein gehackt
  Muskat
50 g Pinienkerne
  Koriander, gestoßener
  Ingwerpulver
1 EL Butter
Paprikaschote(n), rot und grün
Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis kochen. Die Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden. Die Mandarinen abgießen, dabei den Saft auffangen. Die Sultaninen im Mandarinensaft quellen lassen. Das gebratene Fleisch klein schneiden. Die Pinienkerne in Butter goldbraun rösten.

Curry, etwas Muskat, Ingwerpulver und gestoßenen Koriander in Öl anrösten, diese Marinade über den gegarten Reis geben und die Sojasauce hinzufügen. Gut mischen und dann alle Zutaten des Rezeptes zum Reis hinzufügen und mischen, mit Salz, Curry und Cayennepfeffer abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de