Bananen- Schoko- Kekse

ergibt ca. 50 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

175 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
75 g Butter, weiche
65 g Zucker
65 g Zucker, braun
1 großes Ei(er)
1 TL Vanillezucker
Banane(n), reife
160 g Schokostreusel
80 g Walnüsse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken.

Das Mehl und das Backpulver durchsieben, das Salz dazugeben und alles miteinander vermischen.
Die Butter, den Zucker und den braunen Zucker mit dem Handrührgerät gut verrühren. Die zerdrückte Banane, das Ei und den Vanillezucker dazugeben und weiter rühren.
Die Mehlmischung in die Masse geben und alles bei niedriger Geschwindigkeit zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

Die Walnusskerne grob hacken und zusammen mit den Schokostreuseln unterrühren.

Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, dabei zwischen den einzelnen Häufchen ca. 5 cm Abstand lassen.

Bei 190°C im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Jacey

26.09.2008 21:16 Uhr

Habe das Rezept gestern probiert und die Kekse sind super lecker. Sehen zwar etwas komisch aus, weil sie so in die Breite gelaufen sind, sind aber sehr frisch und fruchtig. Super Idee, wenn man mal zuviel Bananen übrig hat!

LG
Jacey

paehm

16.02.2009 17:45 Uhr

Hallo,
die Kekse gab es neulich und meine Kinder und ich fanden sie sehr lecker, werde nur evt. beim nächsten Mal noch mehr Banane verwenden (viell. waren meine aber auch noch nicht "überreif" genug). Foto is tja bereits angekommen.
Sind auch gute "Ganzjahreskekse" (bin kein Freund von WEihnachtsplätzchen!)
Vielen Dank für das Rezept!

LG paehm

Wonn

17.02.2009 11:11 Uhr

Hallo,
hab mal eine Frage zu den Kekse.
Wie lange halten die sich denn? Suche nämlich Kekse die sich so ca. 4 Wochen aufheben lassen, weil ich die verschicken möchte und da sollten Sie ja etwas länger haltbar sein.
Meint ihr die kann man so lange aufheben, wegen der Bananen nicht dass da was schlecht wird.
LG Wonn

black_mamba84

17.02.2009 13:07 Uhr

hm gute frage, ob die sich so lang halten, kann nur sagen, dass die kekse bei uns noch nie so lange überlebt haben ;-)

dass sie schlecht werden kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, aber vielleicht dass sie etwas an geschmack verlieren oder trocken werden....

vielleicht hat ja jemand anders, der diese kekse nachgebacken hat erfahrung damit gemacht ?!

lg

pampela

17.02.2009 12:46 Uhr

hallo,

ich habe die Kekse heute auch gebacken,statt der Walnüsse habe ich gehackte Mandeln genommen und auch etwas mehr Mehl, damit sie nicht auseinander laufen, sie sind sehr gut geworden, 2 bananen fand ich genug.
Aber ob man die 4 Wochen aufgewahren kann...

Gruß Ela

manuela-one

17.02.2009 21:26 Uhr

Hi,
eigentlich wollte ich heute Kekse backen mit meinem Sohn, dann ist ein Kuchen draus geworden. Hatten uns dann umentschieden, sorry. Aber der Kuchen schmeckt super lecker.
Hatte mit Ober-Unterhitze gebacken ca. 20 minuten (Stäbchenprobe).
Nächstes mal kommen die Kekse dran =)).

lg. manuela

Luna26

23.03.2009 02:17 Uhr

Ich habe die Kekse vor einigen Tagen gebacken, mich aber wie die Posterin vor mir umentschieden. Der Teig war recht fluessig, deswegen habe ich die Kekse als Muffins gebacken.
Sie waren recht lecker, aber vom Hocker gehauen haben sie mich leider nicht. Dennoch eine nette Moeglichkeit, ueberreife Bananen zu verwerten.

slanse

26.04.2009 09:55 Uhr

sind gut geworden, werden oefter gebacken, ich moechte auch mal statt Nuesse, Kokosflocken probieren, danke

Gruss Slanse

manuela-one

24.05.2009 12:21 Uhr

Hallo,
da bin ich wieder *grins. heute deine leckeren Kekse nachgebacken. Schmecken suppi =)). Hatte statt Vanillezucker, den Mark einer Vanillestange genommen.
Und statt 2 Bananen, gleich 4. Die mußten einfach weg und wir lieben Bananen.

