Fenchel nepalesisch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Fenchel
Zwiebel(n)
1/2  Chilischote(n)
1 Stück Ingwer
Champignons
Tomate(n)
  Salz
1 TL, gestr. Zucker
2 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fenchel waschen, die "Finger" und das untere Ende abtrennen, halbieren und dann in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden. Die gewünschte Menge Chili waschen, halbieren und in Ringe schneiden (in Nepal wird das nicht entkernt und damit wird es erheblich schärfer, also Vorsicht!).

Das Ingwerstück - ca Fingerendglied groß - schälen und je nach Wunsch in kleine Stücke hacken oder dünne Scheiben schneiden. Die Pilze säubern und in Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und in Stücke schneiden.

Nun in einer Pfanne Öl erhitzen, Chili und Ingwer anbraten und dann den Fenchel hinzugeben und ca 5 min. mit braten. Die Zwiebel hinzufügen und weiter braten, bis diese goldgelb wird. Nun Champignons und Tomaten hinzugeben, salzen und weiterbraten/köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Wir mögen es am liebsten, wenn alles nur noch nach Chutney aussieht - aber das ist ja Geschmackssache. Wer den Fenchel etwas knackiger möchte, der muss halt früher aufhören - wer es weicher mag, kann ruhig etwas Wasser hinzugeben und alles etwas einkochen lassen. Dazu reicht man Reis.

Wir haben hier ein nepalesisches Au Pair zu Besuch und ich werde mich bemühen, die Rezepte mal nach und nach einzustellen - es lohnt sich wirklich. Es sieht vielleicht nicht so toll aus - aber es schmeckt grandios! Wir haben schon vieles gegessen, aber nepalesisch liegt nach unserem Geschmack echt mit an der Spitze!

Kommentare anderer Nutzer


fantadu

27.09.2008 09:16 Uhr

Superlecker, aber Vorsicht bei der Auswahl der Chillischote... es gibt ja solche und solche :-)
Bin schon gespannt auf die kommenden Rezepte eurer Au Pair aus Nepal...

minnimixxi

02.01.2009 18:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

einfach mmmmmh! 5Sternedeluxevegetarianmeal! Supereinfach in der Zubereitung, äusserst figurfreundlich und schmeckt uns wirklich bombig! Da ich leider nur noch 1 Tomate hatte, habe ich dazu einfach eine Dose Pizzatomaten gegeben und habe noch etwas Wasser hinzugegeben und mit Gemüsebrühe abgewürzt.
Bitte, bitte mehr solche leckeren nepalesischen Rezepte!

Küchendrama

04.01.2009 11:06 Uhr

Das freut mich aber wirklich, dass es Euch so gut schmeckt. Da bin ich ja direkt motiviert gleich neue Rezepte einzugeben :-)
LG Küchendrama

tanalt

18.06.2009 23:38 Uhr

Ich schließe mich dem Lob an: ein wirklich ausgezeichnetes Rezept, schnell gemacht und sehr aromatisch.
Mit Chili und Ingwer bin ich übrigens nicht sehr sparsam umgegangen.

karikiri

01.08.2009 09:18 Uhr

Ich hatte keine Champignons und das Gericht hat auch ohne wirklich sehr lecker geschmeckt!!!!!!! Auch der nepalesiche Reis war sehr gut! Die anderen Rezepte werde ich noch ausprobieren.
LG Karikiri

Amylisa

12.09.2009 19:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

dies ist mein allererstes Fenchelrezept welches ich letze Woche nun ausprobiert habe und ich gebe dem Rezept 5 Sterne. Ich habe die Zutaten nach dem anbraten so lange in der Pfanne mit 'nem Deckel drauf köcheln lassen bis die Konsistenz einem Chutney glich. ( ich hatte allerdings keine frischen Champignons und Dosenpilze wären absolut keine alternative) also kochte ich es ohne Pilze.
Mit Reis serviert war es sehr gut. Ich dachte daß vielleich Fleisch dazu fehlt. Aber dem ist nicht so. Der Fenchel hat seinen eigenen leichten Geschmack und macht mit all den Zutaten ein komplettes Essen. Ich habe bisher um Fenchel einen weiten Bogen gemacht, aber dieses Gericht ist sehr gut. Danke für das Rezept!!

Berrystone

26.11.2009 15:38 Uhr

Woah, das ist so lecker! Ich hab' Pita/Naan dazu gemacht und mit Käse gefüllt um die Chilli ein bisschen abzuschwächen. Hatte etwas übertrieben. ;) so so so lecker! Danke!

