Apfelmus

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 kg Äpfel
2 EL, gest. Zucker
1/4 Liter Apfelsaft
 etwas Zitronensaft
  Zimt, gemahlen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel schälen, achteln und vom Kerngehäuse befreien. In einem Kochtopf 2 gestrichene EL Zucker schmelzen bis er karamellisiert (ca. 2 Min.). Dann Apfelspalten dazu und bei reduzierte Hitze kräftig herumrühren, bis sich der karamellisierte Zucker etwas vom Topfboden löst (ca. weitere 1-2 Min.). Dann 0,25 l Apfelsaft dazu gießen, Deckel drauf und kochen bis die Äpfel völlig weich sind. Dann mit einem Kartoffelstampfer zu Püree vermusen. Für die endgültige Konsistenz u.U. noch etwas Apfelsaft dazugießen. Zum Schluss mit Zucker, Zitronensaft und Zimt abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


Dörte

07.10.2003 19:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nelken sollten unbedingt mit dazu.

Jordin-Kay

20.10.2012 13:16 Uhr

Wie viel Nelken machst du darein und wie fischst du sie zum Schluss wieder raus...oder lässt du sie drin?

angelika2603

06.12.2003 13:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich gebe noch ein paar birnen dazu. das gibt einen guten geschmack

angelika

garlic

17.01.2004 10:49 Uhr

casa,
ein richtig tolles rezept, hat sogar den kids geschmeckt und die mögen eigentlich kein apfelmus
lg von garlic

maddy237

29.06.2004 14:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ein superrezept! hab zum abschmecken honig genommen (je nach süße der äpfel).. und was soll ich sagen? meine familie hat erst gar nicht gewartet bis das apfelmus auf essbare temperatur runtergekühlt war!

lg Maren

delphinbille

14.09.2004 19:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das heute aus 12 Kilo Aepfeln gemacht fuer den Schulbazar am Samstag, allerdings noch Vanille mit rein, es schmeckt herrlich!!!!!!!!

Ausser der Blase an meinem Finger vom Aepfel schaelen gehts mir gut.

Danke und lieben Gruss aus Oslo

Bille

34596

25.10.2004 11:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hy!
Ich habe anstatt apfelsaft apfelsaftschorle genommen hat super geschmeckt .
Bianca

phoenixia

24.08.2005 22:49 Uhr

Sehr zu empfehlen - gerade auch mit dem kandierten Zucker! Das lecker Apfelmus steht schon im Kühlschrank zum Abkühlen! Habe es aber noch im Topf mit dem Pürierstab zerkleinert (besitze keinen Stampfer ;-) LG, Katjes

experimentiererin

19.10.2005 13:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dies ist ein super leckeres und einfaches Rezept. Klasse Idee mit dem Apfelsaft. Habe es mit zwei Varianten probiert: Einmal mit Zimt und Nelken und einmal mit Karamelsirup. Beides sehr sehr lecker! Danek für das tolle Rezept!
LG, Exi

LillyHidomi

02.07.2006 22:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein wirklich geniales Rezept! Vor allem der Zimt gibt dem Apfelmus einen besonderen Geschmack. Ich habe statt Apfelsaft Wasser verwendet, da ich keinen Apfelsaft im Haus hatte. Das scheint bei geringen Mengen (ich habe nur Apfelmus für 2 Personen gemacht, da ich keine Einmachgläser habe) keinen großen Unterschied zu machen.
Ich werde mir ab jetzt mein Apfelmus immer selber machen. Das Apfelmus aus dem Glas ist einfach nicht das selbe

ulkig

08.08.2006 07:59 Uhr

Hallo casasun

Ich liebe Apfelmus mit einer Zimtnote und habe Dein Rezept ausprobiert.
Superlecker und einfach in der Zubereitung.

lieben Gruß Ulkig

siggi33

17.09.2006 20:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe ich heute mit meinem Fallobst gemacht und war schwer begeistert, absolut lecker

