Guinness Schokoladenkuchen

Guinness Chocolate Cake
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 ml Bier, Guinness
250 g Butter
75 g Kakaopulver
400 g Zucker
140 ml saure Sahne o. Schmand
Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker, Bourbon
275 g Mehl
1 TL Natron
300 g Frischkäse
150 g Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bitte den Ofen auf 180° vorheizen und eine Springform (23cm) einfetten und mehlen.

Anschließend geben Sie das Bier in einen großen Topf und fügen die Butter hinzu und lassen sie schmelzen und nehmen den Topf vom Herd. Nun rühren Sie den Kakao und den Zucker unter.

In einer kleinen Schüssel schlagen Sie die saure Sahne und die Eier, Vanille und fügen es zu dem Biermix. Nun rühren Sie langsam das Mehl mit dem Soda unter, bis ein glatter Teig entsteht - nicht zuviel rühren!

Gießen Sie den Teig in die Backform und backen Sie den Kuchen ca. 45 min - 60 min. Komplett in der Form auskühlen lassen - da es ein ziemlich feuchter Kuchen ist!!!

Vorsichtig den Frischkäse schlagen bis er glatt und weich ist und anschließend den Puderzucker unterrühren bis ein glatter, streichfähiger Guss entsteht, nun den Kuchen damit oben drauf locker einstreichen.

Unbedingt im Kühlschrank aufbewahren

Kommentare anderer Nutzer


chaclara

04.11.2008 19:08 Uhr

Hallo, twinkle30!

Dieser Kuchen ist perfekt! Allerdings ist er auch relativ schwer. Man könnte ihn sehr gut als Dessert oder als Brownies anbieten. Er schmeckt wirklich unglaublich gut und ich hoffe, mein Foto bringt dieses zum Ausdruck.

LG chaclara
Kommentar hilfreich?

twinkle30

05.11.2008 06:23 Uhr

Hallo Chaclara - danke für Deine Bewertung!!!!! Ja in England wird dieser Kuchen oft als Dessert benutzt..... ich freue mich schon auf Dein Foto!!! LG Twinkle
Kommentar hilfreich?

Bourbie

26.12.2008 18:51 Uhr

Hallo,

dieser Kuchen ist wirklich eine Sünde wert. Schön herb schokoladig und saftig.
Ich könnte ihn mir auch gut in einer quadratischen Form vorstellen.

Danke für das tolle Rezept.

Liebe Grüsse,
Bourbie
Kommentar hilfreich?

twinkle30

27.12.2008 08:34 Uhr

Hallo Bourbie,

Vielen Dank für Deinen Kommentar - freut mich das es Dir geschmeckt hat....

Diesen Kuchen kannman hervoragend in einer rechteckigen oder viereckigen Form backen!!!

LG Twinkle
Kommentar hilfreich?

schwebend

09.02.2009 16:05 Uhr

Hej Twinkle,
ich suche einen Kuchen, der sich bis zum WE im Kühlschrank aufbewahren lässt, weil cih am Valentnstag nicht da bin. ist dieses Rezept dafür geeignet?Bei der Zuckermenge bin ich etwas verdutzt, ist der Kuchen sehr englisch = quietschesüß? oder muss man soviel nehmen um das Bittere vom Guiness zu kompensieren=? Keine Kritik, ich bin bloß verdutzt!
ich würde mich über eine Antwort freuen! danke!
schwebend
Kommentar hilfreich?

twinkle30

10.02.2009 06:20 Uhr

Hallo
es ist ein amerikanische Rezept und dementsprechend süß- aber Du kannst den Zucker reduzieren wenn du magst. Der Kuchen ist ziemlich feucht und hält sich gut ein paar Tage!!

LG Twinkle
Kommentar hilfreich?

hope88

28.02.2009 08:02 Uhr

Hallo zusammen,

der Frischkäseguss ist ein Genuss!
Danke Twinkle für dieses außergewöhnliche Rezept!

Liebe Grüße,
hope
Kommentar hilfreich?

B-B-Q

22.03.2009 16:36 Uhr

hi guys

habe den Kuchen gestern zubereitet: der Guss hat den kizz geschmeckt, meiner Frau und mir nicht unbedingt: kann man machen, muss man aber nicht :-)

nach 45 Minuter war er immer noch flüssig, habe ihn auf 60 Minuten verlängert: das war anscheinend ein bisschen zuviel; der Kuchen war heute nicht trocken, aber auch nicht so "richtig" feucht; beim nächsten mal die goldene Mitte...

im "Abgang" hat man den bitteren Guiness-Geschmack noch geschmeckt, war aber nicht zu dominant

c u

Mike
Kommentar hilfreich?

