Apfelmus

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 kg Äpfel
2 EL, gestr. Zucker
1/4 Liter Apfelsaft
 etwas Zitronensaft
  Zimt, gemahlen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel schälen, achteln und vom Kerngehäuse befreien.

In einem Kochtopf 2 gestrichene EL Zucker schmelzen bis er karamellisiert (ca. 2 Min.). Dann die Apfelspalten dazugeben und bei reduzierte Hitze kräftig umrühren, bis sich der karamellisierte Zucker etwas vom Topfboden löst (weitere 1 - 2 Min.). Dann 0,25 l Apfelsaft dazu gießen, zudecken und kochen, bis die Äpfel völlig weich sind.

Dann die Äpfel mit einem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten. Für die endgültige Konsistenz nach Belieben noch etwas Apfelsaft dazugießen. Zum Schluss mit Zucker, Zitronensaft und Zimt abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


Dörte

07.10.2003 19:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nelken sollten unbedingt mit dazu.
Kommentar hilfreich?

Jordin-Kay

20.10.2012 13:16 Uhr

Wie viel Nelken machst du darein und wie fischst du sie zum Schluss wieder raus...oder lässt du sie drin?
Kommentar hilfreich?

norci

11.10.2014 21:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich würde die Nelken in ein Tee-Ei legen, dass hängst dann rein und kannst es einfach wiederziehen, nur über die Menge weiss ich nicht bescheid. Ist ja ein ziemlich starkes Gewürz.
Kommentar hilfreich?

alamaria89

08.09.2015 10:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich hab auf 750g äpfel (also, reines apfelfruchtfleisch nach schälen und kerngehäuseentfernung) 2 nelken mit gekocht, das passt sehr gut, finde ich :)
Kommentar hilfreich?

angelika2603

06.12.2003 13:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich gebe noch ein paar birnen dazu. das gibt einen guten geschmack

angelika
Kommentar hilfreich?

garlic

17.01.2004 10:49 Uhr

casa,
ein richtig tolles rezept, hat sogar den kids geschmeckt und die mögen eigentlich kein apfelmus
lg von garlic
Kommentar hilfreich?

maddy237

29.06.2004 14:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ein superrezept! hab zum abschmecken honig genommen (je nach süße der äpfel).. und was soll ich sagen? meine familie hat erst gar nicht gewartet bis das apfelmus auf essbare temperatur runtergekühlt war!

lg Maren
Kommentar hilfreich?

delphinbille

14.09.2004 19:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das heute aus 12 Kilo Aepfeln gemacht fuer den Schulbazar am Samstag, allerdings noch Vanille mit rein, es schmeckt herrlich!!!!!!!!

Ausser der Blase an meinem Finger vom Aepfel schaelen gehts mir gut.

Danke und lieben Gruss aus Oslo

Bille
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Arriva1

29.10.2015 11:54 Uhr

Wunderbar! (:-))) LG
Kommentar hilfreich?

Kermit1973

17.11.2015 20:51 Uhr

Hallo zusammen, gibt es eine Apfelsorte die sich für den Apfelmus besonders gut eignet bzw. eine die sich eher nicht so gut eignet?

Viele Grüße

Heiko
Kommentar hilfreich?

goaphyx

15.12.2015 17:39 Uhr

Ein Traum :-D
Kommentar hilfreich?

anusch81

03.01.2016 22:17 Uhr

Wenn ich Apfelmus mache, dann nur mit diesem Rezept. Habe das Rezept schon etliche Male gekocht. Immer wieder ein Genuss. Auch die Kinder mögen es unheimlich gerne und Löffeln ihn noch vor dem Grieß oder Milchreis auf :-) . Heute habe ich an knapp 2 Kilo Äpfeln mal 4 Nelken im Teeei mit rangemacht . Bin schon sehr gespannt ... 5*****
Kommentar hilfreich?

Morzemadassa78

09.02.2016 15:22 Uhr

Bevor ich dieses Rezept gefunden habe, hatte ich noch nie Apfelmus selbst gemacht und immer ein bisschen Respekt davor gehabt. Aber dieses Rezept ist super einfach und es geht richtig schnell. Ich habe allerdings keinen Apfelsaft gehabt und es mir Wasser gemacht. Und es schmeckt herrlich!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de