Entenbrust in Birnen - Senf - Sauce mit Flusskrebsen und Dinkel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Entenbrust, ca. 360 g
12  Krebse, (Flusskrebse) gegart + ausgelöst
Birne(n) (nicht zu weich)
1 TL Butter
2 cl Wermut, trocken
1 Prise Zimt
  Salz und Pfeffer
1 Tasse Dinkel
12  Himbeeren
1 EL Rucola Keimlinge
  Für die Sauce:
150 ml Weißwein, trocken
50 ml Wermut, trocken
50 ml Portwein
2 TL Sauce (Birnen-Senf-Sauce aus dem Glas)
1 TL Butter
  Salz und Pfeffer
  Speisestärke, zum Binden
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hautseite der Entenbrust mit einem scharfen Messer mehrmals vorsichtig schräg einschneiden, aber nur so weit, dass das dunkle Fleisch nicht verletzt wird. Fleisch gleichmäßig beidseitig mit Pfeffer und Salz würzen. Gewürze in die Schnitte einmassieren.

Entenbrust mit der Hautseite in die kalte Pfanne legen und bei dreiviertel Einstellung braten, bis das Fett ausgelaufen und die Haut gebräunt ist. Die Fleischseite mit Pfeffer und Salz würzen, wenden und ca. 2 Minuten anbraten, dann den Deckel schräg auf die Pfanne legen, die Herdplatte ausstellen und das Fleisch etwa 10 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen die drei Weinsorten in einer Stielkasserolle zum Kochen bringen und auf etwa die Hälfte reduzieren. Birnen-Senf-Sauce einrühren und mit Pfeffer und einer Spur Salz abschmecken, evtl. noch einen Spritzer Zitronensaft zufügen. Mit etwas Speisestärke binden.

Birne längs in etwa 5-7 mm dicke Scheiben aufschneiden, dabei im Mittelteil das Kerngehäuse entfernen. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Birnenscheiben von beiden Seiten anbraten bis sie etwas weich werden. Wermut darüber verteilen, verkochen und das Obst mit etwas Zimt und Pfeffer würzen.

Flusskrebse auf zwei Rouladennadeln oder Zahnstocher aufspießen und vor dem Servieren in der Pfanne neben den Birnen kurz erwärmen.

Dinkel in 2 Tassen leicht gesalzenem Wasser in etwa 20 Minuten gar köcheln lassen.

Entenbrust schräg in dünne Scheiben aufschneiden. Einen Saucenspiegel auf die Teller gießen, die Brust- und die Birnenscheiben fächerförmig nebeneinander darauf platzieren und zusammen mit den Flusskrebsen und dem Dinkel anrichten. Mit Himbeeren und Rucola-Keimlingen dekorieren.

Kommentare anderer Nutzer


camouflage165

15.10.2008 14:28 Uhr

Hallo Schrat,
Du hast Dich mit diesem Rezept mal wieder selber übertroffen! Superlecker und 5 ***** wert!

Ich hatte allerdings Schwierigkeiten, die Birnen/Senf-Sauce zu bekommen. Also habe ich eine Birne püriert, mit körnigem Senf und Miracel Whip etwas Salz und Pfeffer sowie Worcestershire Sauce abgeschmeckt.

Das Ergebnis war sehr gut.

Vielen Dank für das Rezept und

lG
camouflage165

schrat

15.10.2008 14:54 Uhr

Hallo camouflage,

nichts geht über Kreativität. So hätte ich es auch gemacht, wenn ich den Senf nicht gefunden hätte.

Gesucht habe ich ihn eigentlich nicht, als ich ihn aber sah, musste er mit, um geschmacklich zur Entenbrust ausprobiert zu werden.

Zusätzlich habe ich noch Feigen- und Früchtemix-Senf gekauft, aber bisher noch für kein Gericht eingesetzt. Dazu warte ich noch auf Erleuchtung! ;-))

LG
Schrat

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de