LG Siggi

freches_binchen

05.10.2006 09:27 Uhr

Hallo,

hab das Rezept am Wochenende zubereitet.. Superlecker!!! Hab statt "gekauftem" Apfelsaft meinen selbstgemachten genommen und bin froh nun alle Äpfel auf leckere Art und Weise los zu sein. Omas können ja so nervig sein, wenn man nicht sofort alles wegsammelt ;-)

LG
binchen

lametti

05.10.2006 13:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo casasun,
sehr leckeres Rezept! So muss Apfelmus schmecken!
Nach demselben Rezept habe ich auch Birnenmus gekocht, auch sehr gut.
Danke und viele Grüße, Lisa

Pets

17.10.2006 20:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
hört sich sehr lecker an, wird bestimmt ausprobiert. Eine Frage hätte ich dann aber noch: Wie lange kann man das Apfelmus in den Einmachgläsern circa aufbewahren?
LG Pets

beatelink

02.03.2010 20:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn man das Apfelmus in leere Marmeladengläser mit Schraubverchluß einkocht ( heiß in Gläser ca 1 cm untern Rand füllen, Rand sauber wischen, Deckel draufschrauben ), Gläser dann in LEICHT köchelndem Wasser ( müssen mind 2/3 im Wasser stehen ) ca 20 MInuten einkochen.
Gläser langsam abkühlen lassen. Dabei macht es dann PLOPP!!! Das hört man, dabei beult sich der Deckel durch das Vakuum nach innenein. Ist dann mindestens 1 Jahr haltbar, eher länger. Wenn ein Deckel dabei ist , der sich mit dem Finger noch eindrücken lässt ( nachgibt ), dann ist der Deckel nicht dicht und das Mus sollte im Kühlschrank gelagert werden. Max dann 5-7 Tage. PS :Alle Muse, AUCH Marmeladen die man so einkocht, können mit viel weniger Zucker gemacht werden, müssen aber nach Anbruch in den Kühlschrank. Eine so zuckerarm sterilisierte Marmelade hält sich im Kühlschrank locker 4 Wochen und auch länger....

steinloewe

15.01.2011 14:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Apfelmus kann man auch einfrieren. Wir machen immer eine
Riesenmenge und tauen ihn bei Bedarf in der Mikrowelle auf.

L.G. Steinloewe

hauptchefin

29.08.2011 13:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe gestern das letzte Glas meines vor 2 Jahren gekochten Apfelmuses aufgebraucht. Ich hatte die Gläser vorher nur mit kochendem Wasser ausgespült und nach dem Befüllen auf den Kopf gestellt.
Immer noch oberlecker, auch keine Farbänderungen.
Hätte sich sicher zur Not auch noch ein Jahr gehalten...
LG hauptchefin

jzillikens

14.10.2013 10:30 Uhr

Danke für diese ausführliche Info!
Das ist genau was ich noch an Wissen gesucht habe.
Eine Frage habe ich noch zu dem \"Gläser in leicht köchelndes Wasser\". Da steht drin, zu 2/3 im Wasser stehen, also lasse ich den restlichen Gläserhals und Deckel rausstehen?
Ich frage deswegen so \"idiotisch\", da ja auch viele nach dem Einkochen die Gläser auf den Kopf stellen.
Danke schon im Voraus für die Rückmeldung!!

casasun

20.10.2006 21:42 Uhr

@pets

Ich kann dir das auch nicht sagen, da ich Apfelmus nicht auf Vorrat mache. Schau doch aber mal im Forum Einkochen und Haltbarmachen nach. Da gibt es einige threads dazu. Ich persönlich würde einfrieren. Aber ich habe keine Erfahrungswerte damit!

@all
Danke für die tollen Kommentare!!! Ich finde, der Clou an dem Rezept ist das karamelisieren der Äpfel. Aber in den Kommentaren sind auch noch sehr schöne Anregungen dabei, wie man es auch noch anders machen kann.

Danke und LG

casasun

tamara3

19.11.2006 16:33 Uhr

Superlecker!!! Danke für das gute Rezept.

