Zutaten

130 g Putenbrust
Ei(er)
40 g Butter (Nussbutter) * fast kalt, aber noch flüssig
  Salz und Pfeffer
160 ml Sahne
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dies ist eine Grundzubereitung, die je nach Geschmack und Verwendungszweck verändert werden kann.

Putenbrust würfeln und unter Zugabe von Ei, Nussbutter*, Pfeffer und Salz pürieren. Nach und nach die Sahne zugeben und verrühren bis eine glatte Farce entsteht. Abschmecken und durch ein Sieb streichen.

Je nach Verwendungszweck können Petersilie, Schnittlauch, Thymianblättchen, gehackte Rosmarinnadeln oder andere Kräuter untergerührt werden.

Die Menge der Farce ist reichlich bemessen, so dass meistens einiges übrig bleiben wird, wenn sie für nur das Füllen von Geflügelschenkeln verwendet wird. Der Rest kann auch andere kulinarische Interessen befriedigen, wenn sie z.B. einfach
in kleine Klößchen geformt und gebraten werden oder eine Hühnersuppe verfeinern, zusammen mit Speckwürfeln eine Kohlroulade füllt oder mit fein gehackten Pilzen vermischt, als kleine Blinis in Butter oder Speck gebraten werden.

Es gibt viele Verwendungs- und Abwandlungsmöglichkeiten, die ich hier nicht weiter aufzählen möchte.

* Für die Nussbutter die Butter in einem Topf erhitzen, bei mittlerer Temperatur zum Kochen bringen und warten bis sie langsam eine hellbraune Färbung annimmt. Die Molke setzt sich in dunklen Flecken am Boden ab. Vor der Weiterverarbeitung sollte sie durch ein Haarsieb passiert werden. Diese Butter hat einen nussigen Geschmack, daher der Name. Aber aufpassen, das sie beim Schmelzen nicht verbrennt und anfängt zu qualmen. Dann sollte sie weg gegossen und ein neuer Versuch gestartet werden.
Neu

Du hast das Rezept zubereitet?

Lade jetzt dein Rezeptfoto hoch!

Foto hochladen