LokaLeka

14.12.2009 15:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr leckerer, exotischer Gaumenschmaus. Mein Freund hat sie schon mal nachgekocht, so gut hat es ihm geschmeckt! Übrigens ich habe es einfach mit frischen Tomaten und frischen Ingwer ein mal mit Tomatenstückchen aus der Dose und Ingwerpulver gekocht. Un ich muss sagen frische Zutaten machen wirklich den Unterschied! Danke für das Rezept!

marenkocht

16.12.2009 23:40 Uhr

Ja, wirklich lecker, mal ein ganz tolles Rezept für Fenchel. Das wird es jetzt sicher öfter bei uns geben. Kompliment an dein Au-Pair!

das_ist_ein_nick

22.12.2009 21:37 Uhr

Sehr lecker! Hatte erst gedacht, dass Ingwer und vor allem Chili zu kräftig für den Fenchel seien, aber es passt super! Hab den Fenchel grob geraspelt, damit er auch auf jeden Fall durch wird und das Gericht ohne Reis einfach als kleines Abendessen gegessen. Ich denke, beim nächsten Mal schnibble ich vielleicht noch das Fechelkraut mit hinein ;-)

Vielen Dank für das tolle Fenchelrezept!

LG
Mel

melfromhell

24.12.2009 18:58 Uhr

Habe das soeben nachgekocht, hatte allerdings keinen Ingwer da. Ich denke der hätte unbedingt reingemusst. Alles in allem eine nette Kombination. Ich hab dazu Basmatireis und ein medium durchgebratenes Hüftsteak gemacht. Mir hats geschmeckt!

Küchendrama

24.12.2009 20:17 Uhr

Ja, ich würde auch sagen, dass der Ingwer wirklich wichtig ist dabei :-)
LG küchendrama

melfromhell

07.01.2010 00:10 Uhr

Ich habs heute nochmal mit Ingwer gemacht und es war wirklich lecker. Abgeschmeckt mit etwas Fishsauce, dazu Reis und Shrimps. War echt sehr yummy.

Mose

07.01.2010 13:05 Uhr

Hallo,

ich habe dieses leckere Rezept heute gekocht, dazu gab es Yufka Fladen (hier in der DB).
dafür 5 Sterne von mir.

LG mose

Küchendrama

07.01.2010 15:24 Uhr

Hallo Mose,
vielen Dank für die tolle Bewertung :-) Freut mich, dass es so gut geschmeckt hat!
LG Küchendrama

Philphia

12.01.2010 23:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr sehr lecker :)
Hab am Ende noch ein wenig Limettensaft drübergegeben, dann war es perfekt mit 3 Sternchen.

hexerl_85

20.01.2010 19:06 Uhr

Hallo,

also ich hab dieses Gericht grad gekocht, erst hab ich beim Abschmecken gedacht:"Na, ob das wirklich lecker wird?" Nach dem köcheln lassen hab ich nochmal probiert, und was soll ich sagen es ist perfekt 5* von mir!
Dazu hab ich Reis im Reiskocher gemacht, in den hab ich das kleingehackte Fenchelgrün gegeben!

LG hexerl

zuzuki

22.01.2010 21:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr leckeres Rezept! Ein Aromenfeuerwerk auf der Zunge.

Schmeckt wirklich sehr gut, ich habe gehackte Dosentomaten genommen und 3,5 % igen Naturjoghurt dazu gegessen.

Gruß an euer Aupair Mädchen!

zuzuki

superseven

01.02.2010 21:13 Uhr

F A N T A S T I S C H ! ! ! ! !
Heute probiert, etwas scharf geraten ;-)) , aber einfach spitze!!!!
Super einfach, super lecker!
Ich esse Fenchel eigentlich nur roh, habe dieses Rezept nur mal so probiert und bin begeistert. Ich habe statt Zucker etwas Honig verwendet und eine Prise Glutamat zugegeben (ich steh auf das natürliche Zeugs aus Asien, nix künstliches!)
Spitze, Spitze, Spitze! 2*5 Sterne! Grüßt die junge Dame, ich verneige mich vor der Kochkunst!

Küchendrama

01.02.2010 21:37 Uhr

Das werd ich ausrichten ;.) Freut mich :-)
LG

Kupferkette

14.02.2010 23:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich keine Pilze mag, hab ich sie durch eine Aubergine ersetzt. Hat gut geschmeckt.

mareikehett

30.05.2014 22:17 Uhr

Ich habe das Gericht nun schon mehrfach gekocht und finde es sehr lecker.
Ist bei mir ein echter Resteverwerter für Gemüse geworden (im positiven Sinne). Zucchini passt auch super rein und manchmal reibe ich auch eine Karotte in die Soße.

heike-kocht

13.04.2010 07:46 Uhr

War superlecker!
Auch wenn ich wegen fehlender Frischware Ingwerpulver, Dosenchampignons und Pizzatomaten aus der Dose genommen habe.

