Zutaten

400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Tasse/n Öl
1/2 Liter Wasser
5 Stück(e) Ei(er)
1 1/2 Liter Wasser
1 1/2 kg Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 große Zitrone(n)
1 Liter Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl sieben, mit dem Backpulver mischen.
Die Tasse Öl mit 0,5 l Wasser mischen, aufkochen lassen, von der Feuerstelle nehmen und das Mehl-Backpulver-Gemisch unter Rühren mit einem möglichst großen Löffel (Holzlöffel, Salatlöffel) hinein geben. Es entsteht eine weiche, nicht glatte Masse. Diese vollkommen abkühlen lassen. Dann 5 Eier hinein geben und einen glatten Teig formen (kann man auch mit dem Rührgerät, geht allerdings mit der Hand viel schneller und leichter).

Wer eine große Gebäckspritze besitzt (Sternform hinten, Durchmesser mindestens 2 cm) befüllt diese mit dem Teig und formt damit etwa fingerlange Tulumbe (wer keine Gebäckspritze hat, formt fingerlange Röllchen von 2 cm Durchmesser und zieht mit einer Gabel recht tiefe Linien in die Oberfläche).

In einer großen Pfanne oder in der Fritteuse 1 l Öl erhitzen und die Tulumbe hinein geben, nach einigen Minuten einmal wenden und erst heraus nehmen, wenn sie von allen Seiten goldgelb bis goldbraun (das ist Geschmackssache) sind.

Die Tulumbe auf ein Backblech geben und abdecken (am besten mit Alufolie, so bleiben sie warm.

In einem Topf 1,5 kg Zucker und 1,5 l Wasser zu einem leichten Sirup einkochen, die Zitrone in Scheiben schneiden und mit dem Vanillinzucker in den Zuckersirup geben. Etwas warten, damit die Zitrone gut durchziehen kann (auch ab und zu umrühren), dann diesen Sirup über die Tulumbe gießen.

Nach einer Stunde die Tulumbe aus dem Sirup nehmen und essen oder in einer Plastikbox lagern (können in den Kühlschrank, müssen sie aber nicht unbedingt).
Auch interessant: