Handkäse mit Musik

Handkäs mit Musik - leichte Version
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Käse (Handkäse)
100 ml Apfelwein
50 ml Essig (Apfelessig oder Weinessig)
1 kleine Zwiebel(n)
 n. B. Pfeffer
 n. B. Kümmel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 240 kcal

Den Handkäse in Stücke zu etwa 1 bis 2 cm Würfelstärke zerschneiden. Anschließend in ein Gefäß zusammen mit dem Apfelwein und dem Apfelessig geben. Die klein gewürfelte Zwiebel samt Pfeffer nach Belieben und ggf. Kümmel (ganz oder gemahlen) zugeben. Alles gut vermischen und ca. 20 Minuten bis 2 Stunden ziehen lassen.

Mit Butterbrot servieren.

Anmerkung: Der Apfelwein bewirkt ein schnelleres Durchziehen der Marinade. Die Zugabe von Öl ist nicht erforderlich. Dadurch wird dieses Gericht zu einem Eiweißspender ohne viel Brennwert.
Handkäse enthält 27% Eiweiß und nur 0,5% Fett. Keine Kohlenhydrate. Die Eiweißzusammensetzung ist sehr hochwertig. Ein ideales Diätgericht.

Tipp: Man kann Marinade sparen, indem man den Handkäse in einem Beutel einlegt. Die Marinade kann auch wieder verwendet werden.

Kommentare anderer Nutzer


Partykoch1980

07.11.2008 18:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Marinade mit Apfelwein kannte ich noch nicht, immer nur mit Apfelessig, Zwiebel, Pfeffer und Kümmel.
Ich finde die Idee mit dem Apfelwein gut und weiß nun endlich, was meinem Handkäse mit Musik zu dem, den früher mein Opa gemacht hat fehlte.

jd140801

03.09.2009 15:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe noch etwas Salz, eine Prise Zucker und 2 Esslöffel Öl an die Marinade gegeben und es hat mir sehr gut geschmeckt. Die Variante mit Apfelwein und Apfelessig kannte ich auch noch nicht und Apfelwei gibt es hier auch noch nicht lange zu kaufen.

LG

Heinz

Leech

13.10.2010 11:13 Uhr

Mein absolutes Lieblingsrezept! Als echter "Frankfurter Bub" und mittlerweile mehr als zwei Handvoll erpropten "Musikrezepten" muss ich sagen: So und nicht anders! Werd ich jetzt gleich zubereiten...danke!

Gruß
Sascha

Strubbeline74

25.05.2011 18:10 Uhr

Hallo,

habe nach dieser Art schon häufiger meinen Harzer eingelegt und kann nur sagen: Immer wieder klasse! So muss er sein, megalecker! Daher auch 5*!

Besten Dank und viele Grüße

Strubbeline74

EyesWideShut13

16.06.2011 16:29 Uhr

Perfekt 5***** und ohne weitere Worte!!!!!

Teddy01969

05.07.2011 18:07 Uhr

Hallo,

habe heute auch Deinen Handkäse gemacht.
Allerdings habe ich ihn nicht gewürfelt, sondern am Stück gelassen und es wie Heinz gemacht, etwas Salz und etwas Öl schaden nicht :-)

Ansonsten sehr sehr lecker. Ich habe ihn sonst immer ohne Apfelwein gemacht. Durch Dein Rezept dann auf die sehr gute Variante gekommen!

Bilder lade ich Dir auch noch hoch.

Gruß
Ted

kwoddel

28.07.2011 16:39 Uhr

Hallo
Was ist Handkäse und was kann man als Alternative nehmen?

sonnenschweif

30.07.2011 18:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

schau mal nach Harzer Roller. Handkäse ist ein Sauermilchkäse, der aus Sauermilchquark hergestellt wird. Absolut fettarm, fast null Kohlenhydrate, reichlich ausgewogene Aminosäuren.

Viele Grüße

susber

01.12.2011 14:54 Uhr

Sehr lecker!! Ich als Viezliebhaber (so heißt der Apfelwein im Saarland) bin echt begeistert! Dachte erst, es wird zu sauer, aber nein, es war perfekt.

LG

Susanne

BorisTheChef

29.01.2012 18:53 Uhr

wollte ma fragen ob ich den käse auch in der marinade aufbewahren darf oder muss er raus nach 2 stunden?

sonnenschweif

30.01.2012 23:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

je länger der Handkäs in der Marinade liegt, desto mürber wird er. Zulange - und er löst sich fast auf. Das ist Geschmacksache. Der Apfelwein ist hier ein Beschleuniger. Weniger davon und der Handkäs kann länger liegenbleiben.

Viele Grüße

SchmackoFatz3

11.05.2012 19:16 Uhr

Hallo,

mal eine andere Variante, die hier sehr gut ankam. vielen Dank für das leckere Rezept.

Gruß der SchmackoFatz3

DietmarBrach

29.06.2012 16:38 Uhr

Ich nehme bei der Marinade nur die halbe Menge Apfelwein und dafür zusätzlich die gleiche Menge Olivenöl. Wichtig ist, dass der Käse die nötige Reife hat. Ich achte immer darauf, dass er so ca 1 bis 1,5 Wochen vor Ablauf des Haltbarkeitsdatum eingelegt wird. Dann ist der Käse schön durchgehend gelb. Gerade im Sommer ist dieses Gericht ein besonderer Genuss. Gerade wer ein wenig auf sein Gewicht achten möchte, ist mit diesem Gericht und einem guten Äppler auf der sicheren Seite. Bratwurst und Bier überlasse ich dann gerne den anderen.

ragwolli

14.08.2012 13:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit einem Riesling statt Apfelwein geht es auch sehr gut.

