Rübli Torte

Karottenkuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Karotte(n), fein gerieben
Ei(er)
175 g Zucker, feiner
1 Prise Salz
250 g Mandel(n), gemahlen
100 g Mehl
1 TL Backpulver
200 g Puderzucker
12  Marzipan - Möhren (Dekor)
2 EL Wasser oder Zitronensaft
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 351 kcal

Die Eier trennen, Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Eigelb mit dem Restzucker cremig aufschlagen, eine Prise Salz und Zimt zugeben. Mehl und Backpulver mischen, in die Eigelbmasse sieben und untermengen. Karotten und Mandeln zufügen und unterarbeiten.

Den Eischnee vorsichtig mit unterziehen und die Masse in die mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft circa eine Stunde backen. Etwas abkühlen lassen.

Den Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren, Torte damit bestreichen (glasieren) und die Marzipanmöhren als Dekoration darauf setzen.

Kommentare anderer Nutzer


leoleolein

02.11.2008 00:36 Uhr

5 Eier fand ich zuviel ,wir haben es mit 3 gemacht.statt Zuckers fand ich Rohrohrzucker geschmacklich besser.

Musketnuss

14.02.2009 21:38 Uhr

hallo!
ich mache meinen karottenkuchen fast genauso, nur nehme ich auch weniger eier, nämlich nur 4. ich nehme auch vollrohrzucker statt normalem, der passt perfekt zu karotten, finde ich - und davon nur 135 g, das reicht mir an süßem.
da ich zuckerglasur außerdem gar nicht leiden kann, verteile ich ein hübsches schokoraster darauf und streue noch pistazien darüber - leecker! schmeckt locker und saftig und ist nicht nur zu ostern toll.

Musketnuss

15.02.2009 11:45 Uhr

achja, ein foto vom karottenkuchen mit schokolade und pistazien ist eingestellt (man findet es auch in meinem fotoalbum, bis es freigeschalten ist)!

akina

03.10.2009 19:18 Uhr

Hallo

Das ist ein sehr leckerer Kuchen.

Ich habe ihn wie angegeben mit 5 Eiern gemacht und einen super lockeren, saftigen Kuchen erhalten.

Auch ich habe statt weißen Zucker Vollrohrzucker genommen und da der sehr grobkörnig war, habe ich ihn mit einer Mühle zu einer Art Puderzucker gemahlen.

Was mir ganz besonders gefallen hat, war die Standfestigkeit des Eischnees durch das Aufschlagen mit der Hälfte des Zuckers.

Das Weißmehl habe ich durch Dinkelvollkornmehl ersetzt.

Außerdem habe ich noch eine Messerspitze Zimt und den Abrieb einer halben Orange dazugegeben.

Für den Zuckerguss habe ich Orangen- und Zitronensaft genommen und auch nur wenig auf den Kuchen gegeben.

LG akina

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de