Jellori

14.02.2014 10:12 Uhr

Hey Mike,

wieso setzt du deinen "Kizz" alkoholhaltige Lebensmittel vor?
Ich bin beunruhigt.

c u
Jellori
Kommentar hilfreich?

Leoniz

09.04.2014 22:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielleicht weil sie laut seinem Profil schon über 18 sind?
Kommentar hilfreich?

Sweethannylady

01.06.2014 10:36 Uhr

Tip einer Köchin
Nur so als kleine Info der Alkohol verschwindet beim Backen und auch wehrend er mit der Butter im Kochtopf ist daher kann man seinen Kinder den Kuchen vorsetzen es geht hier ganz allein nur um den Geschmack des Kuchen.
Kommentar hilfreich?

Lilly271

19.07.2014 20:09 Uhr

Zwischen 6% und 85% bleiben beim Kochen und Backen im Essen (Universität Idaho, Studie 2006)

Zusätzlich hat Alkohol einen distinktiven Geschmack, so dass sogar Rumaroma Alkoholiker rückfällig machen kann. Das Genusszentrum von Kindern sollte man nicht daran gewöhnen.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Raupy_ChefDeCuisine

09.10.2014 15:54 Uhr

Mir und dem Geburtstags"kind" hat der Kuchen seehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich viel weniger Zucker als angegeben verwendet, ca. 240g. Außerdem habe ich nur ca. die Hälfte des Kakaos beigegeben und stattdessen 40g gehackte Vollmilchschokolade beigegeben. Die Frischkäsehaube habe ich weg gelassen, den Kuchen dafür aber mit etwas geschmolzener Schokolade und darauf verteilten weißen Schokoraspeln verziert.
Der Kuchen war schön saftig, aber nicht zu süß. Den leicht herben Geschmack des Bieres konnte man dabei leicht herausschmecken. Ein schönes und ungewöhnliches Rezept jedenfalls, danke dafür!
Kommentar hilfreich?

sunpocobar

28.01.2015 19:07 Uhr

Für mich ein wirklich perfekter Kuchen. Nicht zu süß, aber auch nicht zu herb. Die Kombination mir dem Frischkäse ist super. Alle die ihn probiert haben lieben ihn. Back ihn morgen zum 90 Geburtstag meiner Oma.
Kommentar hilfreich?

freakofconverse

22.05.2015 12:49 Uhr

Hallo,
wäre es denn auch möglich, statt Guinnes zb Kilkenny als Bier zu nehmen? LG
Kommentar hilfreich?

semmelknöderl

25.01.2016 20:10 Uhr

Hallöle,

Kilkenny geht ja eher in Richtung Pils, Guinness am ehesten Richtung Schwarzbier. Geschmacklich ist das ein sehr großer Unterschied und ich kann mirs mit Kilkenny nicht wirklich vorstellen.

Solltest du es ausprobiert haben, dann berichte bitte!

LG
Knöderl
Kommentar hilfreich?

jogra

30.05.2015 19:59 Uhr

Ich habe ebenfalls die Zutatenmenge halbiert (jedoch nur 150g Zucker genommen) und 10 Muffins herausbekommen. Habe sie 20 Minuten bei 180 Grad gebacken und sie waren so gut, dass ich es nicht mal mehr für nötig gehalten habe, die Frischkäsecreme zu machen! Man darf sich nicht dadurch irritieren lassen, dass sie sehr weich sind wenn sie aus dem Ofen kommen, sie härten tatsächlich noch nach.
Das Guinness hat man kaum rausgeschmeckt, aber ich und mein Freund fanden sie sehr gelungen!
Kommentar hilfreich?

Celebrity

22.06.2015 14:13 Uhr

Habe den Kuchen zum Geburtstag meines Freundes gemacht. Er ist ganz lecker, nicht zu süß - die Haube und das herbe Bier gleichen den Zuckergehalt gut aus.
Das Bier habe ich sehr rausgeschmeckt. Mir persönlich fehlte irgendwie der Pfiff, das Bieraroma war auch nicht so meins... Die Gäste fanden ihn auch mehr "okay" als "mega".
War trotzdem eine Erfahrung wert :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de