Curry Geschnetzeltes

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Putenfleisch, geschnetzelt
1 EL Butterschmalz
Zwiebel(n), gewürfelt
2 EL Mehl
2 EL Tomatenmark
2 EL Currypulver
500 ml Rinderbrühe, heiße
150 g Crème fraîche
100 g Joghurt, 1,5 %ig
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Im erhitzten Butterschmalz die Putenbruststreifen anbraten. Zwiebeln zufügen und mitbraten. Pfeffern und salzen. Mehl, Curry und Tomatenmark hinzufügen und kurz mitschwitzen lassen. Mit der heißen Rinderbrühe ablöschen und ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Crème fraîche und Joghurt hinzufügen und kurz mit erhitzen.

Vor dem Servieren noch einmal mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

Dazu passt entweder Hochlandreis oder selbst gemachte Spätzle.

Kommentare anderer Nutzer


Patzi

09.03.2009 20:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein sehr leckeres Rezept. Habe noch 1 TL rote Currypaste mit reingegeben und anstatt Creme Fraiche hab ich Creme Legére und anstatt 1,5%-Joghurt 0,1%-Joghurt verwendet. Foto hab ich hochgeladen.
Allerdings werde ich beim nächsten Mal weniger oder gar kein Tomatenmark verwenden, ich finde, das ist nicht wirklich nötig.
Kommentar hilfreich?

SonjaL1987

12.05.2009 15:10 Uhr

Habe dein Rezept bereits zum 2. mal gekocht. Es ist einfach spitzenklasse!!! Wirklich zu empfehlen ( habe ich auch schon!) !!!!
Kommentar hilfreich?

Danielsan336

14.04.2011 12:38 Uhr

Das war wirklich super lecker. Konnte sogar meine Schwiegermutter damit begeistern und die ist eine Superköchin!!!
Kommentar hilfreich?

LisaZimmer

20.01.2014 15:47 Uhr

Habe dein Rezept als Grundlage genommen und ein wenig mit Paprika, Möhren und Cashewkernen und frischer Mango ergänzt. Dann kann man auch mal das Fleisch dafür weglassen. Das hat super lecker geschmeckt. Vielen Dank für die Anregung und die tolle Currysauce. Alleine dafür schon die 5 Sterne:-)
Kommentar hilfreich?

MrPedersn

09.06.2014 02:30 Uhr

Sehr gutes Rezept... brilliant einfach, ausgewogen und schmackhaft!
habe es auch als Grundlage genommen und es mit Ananas, Lauch (Porree) und frischem Spargel, sowie Ingwer und einem Spritzer Zitrone erweitert. Zudem habe ich das Fleisch zuerst mit 100 ml Weißwein abgelöscht und kurz mit Honig angebraten, bevor ich die Brühe zugefügt habe. Als I-Tüpfelchen eignet sich ein wenig Soja-Soße.

Wird sicher wieder gekocht...
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jennymuc

10.06.2015 16:54 Uhr

Hab es gestern für meinen Mann und meinen Sohn 2 Jahre gekocht.
Es ist kein Reiskorn über geblieben.

vielen Dank für das leckere Rezept
Kommentar hilfreich?

ankleima

29.06.2015 14:50 Uhr

Hallo,
das Geschnetzelte ist schnell und einfach in der Zubereitung und schmeckt uns sehr gut.
Abgeschmeckt habe ich mit zum Schluss noch mit etwas Honig und Zitronensaft.
Das nächste Mal nehme ich weniger Tomatenmark oder lasse es ganz weg, weil der Currygeschmack dadurch gemindert wird.

Lg
ankleima
Kommentar hilfreich?

Kammerun

31.10.2015 21:25 Uhr

Super lecker!!!

Hier blieb zum Glück etwas übrig zum einfrieren :o)!!!

Spätschicht kann kommen ;o)!!!
Kommentar hilfreich?

Sommerflieder1212

03.01.2016 17:00 Uhr

Das Gericht erhält durch den Curry die perfekte Würze.
Wirklich zu empfehlen. Schnell zu machen und doch irgendwie besonders ;-)
Kommentar hilfreich?

Bananentraum

10.01.2016 15:14 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert. Hat uns allen suuuuper geschmeckt. Hab mich an das Rezept gehalten. Finde es wirklich Spitze. Werde ich sicher wieder mal kochen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de