Bananen- Schoko- Kekse

ergibt ca. 50 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

175 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
75 g Butter, weiche
65 g Zucker
65 g Zucker, braun
1 großes Ei(er)
1 TL Vanillezucker
Banane(n), reife
160 g Schokostreusel
80 g Walnüsse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken.

Das Mehl und das Backpulver durchsieben, das Salz dazugeben und alles miteinander vermischen.
Die Butter, den Zucker und den braunen Zucker mit dem Handrührgerät gut verrühren. Die zerdrückte Banane, das Ei und den Vanillezucker dazugeben und weiter rühren.
Die Mehlmischung in die Masse geben und alles bei niedriger Geschwindigkeit zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

Die Walnusskerne grob hacken und zusammen mit den Schokostreuseln unterrühren.

Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, dabei zwischen den einzelnen Häufchen ca. 5 cm Abstand lassen.

Bei 190°C im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


Jacey

26.09.2008 21:16 Uhr

Habe das Rezept gestern probiert und die Kekse sind super lecker. Sehen zwar etwas komisch aus, weil sie so in die Breite gelaufen sind, sind aber sehr frisch und fruchtig. Super Idee, wenn man mal zuviel Bananen übrig hat!

LG
Jacey
Kommentar hilfreich?

paehm

16.02.2009 17:45 Uhr

Hallo,
die Kekse gab es neulich und meine Kinder und ich fanden sie sehr lecker, werde nur evt. beim nächsten Mal noch mehr Banane verwenden (viell. waren meine aber auch noch nicht "überreif" genug). Foto is tja bereits angekommen.
Sind auch gute "Ganzjahreskekse" (bin kein Freund von WEihnachtsplätzchen!)
Vielen Dank für das Rezept!

LG paehm
Kommentar hilfreich?

Wonn

17.02.2009 11:11 Uhr

Hallo,
hab mal eine Frage zu den Kekse.
Wie lange halten die sich denn? Suche nämlich Kekse die sich so ca. 4 Wochen aufheben lassen, weil ich die verschicken möchte und da sollten Sie ja etwas länger haltbar sein.
Meint ihr die kann man so lange aufheben, wegen der Bananen nicht dass da was schlecht wird.
LG Wonn
Kommentar hilfreich?

black_mamba84

17.02.2009 13:07 Uhr

hm gute frage, ob die sich so lang halten, kann nur sagen, dass die kekse bei uns noch nie so lange überlebt haben ;-)

dass sie schlecht werden kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, aber vielleicht dass sie etwas an geschmack verlieren oder trocken werden....

vielleicht hat ja jemand anders, der diese kekse nachgebacken hat erfahrung damit gemacht ?!

lg
Kommentar hilfreich?

pampela

17.02.2009 12:46 Uhr

hallo,

ich habe die Kekse heute auch gebacken,statt der Walnüsse habe ich gehackte Mandeln genommen und auch etwas mehr Mehl, damit sie nicht auseinander laufen, sie sind sehr gut geworden, 2 bananen fand ich genug.
Aber ob man die 4 Wochen aufgewahren kann...

Gruß Ela
Kommentar hilfreich?

manuela-one

17.02.2009 21:26 Uhr

Hi,
eigentlich wollte ich heute Kekse backen mit meinem Sohn, dann ist ein Kuchen draus geworden. Hatten uns dann umentschieden, sorry. Aber der Kuchen schmeckt super lecker.
Hatte mit Ober-Unterhitze gebacken ca. 20 minuten (Stäbchenprobe).
Nächstes mal kommen die Kekse dran =)).

lg. manuela
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


schaech001

08.08.2014 19:12 Uhr

Hallo,

meine überreifen Bananen mußten schnellstens weg und ich habe Deine Kekse gebacken. Ein Blech hatte ich mit Dauerbackfolie und ein zweites mit Backpapier belegt. Auf der Dauerbackfolie blieben sie komischerweise etwas kleben. Also, die Kekse sind lecker....mein Junior wird sie vermutlich an einem Abend auffuttern. Aber, wie schon andere vor mir schrieben..das sind in meinen Augen keine Kekse sondern einfach weiche Rührteig-Plätzchen. Ist ja nicht schlimm, lecker sind sie. Da ich aber meine Plätzchen einkoche, wird es damit nicht gehen, die würden zusammenkleben. Also werden sie gleich gefuttert.

Liebe Grüße
Christine
Kommentar hilfreich?

Everdevil

12.12.2014 16:13 Uhr

5 Sterne von mir. habe etwas weniger Schokostreusel genommen dafür aber 4 Bananen statt braunem Zucker honig dran gegeben. Statt der Walnüsse (nicht vorhanden hatte was gesucht um die 4 matschigen bananen weg zu bekommen ohne mülleimer) Kokosraspel. Schmecken ausgezeichnet. Rezept ist direkt gespeichert. Danke dafür.
Kommentar hilfreich?

Diablesa

05.01.2015 12:39 Uhr

Wenn es nach meinem Freund ginge, könnte ich diese Kekse jede Woche backen!
Mache sie gerne statt einem Kuchen, wenn Besuch kommt, und sie sind immer als erstes "weggefuttert".

Lieben Dank für das schöne Rezept!

VG
Diablesa
Kommentar hilfreich?

Celle1407

09.10.2015 20:37 Uhr

5* ich backe sie seit 1-2 Jahren immer wieder. Sehr lecker und schnell gemacht
Kommentar hilfreich?

opmutti

07.12.2015 09:46 Uhr

Ideal um anansehlich braune Bananen zu verarbeiten.
Obwohl ich ob der weichen Konsistenz des Teiges schon meine Zweifel hatte liefen die Kekse nicht zu sehr auseinander und gingen auch in die Höhe. Sehr fluffige Kekse.
Klassische Weihnachtskekse sind sie wohl eher nicht, schmecken aber sehr lecker.
Danke fürs Einstellen
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de