Grünkern - Bolognese

vegane Sauce Bologneser Art
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

80 g Grünkern, geschroteter
500 ml Gemüsebrühe
Karotte(n)
Staudensellerie
Zwiebel(n)
800 g Tomate(n), gehackte
2 EL Tomatenmark
 etwas Rotwein bei Bedarf
2 EL, gestr. Basilikum, gehackt
  Salz
  Pfeffer
 etwas Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Grünkernschrot in einem Topf so lange anrösten, bis er ein wenig dunkler wird. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Den dann Topf von der Platte nehmen und den Grünkernschrot ca. 20 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, putzen bzw. schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln.

In einer beschichteten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin anrösten. Den gequollenen Grünkernschrot zugeben und etwas anbraten. Mit den gehackten Tomaten ablöschen und evtl. etwas Rotwein hinzugeben. Ca. 30 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Dann das gehackte Basilikum sowie das Tomatenmark unterrühren. Zum Schluss die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hinweis: Die Menge der Soße reicht für 500 g Spaghetti.

Kommentare anderer Nutzer


tanglez

07.06.2009 12:57 Uhr

Wirklich perfekt, dieses Rezept! Ausser etwas Knoblauch habe ich dem ganzen auch nichts weiter hinzuzufügen... =)
Kanns kaum erwarten, mit dieser leckeren Sauce eine Lasagne zu zaubern!

LG
tanglez

conny888

24.06.2009 22:25 Uhr

Hallo
meinst du eine Stange Sellerie oder wirklich einen ganzen Staudensellerie?
Lg Conny

Lisabet

24.06.2009 23:04 Uhr

Hallo Conny,

ich nehme meistens so 3 bis 4 Stangen Sellerie. Wie viel genau man da nimmt ist aber Geschmackssache.

Lg, lisabet

Judy-Summer

09.01.2014 16:48 Uhr

Ich habe die Hälfte von einem kleinen Knollensellerie genommen, da ich Staudensellerie nicht so gerne mag. Ich habe aber auch nur die Hälfte des Rezeptes gemacht.
Die Bolognese ist sehr lecker, werde ich bestimmt nochmal kochen.

KokosKekschen

28.08.2009 14:45 Uhr

Habe heute endlich die Bolognese gekocht...mmhhh...super lecker!! Ich werde es wieder kochen!!!!

anniroc

07.10.2009 05:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein sehr leckeres und variables Rezept, was ich mit zu meiner Standard-Bolognese gemacht habe. Allerdings ersetze ich die Karotten und den Sellerie durch anderes Gemüse wie Zucchini etc. Schmeckt uns einfach besser ;) Den Rotwein lasse ich auch weg, da wir keine Weintrinker sind und ich nicht wüsste, wohin mit dem Rest.

Schmeckt im übrigen auch Nicht-Vegetariern. Mein Freund war begeistert davon.

Vielen Dank für das Rezept. Bild folgt.

Lg
anniroc

enibas1963

17.10.2009 19:51 Uhr

Hallo,
habe letzte Woche die Bolognese gekocht. Es waren alle begeistert (5 Tagespflegekinder,meine Familie und Oma) und haben Nachschlag gefordert. Den Rotwein habe ich weggelassen. Gibt es auf alle Fälle demnächst wieder.
Gruß sabine

Partysan99

23.10.2009 18:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Zusammen,

hab das ganze noch mit ein paar Krümel getrockneter Chilli abgerundet!!! Schmeckt klasse!!! Super Rezept!!!

Grüße aus Augsburg

Nunni12

30.11.2009 09:58 Uhr

Hallo,

in Ermangelung einer gut gefüllten Küche war ich heute auf der Suche nach einem Rezept .
Tomatensugo hatte ich noch eingefroren und Grünkern im Schrank.
Schnell alles zusammengeschmissen und was kam heraus?

Ein SUPER ESSEN !!!

P.S Bin ein absoluter Fleischfan und bei mir geht fast nix ohne . Dieses Gericht wird es aber öfter geben.

LG Nunni

Kloing

17.02.2010 17:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

tolles Rezept, ich such schon so lange nach einer passenden vegetarischen Bolognese.

Tofu usw. hab ich schon getestet, das war leider nicht so meins.
Aber mit Grünkern: bin begeistert!!!!

Großes Kompliment für dieses Rezept, werde ich nun öfters zubereiten :)

Cohnina

18.03.2010 15:20 Uhr

Von den 500ml Gemüsebrühe hab ich hinterher noch 300ml abgekippt - nächstes mal verwende ich gleich weniger oder mehr Grünkernschrot.

Ich fand's lecker, mein Mann war nicht ganz so begeistert - mit der Lasagne werd ich's aber sicher auch mal probieren.

