Käsefondue

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Käse (Greyerzer), geraspelt
300 g Käse (alter Gouda), geraspelt
300 g Bergkäse, geraspelt
300 ml Weißwein, trockener
3 EL Kirschwasser
2 TL, gehäuft Speisestärke
1 Zehe/n Knoblauch
 etwas Pfeffer
500 g Cocktailtomaten
2 Stange/n Weißbrot
 etwas Muskat
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Grundrezept besteht aus ca. 250 g bis 300 g Käse pro Person (bei uns haben die Standardmengen von 200 g pro Person nie gereicht). Davon sind 50% Greyerzer oder Le Gruyère und 50% freie Wahl - wir bevorzugen alten Gouda oder eine Mischung aus altem Gouda und Bergkäse.

Zur Vorbereitung den Topf für das Käsefondue ca. 2 Stunden vor Beginn in klares und kaltes Wasser stellen (Wichtig: Den Topf niemals mit Spülmittel reinigen, sondern mit purem Wasser, weil die Seife sonst einzieht). Den Käse raspeln. Das Brot würfeln und das Kirschwasser mit der Speisestärke vermischen.

Den Topf dann mit einer halben Knoblauchzehe gut einreiben. Den Rest des Knoblauchs pressen und in den Topf geben. Nun den Weißwein und die Hälfte der Greyerzer hinzufügen und langsam erwärmen, bis die Masse geschmeidig ist. Nach und nach den restlichen Käse hinzugeben. Das Kirschwasser mit der Speisestärke einrühren und die Konsistenz prüfen. Wenn die Masse zu zäh ist, mehr Weißwein zugeben. Wenn die Masse zu flüssig ist, mehr Käse zufügen. Mit Muskat und Pfeffer abschmecken.

Die Weißbrotstangen in Stücke teilen und auf den Tisch stellen. Die Cocktailtomaten sind eine gute Ergänzung zum normalen Brot. Einfach mal ausprobieren und statt einem Stück Brot eine Cocktailtomate auf die Gabel spießen.

Kommentare anderer Nutzer


ronjajoschi

31.12.2008 09:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, so mache ich das auch immer!
Ist super-lecker und mit den Tomaten mal was anderes als immer nur schnödes Weißbrot.
Außerdem gehen noch Nashi-Birnen, Oliven und Trauben. Je nach Geschmack!
LG! =)

lmo

20.02.2012 07:38 Uhr

Hallo wolv,

danke für Dein leckeres Rezept! Bei uns gab es außer Brot noch Weintrauben. Die Tomaten werden wir beim nächsten Mal probieren. Fotos sind auf dem Weg...

LG lmo

Aquis

16.03.2012 11:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe auch noch einen Tip! kleine Pellkartoffeln passen auch sehr gut zum Fondu!

Als Schweizer käme mir nie Gaude ins Rechaud, sondern ein reifer Fereiburger Vacherin

LG Aquis

iobrecht

01.01.2014 16:16 Uhr

Danke für den Tipp mit den kleinenn Pellkartoffeln.. Die haben wirklich sehr gut gepasst und gaben Abwechslung zum Baguette.

In meinem Stammsupermarkt gab es ganz kleine Kartoffeln in einer speziellen Tüte mit Ventil für die Mikrowelle. Da waren die Töffelchen in 7 Minuten fertig und sehr lecker. Hätte ich niemals gedacht.

anna--banana

27.06.2012 14:27 Uhr

Cocktailtomaten sind eine super Idee, das werde ich nächstes mal auch versuchen.

Wir nehmen außer Brot immer auch Trauben, Perlzwiebeln und Bananenstückchen (das mag ich persönlich nicht, aber einige meiner Freunde stehen sehr drauf).

lg Anna

Fiifchen

02.01.2014 12:51 Uhr

... sehr sehr lecker.
Wir haben das Käse Fondue letzten Samstag mit Freunden probiert und es war super lecker.
Wir haben noch dazu gegessen: Baguette, Hähnchenbrustfilet und Gehacktes ( beides vorher, gebraten)
Ananas, Cocktailtomaten, Chilis und Wiener Würstchen.

Mein Favorit war das Baguette und das gebratene Hähnchenbrustfilet. Aber die Zutaten sind eh nach Geschmack flexibel.
Ich würde es jedem weiter empfehlen und wir machen es bald wieder :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de