Dazu gab es selbstgemachte Bärlauchgnocchi.

Ein tolles Abendessen, nächstes Mal nehme ich die anderen Zutaten auch frisch.

Danke für´s Rezept.

LG Heike

Moparoba

29.07.2010 22:37 Uhr

Hallo Küchendrama,
ich bin ja normalerweise kein Fenchelfan, da wir aber eine Gemüsekiste bekommen in der auch manchmal Fenchel drin ist, war ich mal auf Rezeptsuche und bin hierauf gestoßen. Einfach genial. Es waren alle begeistert, die das Gericht probiert haben. Auch die anderen nepalesischen Gerichte werden jetzt durchprobiert!
Viele Grüße
Moparoba

idealismuse

09.08.2010 19:59 Uhr

Das ist wirklich ein tolles Rezept! Ich hab zwar den Zucker vergessen, es war aber trotzdem köstlich. Wird es sicher noch öfter geben, vielen Dank!
Liebe Grüße, idealismuse

fuchs79

25.09.2010 07:54 Uhr

Hammer Lecker dieser Nepalesische Fenchel, und richtig perfekt in Kombi mit dem nepalesischen Reis!
5* von mir!

Wusilon

14.10.2010 14:03 Uhr

Und noch ein Dankeschön mit allen möglichen Punkten!
Es ist ein wunderbar aromatisch duftendes Gericht, hätte nie gedacht, daß Fenchel auch gegart interessant schmecken kann - da greift sogar Muttern zu Sambal Oelek, denn gekocht wird es ohne Chili, dessen Schärfe nicht alle mögen.
Durch den Ingwer ein von innen wärmendes Wintergericht, große Klasse!
Wusilon

Yddrasil

07.11.2010 12:18 Uhr

War sehr sehr lecker auch ohne Pilze (da steht mein Mann nicht so drauf), sein Kommentar war, schmeckt himmlich für ein vegetarisches Gericht.
Bei uns gab es dazu Reis, LECKER!! Endlich hab ich was für Fenchel, den essen wir sonst immer roh oder in Kartoffelpuffer (auch in der DB), schöne Alternative!
LG

ungersmaus

10.11.2010 19:08 Uhr

Hallo!

Ich würde das Rezept gerne nachkochen, aber ich finde nirgends einen verwendung für den Zucker :(

Würd mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte!

Lg, Ungersmaus

Küchendrama

11.11.2010 10:32 Uhr

Einfach zum Abschmecken verwenden! Wie man das sonst auch mit Salz macht. Viel Spaß beim Ausprobieren!

ungersmaus

13.11.2010 13:36 Uhr

Danke für die schnelle Antwort :)

habs schon nachgekocht, war sehr lecker! Das war mein erstes Rezept mit Fenchel, wird demnächst bestimmt wieder gemacht :)

Rezeptfrei

16.11.2010 17:57 Uhr

Ich liebe "Fenchel-Nepalesisch" und freue mich jedesmal, wenn wieder eine Knolle in meiner Gemüsekiste ist. Gehört mittlerweile zu meinen Standardgerichten. Ist echt mal was anderes.

Buschwindröschen

20.11.2010 22:08 Uhr

Hallo!

Um ehrlich zu sein, hat mich das Gericht nicht vom Hocker gerissen. Es war ok und sicher mal eine Alternative zu den sonst eher meditarranen Fenchelgerichten, aber ich hatte mehr erwartet, auch angesichts der begeisterten Kommentare.

VG,
Buschwindröschen

Gaby

08.12.2010 11:53 Uhr

War mein erstes Fenchelgericht und ich muss sagen mir hat es gut geschmeckt. Ich hab am Schluss noch ein bißchen Creme fine druntergerührt.

obsttell15

05.01.2011 23:20 Uhr

Ich habe das Gericht heute gekocht, weil es in meinem Kühlschrank noch eine Fenchelknolle gab und ich bin völlig begeistert von diesem Gericht.
Ich habe die Pilze vergessen und statt frischer Tomaten, die jetzt im Januar eh nicht so gut schmecken, Tomaten aus der Dose genommen. Die Schärfe durch das Chili und den Ingwer ist einfach perfekt. Dazu gab es Reis.
Ein wunderbar leichtes Gericht!

tx1414

22.02.2011 13:22 Uhr

Auch von uns ein Perfekt!!

Es gab Reis und Hähnchenbrustfilets dazu. einfach lecker.
Die frischen Zutaten machen das gewisse etwas aus.

Daumen hoch :-))

Morgenstern59

23.02.2011 14:29 Uhr

Halleluja........ köstlich. Fenchel war das einzige Gemüse woran ich mich nicht getraut habe, denn der Teegeschmack davon hat mir gereicht.

