Rinderhüftsteak

mit Gorgonzola überbacken
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Scheibe/n Rindfleisch (Steaks von der Hüfte)
1 Scheibe/n Gorgonzola
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Steaks 2-4 Minuten, je nach Dicke der Scheiben, auf jeder Seite braten. Den Backofen auf 100° vorheizen. Den Gorgonzola in kleine Würfel schneiden.

Die Steaks auf einen ofenfesten Teller geben, den Gorgonzola darauf geben und den Teller für 10-15 Minuten in den Backofen stellen.

Dazu passen Bohnenröllchen und Pommes frites.

Kommentare anderer Nutzer


uba50

02.03.2010 07:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Auf der Suche nach einem schnell zubereiteten Abendessen bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Ich habe 3 - 4 cm dicke südamerikanische Huftsteaks von allen Seiten angebraten und dann (in der Pfanne) mit den Gorgonzolawürfeln in den auf 80 Grad vorgeheizten Backofen gestellt. Nach 20 Minuten war der Käse zerlaufen und das Fleisch so perfekt rosarot und zart wie kaum ein Filetsteak. Dazu gab es im Wok gebratenes Gemüse aus grünen, roten und gelben Paprikawürfeln, Zucchini, Schalotten, Knoblauch, halbierten Cocktailtomaten mit frischem Basilikum und ein paar Spritzern Crema di Balsamico. Es war ein köstliches, schnelles Essen - vielen Dank für das tolle Rezept!!!

zebulon1904

29.03.2010 17:32 Uhr

das klingt einfach und lecker. meine frage aber: wird das fleisch überhaupt nicht gewürzt? ist der geschmack des Gorgonzolla ausreichend?

gruss

jojo60

29.03.2010 21:29 Uhr

Ich nehme ein Steakgewürz ohne Salz,damit würze ich das Fleisch bevor ich es brate

Grüße

chrischko

14.11.2010 13:49 Uhr

Habe heute Steaks nach diesem Rezept zubereitet. War superlecker !
Nach dem Anbraten habe ich etwas gepfeffert und gesalzen.
Wäre auch ohne gegangen, da der Gorgonzola genug Würze abgibt.

Grüße Christel

Opakochtgut

12.06.2011 09:38 Uhr

Hallo jojo60,

das ist ein Rezept, was meine Küche bereichert. Ich habe die Steaks gestern genau so zubereitet. Dazu gab es Röstis und Bohnen im Speckmantel. MEGA-lecker.

LG.

Hans

Genusstempel

07.02.2013 19:27 Uhr

Super Idee mit dem Gorgonzola.
Als Beilage gab es bei mir Rösti und Kefen (Zuckererbse/Kaiserschote), was ganz vorzüglich dazu passte.

Das Fleisch habe ich nicht gewürzt aber 30min zuvor mit geschmolzenem Butterschmalz mariniert.

Vielen Dank für dieses leckere Rezept!
Es kam sehr gut an.

Nanshaid

29.09.2013 13:29 Uhr

EIn super Steak!

Wenn man darauf achtet, eine entsprechende Fleischqualität zu kaufen/benutzen, dann ist dass die ideale Zubereitungsweise für ein ordentliches Steak.

Da mein Freund und ich es eher klassisch mögen, haben wir die Steaks nicht mit Gorgonzola überbacken, sondern nach ihrem Gang im Ofen ordentlich mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz gewürzt.

Es sah aus wie im Steakhouse und schmeckte super!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de