Zutaten

400 g Kabeljaufilet(s), (aus norwegischem Aquafarming mit Zertifikat)
2 EL Paniermehl
Kohlrabi
Möhre(n)
1 Tasse Linsen, rote
250 ml Geflügelbrühe oder Gemüsebrühe
50 g Speck, Katenbauch (Gelderländer)
Schalotte(n), fein gehackt
Knoblauchzehe(n), fein gehackt
2 TL Crème fraîche
1 TL Gelee (Johannisbeer, Himbeer, Quitten)
1/2 TL Balsamico, rot
  Öl, (Rapskernöl mit Butteraroma)
  Salz und Pfeffer
1 EL Zitronensaft
1 Prise(n) Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kohlrabi und Möhren schälen, quer halbieren und durch eine Juliennereibe schieben. 1 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Gemüse darin langsam garen. Hin und wieder wenden und mit Pfeffer und Salz sowie einem Spritzer Zitrone und einer Prise Zucker würzen.

Bauchspeck quer in Scheiben schneiden, dabei die fetten und mageren Teile getrennt in feine Würfel schneiden. Ein Drittel der fetten und die ganzen Würfel des mageren Speckteils in einer Kasserolle bei mittlerer Temperatur auslassen bzw. bräunen. Schalotte und Knoblauch zugeben und anschwitzen. Anschließend die Linsen zufügen kurz anbraten und durchrühren. Mit der Brühe ablöschen und bei geschlossenem Topf und geringer Hitze etwa 8-10 Minuten köcheln lassen. Evtl. überschüssige Brühe durch ein Haarsieb abgießen. Die Linsen zurück in den Topf geben und mit Crème fraîche, Gelee und roter Balsamicocreme abschmecken. Die Geleesorte kann dabei nach eigenem Geschmack gewählt werden.

Den Rest der fetten Speckwürfel in einer Pfanne bei mittlerer Hitze auslassen und bräunen. 1 EL Rapsöl zufügen und erhitzen. Das Fischfilet teilen. Die Hautseite (das ist die glatte Seite) salzen, in Paniermehl drücken und diese Seite in der Öl-Speck-Mischung anbraten. Hitze auf halbe Kraft zurückstellen und warten, bis die Filetstücke zur Hälfte durchgegart sind. Man kann das gut an den Schnittkanten seitlich erkennen, wenn das glasige Fleisch langsam weiß wird. Filets wenden und bei ausgestellter Platte langsam gar ziehen lassen.

Kohlrabi-Möhren-Julienne auf die Teller geben, die Fischfiletteile darauf legen und das Linsengemüse daneben anrichten.