Habe dazu Basmati Reis gemacht und für die Männer des Hauses ein Rinderfilet. Und weils allen so gut geschmeckt hat, hab sie die Familie am nächsten tag wieder damit beglückt. :-))

Bin ab sofort Nepalesische Rezepte am sammeln.

LG
Morgenstern59

Küchendrama

23.02.2011 14:38 Uhr

Dann wünsch ich Dir viel Spaß beim Ausprobieren der anderen nepalesischen Rezepte :-) Inzwischen habe ich ja das eine oder andere hochgeladen.
LG Küchendrama

PS: Das freut mich immer wieder, wenn ich Eure positiven Kommentare lese!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


opmutti

01.04.2014 15:13 Uhr

Hallo Küchendrama,
um deinen Fenchel bin ich schon geraume Zeit geschlichen.
Heute gab es ihn .
Den Zucker hab ich vor lauter kochen und neben Hausarbeit machen völlig vergessen und die Tomaten geschält.
Schmeckt lecker und auch scharf.
Bei mir gab es keine Beilagen dazu und es hat genau für mich gereicht.
Danke fürs Einstellen

Karamella

12.04.2014 17:15 Uhr

Hallo,

sehr leckeres und leichtes Sommergericht!

LG
Kara

FräuleinRuch

23.05.2014 22:19 Uhr

Als große Schwester, die immer den Fencheltee ihrer kleinen Schwester austrinken musste, konnte mann mich mit Fenchel sehr lange jagen... Dies war nun also mein 1. Fenchel-Gericht. Und ich kann mich nur anschließen: Es war unglaublich köstlich!! Selbst mein Freund, der ein Stück Fenchel roh genascht und für ekelig befunden hatte ("das schmeckt nach Anis"), hat sich vom fertigen Essen 3 Portionen genommen!
Vielen Dank!

chefkochknopp

15.06.2014 21:19 Uhr

Hallo,

ich kann jetzt nicht behaupten, dass mich dieses Gericht vom Esszimmerstuhl gekickt hat. Es war nicht schlecht, das nicht, aber es war auch nicht überragend. Ich musste mit Sambal Oelek nachhelfen, damit es den richtigen Pepp bekam. Lag vielleicht an der verwendeten Chilisorte, aber auch sonst war der Geschmack eher unspektakulär. ABER - Geschmäcker sind halt verschieden und deshalb kommen von uns 3* und ein Bildchen.

Liebe Grüße
ckknopp

NatureCook83

01.07.2014 09:58 Uhr

Hey,
ich hab deinen Fenchel gestern gekocht. War wirklich gut. Für die Schärfe gabs bei mir Chili und Chayennepfeffer. Aber ich musste auch noch kräftig würzen damit mir die Sache dann geschmeckt hat.
Für dein gutes Gericht gibts von mir 4 Sterne.
LG NatureCook

Kocherina

01.07.2014 19:54 Uhr

Ich habe mich jetzt angemeldet, um hier einen Kommentar abzugeben.
Fenchel gab es das erste Mal und es war ein voller Erfolg.
Die Chilischote habe ich schon ganz genommen, kann nächstes Mal noch mehr sein.
Fenchelkraut kam auch mit ran und Kurkuma.

vollustig

13.08.2014 14:00 Uhr

Ich habe mich an das Originalrezept gehalten und muss sagen, dass es mir gut geschmeckt hat.

Was mir aber noch besser geschmeckt hat, war das ganze als Suppe zu essen. Und zwar die doppelte Menge mit einer Dose Kokosmilch und zusätzlich noch einen Schuss Limette.
Köstlich

Knusperbaum

15.08.2014 15:20 Uhr

Hallo, ich bin genauso begeistert wie der Rest hier :)
Hab noch etwas Essig dazugegeben, damit es eine etwas saurere Note bekommt. Ansonsten hab ich alles wie oben beschrieben zubereitet. Sehr sehr lecker. Endlich mal ein gutes Fenchelrezept
Vielen Dank!!

Texasbabe

07.09.2014 21:05 Uhr

Super lecker! Einzige Änderung waren getrocknete Chilis statt frischen.

Ich werde noch zum Fechel-Fan :-)

SchneiderG

11.10.2014 19:54 Uhr

Sehr lecker, das Rezept! Ist mir in Nepal so nicht begegnet - schade...
Habe tatsächlich nur eine halbe Chilischote genommen - und zum Schluß mit einem Pips Bhi Jolokia abgeschmeckt... sehr gut!
Habe noch etwas Kurkuma dazu gegeben, um die Farbe etwas zu verändern. Kann man machen, muss aber nicht...

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de