LG
Tamara

birguen

04.05.2007 16:05 Uhr

Hallo,
himmlisch !!! Superlecker !!

bin auch wieder gerade dabei, Apfelmus einzukochen.
In Einmachgläser hält er sich locker über mehere Monate. Wenn er überhaupt soo alt wird :-)) !!

Bei mir kommt kein gekaufter Apfelmus mehr auf den Tisch !!!

Danke für das schöne Rezept !!!

VG

birguen

maggi1979

07.06.2007 11:43 Uhr

Hallo allerseits... Rezept ist seeeeehr gut....!!! Hatte etwas ältere Äpfel, wollte die verwerten und ging nach diesem Rezept vor, um ein Apfelmus zu zaubern... klappte wunderbar und als ich dann noch den Kommentar von Katjes wegen dem Pürierstab las (ich habe auch keinen Zerstampfer) schlug mein noch kleines Kochherz höher... es hat geklappt, jetzt kann ich meinen Eltern beweisen, dass ich mich auch selber mit Essen versorgen kann :-)...
Lg Maggi

winterhexe

08.08.2007 12:10 Uhr

Hallo,

sehr, sehr leckeres Rezept. Der karamelisierte Zucker gibt dem Ganzen das besondere Extra.

LG
winterhexe

Sonne1969

17.08.2007 14:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

schon letztes Jahr habe ich nach diesem tollen Rezept mein Fallobst verarbeitet. Ich habe es in Gläser gefüllt und heiß verschlossen. Haben etliche Monate gehalten.

LG Erika.

Andrandra01

10.09.2007 09:10 Uhr

So, hab das jetzt auch mal probiert, da wir dieses jahr vom Obst erschlagen werden...sonst hab ich das Apfelmus immer eingefroren. Mal sehen wie lang es sich hält..
Es schmeckt aber himmlisch!!
LG
Andrandra

anita1978

14.09.2007 13:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich und meine Familie lieben Apfelmus. Mit dem Apfelsaft schmeckt das ganze noch viel besser. Ich habe jetzt eben aus 4 Kilo Äpfel 3 Glässer (a` 720ml) bekommen.
Wird nicht lange überleben :-)

LG
Anita

ruhrpottfrau

16.09.2007 16:39 Uhr

Hallo,

klasse Rezept, habe es als Basis für eine neue Variante benutzt. D.h. DU hast mich hiermit inspiriert, mein erstes eigenes Rezept (Äpfel, Birnen, Vanille, Zimt + noch mehr) zu kreieren und einzustellen

– Danke!

LG ruhrpottfrau

Schwestherchen

20.09.2007 13:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich finde dieses Apfelmus sehr gut als Basis-variante, weil es eher etwas herb ist und wir nicht so viel Zucker mögen. Habe es heute gekocht und danach mit verschiedenen, kleineren Mengen herumexperementiert. Besonders gefällt mir, das es nicht so flüssig ist und man viel Spielraum mit Gewürzen und anderen Zutaten hat!

Meine neue Lieblingsvariante:

Nelken, Honig, ein Schuss Prosecco und etwas Marzipan (oder Bittermandelaroma)!

Einfach super, danke für das schöne Rezept!

qooviech

20.09.2007 13:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe gerade zum ersten Mal in meinem jungen Leben Apfelmus gekocht, und ich muss sagen, nach diesem Rezept ist echt saulecker und sehr sehr einfach in der Zubereitung!

Ich habe noch etwas Vanillesirup hinein getan (aus der Flasche, eigentlich für Kaffee gedacht), das hat eine besondere Note zugegeben.

schnuebi

09.10.2007 19:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das ist ohne zu übertreiben das weltbeste Apfelmus welches ich je gegessen habe!
Ich habe es mit frischgepresstem Apfelsaft und Zimtstangen gekocht. Aber am besten schmeckt der Hauch von Caramel. Vielen Dank für das tolle Rezept!

