Minutensteaks mit Champignon - Sahne - Soße

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Steak(s) (Minutensteaks)
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Gewürzmischung (Virginiasteak-Gewürz)
1 Becher Schlagsahne
1 kl. Dose/n Champignons (Abtropfgewicht 295 g, in Scheiben)
 etwas Wasser
  Saucenbinder
1 TL Rinderbrühe, instant
 etwas Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als Erstes habe ich die Steaks mit wenig Salz (nicht zu viel sonst wird es zäh), Pfeffer, Paprika und Steakgewürz von beiden Seiten gewürzt. In einer Pfanne Öl erhitzen (Pfannenboden sollte ganz bedeckt sein) und das Fleisch bei höchster Stufe braten.

Ist das Fleisch rundum braun gebraten, gießt man ca. 1/8 l Rinderbrühe auf und lässt sie auf höchster Stufe mit den Steaks kochen! Ist die Brühe reduziert und hat eine soßenähnliche Konsistenz (nach ca. 8 min.) nimmt man die Steaks aus der Pfanne, packt sie in Alufolie ein und legt das Päckchen in den vorgeheizten Backofen, um sie warm zu halten.

Nun geben wir die abgetropften Champignons zu der Brühe und braten sie an. Anschließend wird das Ganze mit der Sahne abgelöscht, die Sahne zum Aufkochen gebracht (rühren nicht vergessen) und das Ganze mit ein wenig dunklem Soßenbinder angedickt!

Hierzu passen Pommes, Rösti oder auch Knödel mit Erbsen und Möhren. Ein schnelles, preiswertes Rezept, welches mit ca. 4 € kein großes Loch in die Haushaltskasse reißt.

Kommentare anderer Nutzer


schnattchen77

20.03.2011 11:49 Uhr

Dann schreib ich mal die erste Bewertung (was ich allerdings nicht verstehe).

Also ich muß sagen: Lecker!

Wir haben uns zusammen gerissen nicht alles an einem Tag zu essen, denn so hatten wir für den nächsten Tag noch was.

Foto ist unterwegs...

LG Karina

Happiness

05.02.2014 09:20 Uhr

Hallo,

ein sehr leckeres Gericht, auch wenn ich es etwas abwandeln musste.
Ich habe frische Pilze genommen und die dann im Bratensatz angedünstet, mit etwas Mehl bestäubt und mit Weisswein abgelöscht. Das Fleisch das ich voher in derselben Pfanne gebraten habe hab ich warmgestellt und zum Schluss noch den ausgelaufenen Saft und Petersilie in die Sauce gegeben.

Dazu gabs feine Nudeln und "retro-mässig" noch Preiselbeer-Pfirsiche;-)

Liebe Grüsse
Evi

mccez

30.05.2014 15:38 Uhr

Super lecker auch ohne Fleisch nur mit Nudeln.Mein Freund ist schwer begeistert davon :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de