Zutaten

600 g Käse (Greyerzer), geraspelt
300 g Käse (alter Gouda), geraspelt
300 g Bergkäse, geraspelt
300 ml Weißwein, trockener
3 EL Kirschwasser
2 TL, gehäuft Speisestärke
1 Zehe/n Knoblauch
 etwas Pfeffer
500 g Cocktailtomaten
2 Stange/n Weißbrot
 etwas Muskat
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Grundrezept besteht aus ca. 250 g bis 300 g Käse pro Person (bei uns haben die Standardmengen von 200 g pro Person nie gereicht). Davon sind 50% Greyerzer oder Le Gruyère und 50% freie Wahl - wir bevorzugen alten Gouda oder eine Mischung aus altem Gouda und Bergkäse.

Zur Vorbereitung den Topf für das Käsefondue ca. 2 Stunden vor Beginn in klares und kaltes Wasser stellen (Wichtig: Den Topf niemals mit Spülmittel reinigen, sondern mit purem Wasser, weil die Seife sonst einzieht). Den Käse raspeln. Das Brot würfeln und das Kirschwasser mit der Speisestärke vermischen.

Den Topf dann mit einer halben Knoblauchzehe gut einreiben. Den Rest des Knoblauchs pressen und in den Topf geben. Nun den Weißwein und die Hälfte der Greyerzer hinzufügen und langsam erwärmen, bis die Masse geschmeidig ist. Nach und nach den restlichen Käse hinzugeben. Das Kirschwasser mit der Speisestärke einrühren und die Konsistenz prüfen. Wenn die Masse zu zäh ist, mehr Weißwein zugeben. Wenn die Masse zu flüssig ist, mehr Käse zufügen. Mit Muskat und Pfeffer abschmecken.

Die Weißbrotstangen in Stücke teilen und auf den Tisch stellen. Die Cocktailtomaten sind eine gute Ergänzung zum normalen Brot. Einfach mal ausprobieren und statt einem Stück Brot eine Cocktailtomate auf die Gabel spießen.
Auch interessant: