Grünkern - Bolognese

vegane Sauce Bologneser Art
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

80 g Grünkern, geschroteter
500 ml Gemüsebrühe
Karotte(n)
Staudensellerie
Zwiebel(n)
800 g Tomate(n), gehackte
2 EL Tomatenmark
 etwas Rotwein bei Bedarf
2 EL, gestr. Basilikum, gehackt
  Salz
  Pfeffer
 etwas Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Grünkernschrot in einem Topf so lange anrösten, bis er ein wenig dunkler wird. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Den dann Topf von der Platte nehmen und den Grünkernschrot ca. 20 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, putzen bzw. schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln.

In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin anrösten. Den gequollenen Grünkernschrot zugeben und etwas anbraten. Mit den gehackten Tomaten ablöschen und evtl. etwas Rotwein hinzugeben. Ca. 30 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Dann das gehackte Basilikum sowie das Tomatenmark unterrühren. Zum Schluss die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hinweis: Die Menge der Soße reicht für 500 g Spaghetti.

Kommentare anderer Nutzer


tanglez

07.06.2009 12:57 Uhr

Wirklich perfekt, dieses Rezept! Ausser etwas Knoblauch habe ich dem ganzen auch nichts weiter hinzuzufügen... =)
Kanns kaum erwarten, mit dieser leckeren Sauce eine Lasagne zu zaubern!

LG
tanglez
Kommentar hilfreich?

conny888

24.06.2009 22:25 Uhr

Hallo
meinst du eine Stange Sellerie oder wirklich einen ganzen Staudensellerie?
Lg Conny
Kommentar hilfreich?

Lisabet

24.06.2009 23:04 Uhr

Hallo Conny,

ich nehme meistens so 3 bis 4 Stangen Sellerie. Wie viel genau man da nimmt ist aber Geschmackssache.

Lg, lisabet
Kommentar hilfreich?

Judy-Summer

09.01.2014 16:48 Uhr

Ich habe die Hälfte von einem kleinen Knollensellerie genommen, da ich Staudensellerie nicht so gerne mag. Ich habe aber auch nur die Hälfte des Rezeptes gemacht.
Die Bolognese ist sehr lecker, werde ich bestimmt nochmal kochen.
Kommentar hilfreich?

KokosKekschen

28.08.2009 14:45 Uhr

Habe heute endlich die Bolognese gekocht...mmhhh...super lecker!! Ich werde es wieder kochen!!!!
Kommentar hilfreich?

anniroc

07.10.2009 05:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein sehr leckeres und variables Rezept, was ich mit zu meiner Standard-Bolognese gemacht habe. Allerdings ersetze ich die Karotten und den Sellerie durch anderes Gemüse wie Zucchini etc. Schmeckt uns einfach besser ;) Den Rotwein lasse ich auch weg, da wir keine Weintrinker sind und ich nicht wüsste, wohin mit dem Rest.

Schmeckt im übrigen auch Nicht-Vegetariern. Mein Freund war begeistert davon.

Vielen Dank für das Rezept. Bild folgt.

Lg
anniroc
Kommentar hilfreich?

enibas1963

17.10.2009 19:51 Uhr

Hallo,
habe letzte Woche die Bolognese gekocht. Es waren alle begeistert (5 Tagespflegekinder,meine Familie und Oma) und haben Nachschlag gefordert. Den Rotwein habe ich weggelassen. Gibt es auf alle Fälle demnächst wieder.
Gruß sabine
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


claudi-g

24.07.2015 14:19 Uhr

Sehr lecker! Schmeckt uns deutlich besser als Sojabolognese....
LG
Claudi
Kommentar hilfreich?

tinibee

11.09.2015 08:29 Uhr

Wie schrotet man Grünkern? Finde auch nur den ganzen... und ich habe keine Mühle
Kommentar hilfreich?

elmjägerin

19.09.2015 21:25 Uhr

Hallo Tinibee,
viele Reformhäuser und Bioläden haben Getreidemühlen und mahlen den Grünkern für dich, einfach mal nachfragen.
Kommentar hilfreich?

elmjägerin

19.09.2015 21:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

als Nicht-Vegetarier habe ich mich heute mal an diese Sauce getraut und finde sie sehr lecker. Ich habe noch zusätzlich eine Zucchini mit an das Gemüse getan.
Das Grünkernschrot hat nach dem 20-minütigem Quellen nicht die gesamte Flüssigkeit aufgenommen, deshalb habe ich die Masse durch ein Sieb abgegossen und die Flüssigkeit aufgefangen. So konnte ich den Grünkern mit dem Gemüse anbraten und die Flüssigkeit später wieder angießen.
Zuerst dachte ich, die Sauce wird zu flüssig, aber am Ende der Garzeit war sie einfach perfekt.
Ich habe die Sauce übrigens nach dem Garen in Gläser gefüllt und 90 Minuten bei 100°C eingekocht. So kann ich schnell mal ins Vorratsregal greifen, wenn zum Kochen keine Zeit ist.
Danke für das leckere Rezept

elmjägerin
Kommentar hilfreich?

tinibee

22.09.2015 08:49 Uhr

Dankeschön :)
Kommentar hilfreich?

MisterBig1986

18.01.2016 18:46 Uhr

Bin begeistert... Habe außer 2 Knoblauchzehen nichts verändert. Prima. Bild wird hochgeladen. 5* für diese wirklich tolle, fleischlose Alternative.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de