Andre1973

30.12.2012 17:30 Uhr

Das erste Mal, dass ich Kochkäse eingelegt gegessen habe. Bislang hatte ich mir den einfach so auf´s Brot gelegt, und es war lecker mit der Marinade!! :) Zu Recht 5 Sterne. Mit der Zeit des Einlegens muss man aber aufpassen. Zu lang schmeckt das nicht. Hätte ich nicht vermutet, aber die Kösekonsistenz ändert sich doch recht stark irgendwann und dann naja. Aber so nach einer halben bis einer Stunde einfach gut.

Danke für das Rezept.

Spirititus

02.05.2013 16:15 Uhr

Etwa so mach ich meinen Handkäs auch immer - mal mit Apfelwein, mal mit Weißwein.
Aber weil ich die Marinade gerne mehrfach verwende (sie wird von mal zu mal besser), behandele ich die rohen Zwiebelwürfel extra. Sie "arbeiten" nämlich auf die Dauer doch recht unangenehm.

Vor dem Anrichten vermenge ich sie mit etwas von der Marinade, dann beschmier ich mir eine Scheibe dunkles Bauernbrot mit Griebenschmalz, bestreu es mit etwas Salz und in feine Ringe geschnittenem Frühlingszwiebelgrün und zerteile es in mundgerechte Fingerhäppchen. Wenn ich dann den Handkäs dazu anrichte, sind die Zwiebeln auch schon schön durchgezogen.

Auch immer wieder gerne:
Feldsalat mit Honig-Senf-Vinaigrette, darüber verteilt rote und grüne Weinbeerhälften, grob angestoßene Walnusskerne ( oder in einer trockenen Pfanne angeröstete Toastbrotwürfel als Croutons) und eben der eingelegte Handkäs.

Hmm. Ich glaub ich weiß, was ich jetzt gleich tun werde ...

elefa

15.07.2013 18:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn ich keinen Apfelwein bekomme, nehme ich trockenen Cidre. Sehr lecker und vor allem prima fettarm. Danke für das Rezept.

moe-likes-it-tasty

14.08.2013 20:05 Uhr

ein richtiges großvater-kindheitsrezept :) klasssiker in meiner küche

J0nas

05.10.2013 15:02 Uhr

Hallo,

kräftig, deftig, leicht, gesund und schnell gemacht - ein schönes Rezept.
Habe Harzer-Käse genommen, der kommt dem Handkäse ja sehr nahe, ist im Supermarkt bei mir erhältlich (großer Kaufland). Zusammen mit ein paar Kräutern kam das ganze in eine Tupperdose, wurde sanft durchgeschüttelt und dann über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen - das hat's auf jeden Fall gebracht.

Sehr lecker, und den Käse werde ich in Zukunft nicht merh zerkleinern, das passt hier besser.

Ach, und: die Marinade nochmals verwenden?? Vergiss es! - die schmeckt viel zu lecker, dient als Tunke fürs Brot, wird gelöffelt... lange überlebt die nicht :)

VG,
Jonas

PS.: Fotos folgen :)

Willemrode

12.11.2013 12:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo in die Runde,
den richtigen Bauernhandkäse bekommt man
bei der Käserei Horst in Darmstadt, bzw, Metro oder REWE.
#URL von Admin entfernt --> bitte Googlesuche zur Käserei verwenden#
Ich lege den Handkäs 3 Tage in einer Marinate aus gelbem Rapsöl und weißem Balsamico ein
dazu jede Menge rote Zwiebeln und Kümmel wegen der Verträglichkeit.
Am besten in einen Salzglasurtopf.

dazu gibts denn frisches Bauernbrot mit Butte bestrichen.
gegessen wird nur mit Messer, sprich man hat die Scheibe Butterbrot in der Hand, schneidet ein Stück Hankäs ab, legt dieses aufs Brot und beißt ab.

Dazu trink ich einen kühlen Speierling pur.
liebe Grüße Willem

dealunae

11.12.2013 15:58 Uhr

Hallo!
Ich habe einmal Harzer-Roller probiert, da ich den hohen Eiweiß- und sehr geringen Fettanteil als Sportler und Ernährungsbewusste sehr attraktiv fand. Allerdings konnte ich den Käse so nicht essen, absulut nicht mein Fall. Frage: ein Freund von mir sagte, dass der Käse eingelegt ganz anders und super lecker schmecken würde. Ist das so? Ich meine, ist der typische Harzer-Geschmack vielleicht durch die Marinade überdeckt? Und kann man auch etwas gegen den für mich ziemlich unangenehmen Geruch unternehmen? Sorgt hier die Marinade vielleicht auch für Abhilfe? Ich wäre dankbar für eine Antwort.

Viele Grüße
Helga

dealunae

21.12.2013 11:46 Uhr

Ich habe es heute ausprobiert. Mit Trauben- anstatt Apfelessig, da ich den da hatte, und ohne Apfelwein. Ich werde ihn länger durchziehen lassen als 20 Min. Mal gucken wie der schmeckt. Kümmel und frisch gemahlenen Pfeffer habe ich ordentlich rein getan. Bin mal gespannt... ;-)

krabbe89

06.05.2014 18:10 Uhr

Ich habe es zu Ostern ausprobiert, habe vorher noch nie Handkäse mit Mussig gegessen ;)
Es ist ab heute mein Lieblingsrezept um das Abendessen aufzupeppen :D
Allerdings mag ich keinen Kümmel, aber dadurch schmeckts net schlechter.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de