Gnocchisalat

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Paprikaschote(n), rot
Chilischote(n), getrocknete
Knoblauchzehe(n)
50 g Pinienkerne
5 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
500 g Gnocchi
Tomate(n)
1 Bund Basilikum
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, Kerne und Trennwände heraus zupfen. Die Schoten mit der Haut nach oben auf ein Backblech legen und für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben, bis die Haut dunkle Blasen hat. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen und die Haut abziehen. Eine Schote klein würfeln und beiseite legen.

Die anderen Schoten für das Dressing grob zerschneiden und in den Mixer werfen. Die Chilischoten und den geschälten Knoblauch auch hinein werfen. Geröstete Pinienkerne (evtl. ein paar Pinienkerne zurückbehalten und später in den Salat geben) und Öl dazu geben und alles fein mixen. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Gnocchi nach Packungsanleitung garen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Tomaten waschen und klein würfeln. Basilikumblättchen abzupfen und in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.

Gnocchi, Paprikastückchen, Tomaten, Basilikum und Frühlingszwiebeln in eine Schüssel geben, das Dressing dazu geben, alles gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


das_ist_ein_nick

02.11.2008 22:01 Uhr

Echt suuuper lecker dieser Gnocchisalat! Da habe ich keine einzige noch so kleine Verbesserung dran vornehmen können, es ist echt ein perfektes Rezept. Der einzige Nachteil ist, dass wir uns nun alle für morgen einen Tag freinehmen müssen, weil wir so eine riesige Knoblauchfahne haben :-o Aber das war es auf jeden Fall wert ;-)
Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Bekky8

12.08.2009 17:15 Uhr

Wahnsinnig lecker. Die Soße ist super lecker.

_yvi_

27.10.2009 12:51 Uhr

Vielen Dank für dieses leckere Rezept - ich habe es zum Geburtstag meines Mannes serviert und unsere Gäste waren alle restlos begeistert !!!!!!

Nevada13

12.04.2010 11:36 Uhr

Hallo!

Habe gestern dies tolle Rezept ausprobiert. Sollte eigentlich
für zwei Tage reichen. Denkste! Haben alles an einem Tag
gemampft. Dafür auf Abendbrot verzichtet.

Echt super Lecker. Da ist nix dran zu ändern.

Danke

tabbytuba

07.05.2010 14:19 Uhr

Hallo,

Kann man den Salat auch gut einen Tag vorher vorbereiten oder besser direkt frisch essen?

bibo80

08.05.2010 06:09 Uhr

ein Tag später ist er auch noch sehr gut, finde ich :o)

zickentoni

24.05.2010 20:04 Uhr

Huhu,

ein Knaller auf meinem Antipastibuffet. Und noch am Tag danach sehr lecker.

Halt nicht 0815.

5 Sterne und einen lieben Gruß

Zickentoni

thymian07

08.08.2010 21:38 Uhr

Hallo bibo,
großes Lob: auch ich finde dieses Rezept ganz toll. Habe noch zusätzlich Champignonspieße dazu gereicht.
Ein Foto habe ich hochgeladen.

LG
Paula

marengo

10.07.2013 19:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

super super lecker!!

Auch am zweiten Tag schmeckt es noch toll. Könnte direkt noch eine Portion essen, leider alle... hmpf

Statt getrockneten Chili-Schoten hab ich direkt ein Chili-Gewürz genommen.

Ein Foto hab ich bereits hochgeladen, muss nur noch bestätigt werden.

LG
marengo

bibo80

27.08.2013 19:44 Uhr

Tolles Foto, Danke für den Upload.
Hmmm yum, jetzt wo ich das so sehe, muss ich glaub ich dringend nochmal einkaufen ;)

sunnyday2011

25.09.2013 13:40 Uhr

Hallo,
ich hab mal eine Frage: lässt man die Gnocchi erst ganz abkühlen, bevor man sie mit den Salatzutaten vermengt?
Liebe Grüße
sunnyday2011