LG Manuela

black_mamba84

24.05.2009 15:17 Uhr

freut mich, dass dir die kekse schmecken!
lg

Diamond1000

04.06.2009 13:57 Uhr

Hallo,
ich habe die Kekse gestern gebacken und bin total begeistert.
Zwar sind sie recht platt aber der Geschmack ist einfach nur super!
Danke für das tolle Rezept!

knallhuber

09.06.2009 20:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo black_mamba84,

ich habe heute ordentlich Walnüsse aus der letzten Saison geknackt, mich auf dein Keksrezept geworfen und gleich die doppelte Menge gemacht. Ich bin immer auf der Suche nach einem geeigneten "Naschi" für unseren Lütten, damit er auch etwas hat, wenn wir anderen mal beim "Ungesunden" zuschlagen. Ich habe sie mit 130g Roh-Rohrzucker und 130g Honig gebacken und den raffinierten ganz weggelassen. Ich habe 550er Mehl genommen und nur 100g Schokotröpfchen auf die große Menge gegeben.
Deine/meine Kekse wurden superschön goldbraun, wurden ganz gleichmäßig, sind oberlecker und ganz einfach und schnell zu backen: Mit einem Wort - perfekt!

Liebe Grüße
Nic

black_mamba84

09.06.2009 21:17 Uhr

super, dass die kekse so gut bei euch angekommen sind! die variante mit dem honig hört sich gut an, werde ich bei gelegenheit auch mal ausprobieren!
lg

knallhuber

12.06.2009 16:00 Uhr

Hallo black_mamba84,

ich beware die Kekse in einer (bzw was noch übrig ist) in einer Blechdose auf und sie hatten am Morgen nach dem Backen ungefähr eine Konsistens wie diese "Mamba Soft"- Kekse (Hey deine Namensvettern :o))). Es tut dem Geschmack überhaupt keinen Abbruch - ich wollte nur wissen, ob deine auch so werden - sprich, ob ich alles richtig gemacht habe. Zusammenkleben o.ä. tun sie nicht!

Liebe Grüße sendet Knallhubers
Nic

AriettevonHorst

20.08.2009 22:25 Uhr

die Kekse sind kaum aus dem Ofen und schon probiert - superlecker! Danke !!!

karin28

24.10.2009 11:27 Uhr

Oberlecker! Habe nach Rezepten mit Walnüssen ohne "Weihnachten" gesucht und Deines gefunden, Danke!

Gruß vom Rhein
Karin28

Löffelhexe

24.10.2009 20:41 Uhr

Hallo,
habe die Kekse heute gebacken, eigentlich für meinen Freund, allerdings musste er sie verteidigen, ich find sie nämlich superlecker, werde ich jetzt öfters machen.

LG Löffelhexe

him_beere

26.11.2009 18:20 Uhr

Hallo black mamba,

geschmacklich sind die Kekse ganz gut. Haut mich nicht um, aber als leckere Alternative zu den üblichen Weihnachtskeksen in Ordnung.

Allerdings: Meine Kekse haben die Konsistenz von Kaugummi bekommen. Das tut ihnen geschmacklich keinen Abbruch, aber man hat nicht das krümelige Keksfeeling, insofern etwas irritierend. Geht es mir alleine so? Ist mir ein Fehler unterlaufen? Waren die Bananen vielleicht nicht reif genug?