Conny_82

23.10.2007 20:07 Uhr

Hallo! Also zu den 2 kg Äpfeln: Die 2 kg sind doch dann sicherlich mit Schale und Kerngehäuse gemeint, oder? (Sodass man also dann mit schälen weniger als 2 kg hat...) LG

francette

30.10.2007 19:49 Uhr

Danke, das Apfelmus war ein Genuss :-)

LG
francette

ch2000

14.11.2007 22:33 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept!
Konnte mich damit mal bei meiner Oma revanchieren für all die leckeren selbst eingekochten Sachen, die ich von Ihr immer bekomme. Auch Sie war komplett begeistert!

Gruß, Chantal

hitchie2002

19.12.2007 20:55 Uhr

Wirklich ein tolles Rezept! Hab's vorhin ausprobiert! 5 STERNE dafür!

Gruß, hitchie

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


CookieHeart

20.12.2013 16:59 Uhr

Hallo,

habe das Apfelmus soeben wieder gekocht und es schmeckt wirklich sehr lecker! Abgerundet habe ich es dieses Mal mit echtem Bourbon Vanille Zucker und Zimt.
Bei der halben Menge 3,5 Päckchen Vanillezucker und 1 Päckchen , sowie 2 TL Zimt.
Vielen Dank!

LG CookieHeart

tapoutxt

07.01.2014 11:13 Uhr

Mein erstes Apfelmus. Eine halbe Vanilleschote dazu und naturtrüber Apfelsaft. Perfekt! Der karamelisierte Zucker macht den Unterschied. Danke!

Game70

12.01.2014 20:59 Uhr

Hallöchen!
Hab grad 8 150ml Gläschen mit dem Apfelmus eingekocht,
hab letzte Woche und diesen Freitag je 2 kg Äpfel im Biokisterl bekommen
und da wir sie nicht aufgegessen haben habe ich nach einem Rezept gesucht.
Haben grad das Resterl das kein Glas mehr gefüllt hätte noch warm gelöffelt
und was soll ich sagen, es schmeckt wunderbar........
Hab alles nach Rezept gemacht, abgefüllt und die Gläser auf den Kopf gestellt
Danke!!!
glg Game

Basri

27.01.2014 15:26 Uhr

Vielen Dank fuer das tolle Rezept. :-))
Einfach, aber genial!

lichti_1984

14.03.2014 07:19 Uhr

Danke für das tolle Rezept.
Hab das Apfelmus auch mit Wasser gemacht. Schmeckte sehr gut!
Werds in Zukunft nur mehr selber machen ;-)

heart007

07.05.2014 08:48 Uhr

Super lecker, super einfach.
Es wird keinen gekauften Apfelmus mehr geben.
Je nach Apfelsorte kann man ohne Probleme den Zucker zum Abschmecken weg lassen.

jankafrau

10.05.2014 12:06 Uhr

ich find es immer sehr schwer ein schmackhaftes Apfelmus im Supermarkt zu finden. Daher dachte ich, wieso nicht selbst machen.
Lecker .... einfach lecker.
Allerdings hab ich einen Kunststofflöffel benutzt zum Karamell machen.... Das war keine gute Idee ;o)

Hab den natürtrüben Apfelsaft von Hohes C genommen und auch ein paar Birnen zugegeben. Sehr lecker, Apfelmus werde ich nicht mehr kaufen

nayru

09.06.2014 00:50 Uhr

Ich habe nur ganz wenig Apfelsaft dazu gegeben und es war der Hammer. Freu mich über die ganzen Tipps zum Lagern des Apfelmuses, danke an alle für die hilfreichen Kommentare.

verena_73

22.06.2014 14:28 Uhr

verdammt lecker würds öfter geben

Dornenblut

19.07.2014 20:26 Uhr

Hab heut zum ersten Mal Apfelmus gemacht und fand dieses Rezept sehr ansprechend. Habe nur statt des Apfelsaftes Traubensaft genommen (da kein Apfelsaft da war). Schmeckt aber so auch sehr gut.
Absofort wird jeder Apfel eine Verwendung finden. Ist halt doch alles einfacher zuzubereiten, als man anfangs denkt.

Sehr lecker. Danke.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de