Gerbrau

25.09.2013 13:41 Uhr

Hallo Bibo,

hab da mal ne Frage zu den Paprikaschoten:

warum in den Backofen? Geht es nur darum die Haut zu entfernen oder hat es eine andere Bedeutung?
Die Haut kann ich doch auch mit einen Gemüsehobel entfernen oder ich laß sie dran. Durch den Mixer wird doch eh alles zerhäckselt.
Bei diesen starken Erhitzen gehen doch viele wichtige Bestandteile( Vitamine etc.) der Schote verloren.
Oder geht es Dir um den Geschmack? Die Haut hat ja Bitterstoffe.
Also ich habe meine Salate immer mit ungebratenen Schoten hergestellt, werde es aber auch mal nach Deiner Anleitung ausprobieren.
Deine Antwort wär mir schon wichtig.

Gruß

Gerry

Gisiie

25.09.2013 15:06 Uhr

Hallo Gerbrau,

1. Durch den Backofen lässt sich die Haut besser entfernen. Das geht ziemlich unkompliziert mit dieser Methode, da man dann auch nur wirklich die Haut entfernt. Mit dem Gemüsehobel nimmt man automatisch mehr vom guten Fruchtfleisch ab.

2. Wenn Paprika von der Haut befreit wird, dann ist er besser verträglich im Magen- und Darm-Bereich. Manche sind da etwas empfindlich. Ich selber liebe beide Varianten, roh und geschält. Ob dabei Vitamine verloren gehen, das weiß ich nicht.

3. Natürlich kann man auch mit dem Gemüsehobel die Haut entfernen. Allerdings ist das umständlicher und man hobelt einfach von dem guten Fleisch mit runter, während man mit der Backofenmethode wirklich nur das dünne Häutchen entfernt.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

LG
Gisiie

Gisiie

25.09.2013 15:09 Uhr

Sorry, bin gerade telefonisch gestört worden und habe eben erst gesehen, dass ich unter 1. und 2. zwei Mal fast das gleiche geschrieben habe.

Gerbrau

25.09.2013 18:59 Uhr

Hallo Gisiie,

danke für Deine Anwort.
Es istr mir schon klar, daß durch die Backofenmethode sich die Haut besser entfernen läßt. Doch dann reicht auch ein heißes Wasserbad, als das aufwendige Backofen-Aufheizen.
Auch logisch, daß Paprika ohne Haut besser verträglich ist, doch pürriert dürfte es eigentlich keine Rolle spielen, oder?!
Ich wollte auch nur einen Beitrag zum Nachdenken liefern, denn oft werden Dinge gemacht ohne an die Folgen oder an Alternativen zu denken.

Gruß

Gerry

bibo80

25.09.2013 19:48 Uhr

Hallo Gerry,
Gisiie hat ja schon einiges geschrieben. Ich ergänze trotzdem noch ein bissel ;)
Es ist auch von der Konsistenz her besser und auch der Geschmack ist anders, wenn die Paprika auf diese Art zubereitet wird: etwas süßer und aromatischer.
Man kann es auch mit roher Paprika machen, aber wenn du beides testest, wirst du feststellen, dass es doch unterschiedlich schmeckt.

Viel Spaß beim testen

LG
bibo

Gisiie

25.09.2013 21:06 Uhr

Hallo Gerbrau,

heißes Wasserbad kenne ich nur von Tomaten. Muss ich dann auch mal mit Paprika probieren!

LG
Gisiie,

tinti78

26.09.2013 09:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,

die andere Möglichkeit wäre, die Paprika mit einem Sparschäler zu häuten, kleinschneiden und zusammen mit dem Knoblauch in der Pfanne für ein paar Minuten anzurösten.
Dann hat die Paprika den leicht süßlichen Geschmack und der Knoblauch schmeckt nicht ganz so krass wie roh.

LG
Tina

Ostfriesin1

25.09.2013 21:02 Uhr

Halli-Hallo,

habe dieses Rezept gleich heute am frühen Mittag umgesetzt (ursprünglich für morgrn Abend gedacht...), aber dieser Salat war nach 6 Stunden Wartezeit heute schon soooooooo lecker, dass ich für morgen eine neue Portion "angesetzt" habe!!!