Ich hab statt Schokostreusel richtige zartbitter Kuvertüre genommen und die mit einem Messer "kleingemacht" (ist was zwischen "runtergeschabt" und "kleingehäckselt" gewesen ^^). Wenn Schoko, dann richtig!

LG - Himbeere

smilla08

15.12.2009 14:41 Uhr

Die Kekse sind zwar super-lecker und waren auch nach drei Tagen schon verputzt, aber mir hat die Konsistenz nicht so gut gefallen. Daher habe ich dieses Mal die Walnüsse durch die gleiche Menge Kokosraspeln ersetzt. Der Teig war weniger klebrig und die Kekse sind beim Backen auch nicht so sehr auseinandergelaufen! Geschmacklich passt Kokos sehr gut zum Rest, aber wie sich das auf die Konsistenz auswirkt, werden wir erst in einigen Tagen feststellen - wenn dann noch was übrig ist ;-) !

nine70

24.05.2010 19:12 Uhr

habe die kekse gestern gebacken und muß sagen das sie sehr einfach zubereiten sind und natürlich auch total leeeecke sind... waren aus dem ofen und dann auch schon fast alle...gibt es öfters bei uns ....danke fürs rezept....

liebe grüße
janin

fenji

21.06.2010 19:07 Uhr

Hallo black_mamba,

geschmacklich sehr gut, mit drei (kleinen) Bananen, der Schoki und den Nüssen sehr schön ausgeglichen.

Allerdings hat mir von der Konsistenz her das "keksige" gefehlt. Sehr weich, was wohl an der Banane liegt. Ich werde sie das nächste Mal als Muffins backen, denn geschmeckt haben sie uns allen.

Danke fürs Rezept.

Alles Liebe,

fenji

Lisa2406

21.08.2010 14:59 Uhr

habe die Kekse gebacken, allerdings mit nur ca. 100 gramm Schokolade und 100 gramm Kokossträusel (bin kein Fan von Walnüssen)...war wirklich super lecker und wird auf alle Fälle wieder gebacken!

Zeitlich super - das längste war die Backzeit, optisch naja - lässt sich drüber streiten, aber geschmacklich suuuuper!

Benesch

16.11.2010 18:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe diese Kekse gebacken, super lecker.

Habe aber den zweiten Zucker weg gelassen, weil es durch die reifen Bananen schon gereicht hat.

Vielen Dank für das Rezept.

Liebe Grüße
Silvia

Lisa-Simpson

28.11.2010 23:33 Uhr

Jau, mein Sohn war kaum zu bremsen..... wobei ich sie zu feucht fand, aber es ist eben Geschmacksache, ist irgenwie mehr wie Muffins. Lecker, aber keine Cookies. Allerdings war das Blech schneller leergefuttert, als ich gucken konnte....grins....

lg
Lisa-Simpson

SuLi87

05.12.2010 15:01 Uhr

Also ich hab die Kekse auch gerade gebacken. Leider sind meine sehr weich und werden nicht fest....:(

Floschx

20.02.2011 19:48 Uhr

Bei mir waren die Kekse auch weich, nach dem abkühlen sind sie dann doch etwas härter geworden. Klasische Kekse (Weihnachtskekse) sind\'s allerdings nicht gewesen - war aber auch nicht meine Erwartungshaltung.

Kruemmelchen0407

09.12.2010 14:37 Uhr

hallo, habe heute die kekse gebacken aber statt Nuss mit Mandel - gehackt. Sie schmecken super lecker. Das nächste mal werde ich sie mal mit anderen Obst ( z. Bsp. Kiwi ) ausprobieren . Diese Kekse sind fast eine Sünde wert.

teddysunshine

07.02.2011 20:09 Uhr

Hallo,

diese Kekse gab es jetzt schon öfter bei uns und wir können gar nicht genug davon bekommen. Die perfekte Resteverwertung für reife Bananen. Anstelle von Schokoladenstreuseln nehme ich klein gehackte Schokolade. Lecker weiche Cookies mit Biss.

