Eierkuchen

herzhaftes Souflee
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

12  Ei(er)
12 TL, gestr. Mehl
600 ml Milch (in etwa die gleiche Volumenmenge wie die Eier)
1/2 TL Salz
150 g Speck oder Schinken, gewürfelter
 n. B. Margarine
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Speck und die Margarine in einer großen Auflaufform zerlaufen lassen.

Die Eier mit dem Mehl, der Milch und dem Salz mit einer Küchenmaschine verrühren. Die Eiermasse langsam in die Auflaufform geben (Achtung! Langsam gießen, damit die Auflaufform nicht zerspringt). Den noch rohen Eierkuchen für ca. eine dreiviertel Stunde in den heißen Backofen schieben, bis der Eierkuchen oben schön braun geworden ist (der Eierkuchen wird am Rand höher als in der Mitte). Heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


petrice

07.12.2011 04:49 Uhr

Warum sollte die Form zerspringen wenn man eine Ei- Mehl- Mischung hineintut? Ist doch völlig unlogisch!
Das nächste unlogische ist, wie man Speck und Margarine in einer Auflaufform zerlaufen lassen soll? Fehlt da die Angabe, dass diese heiss sein sollte? Weil sonst wüsste ich nicht, wie etwas zerlaufen oder einfach so zerspringen sollte?

Danke und lg

Gigelfisch

07.12.2011 08:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe da offensichtlich vergessen zu schreiben, dass Speck und Margarine in der Auflaufform auf der Herdplatte (ich nehme immer die höchste Stufe) zerlaufen lassen werden sollen.
Wenn man seine Eier im Kühlschrank aufbewahrt und die Ei-Mehl-Mischung recht kalt ist, kann es schon passieren, dass die Auflaufform diese Temperaturunterschiede beim reingießen nicht gut verkraftet.

Ich hoffe, das macht das ganze etwas verständlicher.

LG Gigelfisch

petrice

11.12.2011 20:21 Uhr

Danke für die Antwort. Ist halt schwer, wenn man die Rezepte nur liest und es nie gesehen hat, etwas nachzuvollziehen. Hatte schon oft genug Rezepte nachgekocht von hier und wohl was falsch gemacht oder es fehlte eine (wichtige) Angabe, auf jeden Fall war es nichts geworden.
Nun steht der Zubereitung des Eierkuchens nichts mehr im Wege, ausser dass ich keine Eier mehr im Hause habe :)
Danke und schönen Sonntagabend noch

Petra

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de