Lisabet

21.03.2010 16:04 Uhr

Erstmal vielen lieben Dank für die vielen positiven Kommentare, Anregungen etc. Ich hätte nie gedacht, dass das Rezept so gut ankommt.
Auf Anregung von tanglez hab ich mit der Soße letzte Woche eine Lasagne gemacht - schmeckt super. Kann ich nur weiterempfehlen!

Holger57

11.04.2010 19:28 Uhr

Dieses Rezept ist ein Hit. Selbst mir als Nicht-Vegetarier schmeckt es ausgezeichnet. Dafür muss man 5 Sterne vergeben.
Ich habe es das letzte Mal als Auflauf gekocht. Oben schön mit Käse drauf und wir haben es zu zweit alles an einem Tag aufgegessen.

Rezepte die so toll sind, da kann man direkt zum Vegetarier werden :-)

Gruß
Holger

lopsi

07.08.2010 08:26 Uhr

Hallo,
ich liebe alle fleischlosen Formen von Lasagne, und mit dieser Sauce wird sie wirklich ganz toll!
Vielen Dank für das Rezept!

Lopsi

Buschwindröschen

28.08.2010 00:24 Uhr

Hallo!

Es hat sehr gut geschmeckt, habe allerdings auch den Tipp von tanglez befolgt und noch etwas frischen Knochblauch dazu getan. Super finde ich auch, daß man nicht endlos viele Zutaten kaufen muß, um ein tolles vegetarisches Gericht zu kochen.

Danke für das Rezept, es wird bestimmt noch öfters gekocht.

Buschwindröschen

kimba2002

23.09.2010 11:17 Uhr

Wirklich super! Vielen Dank! Hatte keinen Sellerie hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt. Bolognese mit Grünkern schmeckt viel besser als mit Tofu, danke für diese Idee!

Krosch

05.10.2010 11:42 Uhr

Eines meiner absoulten Lieblingsgerichte. Grünkern und Staudensellerie waren unser erster Versuch, aber ein grandioser Erolg. Danke dafür !

katha126

23.10.2010 23:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

sehr lecker!
bei mir gabs neben Knoblauch noch Zuchini und Pilze dazu.

Kekka

04.11.2010 12:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

bei mir köchelt die Soße gerade auf dem Herd. Mein erster "Grünkern-Versuch",.....bin begeistert wie lecker es schmeckt. Habe den Tomatenmark mit angeschwitzt,
ein Lorbeerblatt, eine Prise Zucker und eine kleine Chilischote dazu getan.
Wird es auf jeden Fall wieder geben!

LG Kekka

rabenlied

10.11.2010 23:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe es auch leicht abgewandelt - vor allem Zucker darf bei mir in Kombination mit Tomaten einfach nie fehlen und Sojasosse gibt auch nochmal guten Pepp.
Ich habe außerdem noch Petersilie hinzugefügt, aber nur weil's noch gerade da war.

Viele Grüße
Rabenlied

hexemarilyn

30.01.2011 19:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mhmmmm!!! Mein Freund war erst skeptisch... Bolognese ohne Fleisch!!! Aber wir sind beide einfach total begeistert.

Da mein Freund keinen Sellerie mag, haben wir Lauch verwendet. Außerdem nehmen wir immer 3 Karotten.

Super!!! Dazu eine Flasche Wein. Was will man mehr!?

Kitteeey

31.01.2011 14:02 Uhr

Hab die Bolognese gestern für meine Lasagne benutzt, sehr sehr lecker! (: Und mal was anderes als Tofu-Bolognese, die ich sonst immer mache..
In diesem Sinne: Vielen Dank für das tolle Rezept!

Achja, ich habe aber auch noch etwas Knoblauch zugefügt, dafür den Rotwein weggelassen..

Richtig_genießen

11.02.2011 08:30 Uhr

Hallo,

ich habe noch eine Frage zu den Tomaten. Nimmt man Tomaten aus der Dose oder hast du Tomaten frisch gehackt?

LG

Lisabet

11.02.2011 19:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe Tomaten aus der Dose genommen. Zum selber hacken bin ich meistens zu faul. Selbst gehackte gehen aber natürlich auch.

Viele Grüße und viel Spaß beim Kochen,
Lisabet

Richtig_genießen

11.02.2011 13:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

5 Sterne von mir!

Der Geschmack ist toll, die Variablität ist super.

Natürlich habe ich auch etwas andere Zutaten genommen, immer so was der Haushalt so hergibt.
Gestern hatte ich Gemüsebrühe selber gemacht, die ist sehr sellerielastig geworden, so dass ich den Sellerie weg gelassen habe (war auch keiner mehr da). Karotten waren auch aus. Also gab es eine große Zwiebel, eine sehr große Knoblauchzehe, ein gleichgroßes Stück Ingwer, 1/2 Fenchelknolle und 2 große Champignons. Offen war nur der Weißwein, also wurde der genommen. Dann noch ordentlich abschmecken mit vielen Gewürzen - FERTIG!