Floschx

20.02.2011 19:47 Uhr

Habe etwas weniger Schokolade rein getan, da ich leider etwas zu wenig Kochschoko zu Hause hatte. Geschmeckt haben die Kekse gut, dennoch waren sie für Kinder nicht so gut geeignet, da sie nicht ganz so süß waren. Vielleicht hätten die Bananen etwas reifer sein müssen (waren nur etwas braun).

missbaker

23.05.2011 16:30 Uhr

Ich fand das Rezept sehr gut.
Die Kekse waren sehr lecker.Ich habe das Rezept jedoch etwas abgewandelt,aufgrund von nicht vorhandenen Zutaten.
Als erstes hatte ich keine Schokostreusel daheim und habe daher Schokolade genommen,aber nur 100g und anstelle von Walnüssen habe ich Mandeln verwendet.Alle mochten diese Kekse sehr,ich werde sie bestimmt öfters backen,wenn ich wieder mal braune Bananen habe ;)
LG missbaker

muffin-bakery

18.06.2011 09:55 Uhr

Hallo black_mamba84,

danke für das leckere Rezept. Geht super schnell und ich brauchte dafür noch nicht mal einen Handmixer. Der Schneebesen hat es auch getan! :)
Minimaler Aufwand, maximaler Genuss. Leider hat mein Bruder nach 20min das ganze Blech leer gefuttert! ;)

LG muffin-bakery

zartemaus100

30.08.2011 14:08 Uhr

Hallo
habe heute die Kekse gemacht,ich habe noch Haferflocken dazu gegeben wurden richtig knuspig.Tolles Rezept geht schnell und schmecken super lecker.

Lg zartemaus100 aus NRW

AlexVogelfrei

27.11.2011 15:18 Uhr

Sehr leckere Cookies. Ich habe auch vier Bananen genommen, aber keine überreifen. Dadurch ist der Teig nicht total flüssig geworden. Die Walnüsse würde ich nächstes Mal weglassen, aber sonst sind es richtig leckere Cookies. Hab sie noch nach dem Backen gut trocknen lassen, da sie durch die Bananenmasse sehr weich sind. Aber so gehören sich gute Cookies ja auch ;).

Liebe Grüße
Alex

kimitsu

04.12.2011 17:44 Uhr

Hallo,
tolles Rezept, schnell zubereitet, sehr lecker und vor allem kein Teig den man ausrollen muss ;)
Lg Tanja

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Sarah-und-Adam

13.01.2012 20:36 Uhr

kekse würde ich sie nun nicht unbedingt nennen...denn eig. waren sie wie kleine küchlein ! soft/weich....

lecker waren sie trotzdem,hatte aber schon was anderes erwartet... dachte halt..es wären kekse *g*

lg

black_mamba84

02.05.2012 17:31 Uhr

hallo zusammen!

erstmal danke für die vielen positiven kommentare! ich war lange zeit nicht aktiv bei chefkoch, daher erst jetzt meine antwort ;)

da viele wohl von der konsistenz der kekse etwas überrascht sind:
es ist in der tat so, dass es ziemlich weiche kekse sind, keine klassischen krümelkekse ;)

besonders wenn sie grad aus dem ofen kommen, sind sie noch SEHR weich, deswegen sollte man sie erstmal etwas abkühlen lassen und erst vom blech nehmen wenn sie etwas abgekühlt und damit fester geworden sind.

noch ein tipp: die walnüsse kann man vorher noch in butter, zucker und wein karamelliesieren. sehr köstlich!

cmliedtke

20.11.2012 20:28 Uhr

Hallo,

vielen das für dieses tolle Rezept. Ich war schon lange auf der Suche nach einem Rezept mit frischer Banane, das dann auch noch lecker und leicht zu zubereiten ist. Dieses Rezept erfüllt das alles.