Vielen Dank für dieses leckere Rezept, begeisterte 5***** Sterne und

liebe Grüsse aus Hamburg von Molly

Kleines-Chefle

26.09.2013 12:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Gerry,

durch das Rösten schmeckt der Paprika viel aromatischer, da der Paprika karamelisiert wird und wenn das Fleisch nach dem Entfernen der Haut etwas dunkel aussieht, umso besser

LG

Hubert

katreinerle

27.09.2013 18:31 Uhr

Hallo! Ich hab gestern das Rezept ausprobiert und muss sagen: Dieses Dressing ist der Hammer! Ich dachte ja noch, dass da doch bestimmt Kaese fehlt, aber tut er gar nicht!
Die einzige Anmerkung, die ich habe, ist dass 500g Gnocchi fuer 4 Personen nicht reichen - wir sind 2 Erwachsene und 2 Kinder und haben fast 1kg aufgeputzt! Ich habe allerdings die anderen Zutaten in der 500g-Version gelassen, und fand das so sehr ausgewogen.

Vielen Dank!
Katrin

SchwarzesSeelchen

27.09.2013 21:22 Uhr

5 Sternchen von mir, weil als leckerer Sommer - oder auch als Partysalat geeignet.
Was die Pinienkerne und die Frühlingszwiebeln angeht, musste ich etwas improvisieren.
Die gibt es hier im Laden leider nicht.
Also habe diese durch Pistazien und milde Schalotten ersetzt.
War trotzdem lecker. Töchterchen hat sich etwas Parmesan drüber gerieben.
Ich fand den Geschmack ohne den Käse besser.

cowoki

30.09.2013 10:46 Uhr

Schmeckt ganz ordentlich, ordentlich, allerdings sollte man die Anzahl der Nudeln/Gnocchi erhöhen. Sonst interessanter Geschmack und auf jedenfall eine Abwechslung zu normalen Penne mit Tomatensoße ;)

Raumpaar201

08.10.2013 07:46 Uhr

Wir haben den Salat gestern ausprobiert. Leider hat er unseren Geschmack nicht getroffen und war trotz nur einer Chilischote für unseren Geschmack zu scharf. Auch so hat uns erstaunlicherweise die Zusammensetzung der anderen Zutaten nicht geschmeckt. Deshalb von uns eine "ausbaufähige" Bewertung, was allerdings nicht heißt, dass es anderen nicht schmecken kann. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden :)

sukeyhamburg17

12.10.2013 17:11 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Rezept dieser Tage einmal aussprobiert. Als Mittagssalat.

Ich habe eine halbe Habanero genommen, das reichte an Schaerfe.

Pinienkerne dazu und Basilikum aus dem Garten (das muss ja nun langsam mal aufgebraucht werden, sonst ists zu kalt und es geht ein).

Sehr gut.

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

lukkol

24.10.2013 10:22 Uhr

Hallo,

hui, war das lecker! Ich habe 800 g Gnocchi "verbraucht" und dazu vier rote Paprikaschoten. Dazu gab es panierte Schnitzel - fertig! Auch mein Mann, der normalerweise Gnocchis gar nicht gern isst, und unser Sohn (!) waren begeistert. Darum: recht herzlichen Dank für das Einstellen des Rezepts und von mir fünf Sterne.

Kochen-oh-je

09.11.2013 19:14 Uhr

Super-lecker! Und auch optisch ansprechend. Da ich es nicht gerne so sehr scharf mag, habe ich statt der zwei Chili ein kleine Peperoni genommen. Das gab für mich genau die richtige Schärfe. Jetzt muss ich mich nur noch zurückhalten, damit für meinen Mann auch noch etwas übrig ist, wenn er nach Hause kommt. Vielen Dank für das schöne Rezept.

Lady_Himmelblau

04.01.2014 20:55 Uhr

Super Rezept, werde ich sicherlich noch einmal machen. Für uns darf es aber das nächste Mal ein bisschen mehr Paprika und ein bisschen weniger Knoblauch sein; vielleicht werden auch noch ein paar schwarze Oliven eingebaut.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de