Nudelsuppe mit Bohnen

Pasta e fagioli
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Dose/n Bohnen, weiße , (800 g)
150 g Speck, magerer, geräuchert, in Würfeln
100 g Zwiebel(n)
3 EL Öl (Olivenöl)
2 Zehe/n Knoblauch, gepreßt
1 Liter Gemüsebrühe
200 g Möhre(n), in 1cm dicken Scheiben
1 EL Salbei - Blätter, gehackt
250 g Nudeln (kurze Suppennudeln)
  Salz und Pfeffer
  Parmesan
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bohnen in einem Sieb kalt abspülen, abtropfen lassen, Speck und Zwiebel im Olivenöl andünsten, Knobi dazupressen und eine Min. mitbraten. Fond angießen und aufkochen. die Möhre dazugeben, bei mittlerer Hitze 20 Min. garen. Salbei und Bohnen untermischen, weitere 5 Min. garen.
Nudeln nach Packungsvorschrift garen, unterrühren. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Parmesan bestreut servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Bono

17.02.2005 09:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit „kurzen Suppennudeln“ sind in Italien relativ robuste Nudeln wie „Ditali“ gemeint. Also auf keinen Fall so etwas wie unsere Fadennudeln!!
Grüße Bono

Hotte1

30.03.2005 18:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Aber ich würde die Nudeln nicht erst Weichkochen, sondern viel zeitiger mit in den Sud bringen. Der Geschmack ist dann sehr viel größer.

uevers

11.09.2005 14:25 Uhr

Hey Hotte ..........

wenn du dann das Essen aufwärmst werden die Nudeln aber pappig. Ich koche Nudeln zur Suppe auch immer separat und bringe sie direkt auf den Teller zur Suppe.

Gruß Uschi

knobi-fan

05.11.2005 14:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
war ein sehr gelungener Eintopf. Wir haben die doppelte Menge Nudeln gekocht (ganze Packung) und die Hälfte zurückbehalten zum Aufbraten. Schnelles, leckeres Rezept!
LG
Knobi-fan

serbee

15.05.2007 11:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Katzelalu.

Da wir ja nur zwei Personen sind , habe ich nur die haelfte gemacht. Brauchte also nichts einzufrieren, wegen der Gefahr der "pappigen" Nudeln. Hat uns sehr gut geschmeckt, und die wird es wieder geben. Allerdings werde ich dann mehr machen zum einfrieren, und die Nudeln seperat dazu kochen.


Liebe Gruesse serbee

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de