Da ich keine Schokostreusel und Wallnüsse da hatte, probierte ich es einfach ohne aus. Uns schmeckt es so auch gut. Ich musste mein Tochter stoppen sonst wäre ich gar nicht mehr zum backen gekomme, weil sie den Teig so auf essen wollte.

Ich werde es bestimmt wieder machen und dann versuche ich es auch mit den Schokostreuseln und den Wallnüssen. Schmeckt dann bestimmt noch viel besser.

LG

littlebigmouse

17.03.2013 14:56 Uhr

Hallo,

ob es nun Kekse, Muffins oder Küchlein sind, egal, sie sind sehr lecker, einfach zu backen und eine interessante Kombination. Ich habe die Walnüsse weggelassen, da ich kein Nussfan bin. Die Alternative mit Haferflocken gibt es vielleicht beim nächsten Mal. Das sie weicher sind als "normale" Kekse, störte uns nicht.

Vielen Dank und liebe Grüße

samvelly

15.06.2013 13:14 Uhr

Hallo!
Ich hab die Kekse neulich ausprobiert. Die sind super geworden!
Leider waren keine Schockosträusel im Haus, hat aber auch so sehr gut geschmeckt.
LG!

caroline212850

23.06.2013 14:31 Uhr

... habe statt Weizenmehl Dinkelmehl verwendet und nur 90g Zucker.... sehr leeeeeecker :D

pelikana

07.07.2013 16:15 Uhr

Hallo ,

die Kekse haben sehr gut geschmeckt, 5 Sterne weil sie so gut bei meinen Gästen angekommen sind.
Ich habe die Zuckermenge um 65g reduziert, da sie durch die Zutaten reife Banane und Schokosplits schon sehr süß werden.

Liebe Grüße
pelikana

schliesel

11.12.2013 09:32 Uhr

Hallo liebe Backgemeinde (:

Ich möchte die Plätzchen gerne für ein Projekt backen, jetzt habe ich nur eine Frage, wie viele Plätzchen kommen denn bei einer Portion raus?

Bitte um schnelle Hilfe.

Danke und Liebe Grüße

black_mamba84

11.12.2013 09:52 Uhr

hallo :)

ich würde sagen, so um die 50 kekse. kommt drauf an wie groß du sie machst.

lg

Schoko-Junky

08.06.2014 18:12 Uhr

Ich habe die Kekse vor einer Woche gebacken und fand sie ganz gut. Bei meinen Freunden sind sie deutlich besser angekommen als bei mir selber. Mir persönlich sind sie zu wenig bananig. Ich hatte mir ein besseres Bananenaroma erhofft, aber die Kekse schmecken fast nur nach Schokostreusel und den gehackten Walnüssen. Zudem haben sie für mich irgendwie nach Backpulver geschmeckt. Ich würde die Menge also das nächste Mal reduzieren. Die weiche Konsistenz hingegen gefällt mir sehr gut.

Für den Geschmack der Mehrheit also anscheinend genau richtig, für mich leider nur mittelmäßig. Daher lieb gemeinte 3 Sterne.

LG
Junky

schaech001

08.08.2014 19:12 Uhr

Hallo,

meine überreifen Bananen mußten schnellstens weg und ich habe Deine Kekse gebacken. Ein Blech hatte ich mit Dauerbackfolie und ein zweites mit Backpapier belegt. Auf der Dauerbackfolie blieben sie komischerweise etwas kleben. Also, die Kekse sind lecker....mein Junior wird sie vermutlich an einem Abend auffuttern. Aber, wie schon andere vor mir schrieben..das sind in meinen Augen keine Kekse sondern einfach weiche Rührteig-Plätzchen. Ist ja nicht schlimm, lecker sind sie. Da ich aber meine Plätzchen einkoche, wird es damit nicht gehen, die würden zusammenkleben. Also werden sie gleich gefuttert.

Liebe Grüße
Christine

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de