Wir sind weder Veganer, noch Vegetarier. Wir sind eher "wenig-Fleisch"-Esser und ich probiere immer mal wieder vegetarische Gerichte aus. Da ich aber Soja-Allergiker bin, war mir eine vegetarische Bolognese nicht gegeben.
Aber wer brauch schon Soja, wenn er Grünkern hat.

Super lecker, diese Soße wird es öfter geben und auch bestimmt mal in Form einer Lasagne (wie schon mal geschrieben).

LG

heidikugelmaus

22.02.2011 13:52 Uhr

Tolles Rezept! Endlich mal ohne ständig Soja, Soja, Soja!!! Bin gespannt was mein fleischfressender Mann dazu sagt:-)...Fünf Sterne von mir!!!

finnin_06

04.04.2011 19:36 Uhr

Hallo!

Danke für dieses wunderbare Bolognese-Rezept! Ich habe ein bisschen mehr Grünkern und Knoblauch verwendet, mich aber sonst an dein Rezept gehalten. Meinem Schatz und mir hat es super geschmeckt, das wird es bestimmt bald wieder geben!

Loedel-Lilly

07.04.2011 20:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Lisabet,

ein tolles Rezept.
Dabei haben wir Tomatenmark total vergessen, frisches Basilikum nicht im Hause, und dafür aber Basilikum-Pesto genommen.

Hätte nie gedacht, das es mir und meinem Liebsten so gut schmecken würde.
Danke dafür.

Das nächste mal wollen wir noch grüne, klein gewürfelte Oliven mit dazu geben. Diese Note kann ich mir auch noch gut vorstellen.

Liebe Grüße
Loedel-Lilly

Bleathel

19.05.2011 19:33 Uhr

Hallo!

Super Rezept!

Da ich eine Sojaallergie habe, ist Tofu für mich keine Alternative zu Fleisch.

Ich werde die Sosse auf jeden Fall wieder machen. Statt Rotwein habe ich einen Schuss Balsamicoessig genommen.
Den Grünkern habe ich im Mixer geschrotet, da dies mein erster "schrot" Versuch war.
Lg
Bleathel

kaba-fan

27.06.2011 21:17 Uhr

Habe heute mit großer Vorfreude wegen den guten Bewertungen diese Bolognese gekocht.
Doch leider hat uns diese ganz und gar nicht geschmeckt.
Die Konsistens ist leider sehr sehr "grieselig" und hat einen starken "Beigeschmack".
Ich habe versucht, den Geschmack mit mehr Tomaten und vielen Gewürzen zu "überdecken". Auch haben wir sehr viel geriebenen Käse darüber gestreut, dass mehr der Käsegeschmack durch kommt.
Doch leider wurde es nicht wirklich gut.
Schade!
Wir sind echt enttäuscht darüber und werden es nicht nochmals kochen.
LG
kaba-fan

Ashtai

04.07.2011 13:34 Uhr

Ich habe die Bolognese für 2 Personen gekocht. Schlussendlich musste es dann durch 4 Leute geteilt werden, weil der gute Geruch meine Schwestern angelockt hatte. Sie befanden die Bolognese-Sauce für viiiiel besser als die Tofu-Bolognese, die sie sonst essen.

Nächstes Mal werde ich noch etwas mehr Gemüse reinschnippeln. Mir schwebt da was mit Auberginen vor.

An diesem Rezept gibt es nichts auszusetzen. Es schmeckt super, ist einfach zu kochen und braucht keine Ewigkeit.
Das gibt es sicherlich in nächster Zeit bald wieder.

carmenta

12.07.2011 14:21 Uhr

hi, interessantes rezept. bei meinem nicht-vegetarischen partner hat es reisenden absatz gefunden. ich hingegen fand es nicht so lecker. ich kann nicht genau sagen woran es lag. ich bin auch nicht so der stangen-sellerie-fan. aber ich werde mich auf jeden fall nochmal heranwagen und evtl anderes gemüse nehmen. die grünkern-alternative gefällt mir eigentlich ganz gut.
lieben gruß

leilash

14.07.2011 23:54 Uhr

Sehr lecker, nur schmeckt mir das zu Sellerie-lastig, was aber daran liegen kann, dass ich Sellerie nicht so gerne mag. Nächstes Mal mache ich es einfach mit Lauch und Pilzen, denn der Grundgeschmack ist wirklich der Knaller!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jayonara

08.04.2014 14:52 Uhr

Vielen Dank für diese leckere Bolognese, wird es noch oft geben!

Tangobiene

23.05.2014 15:33 Uhr

ich bin erstaunt wie lecker die Sauce war! Hatte wenig Erfahrungen mit Grünkern und die Sauce hauptsächlichfür meine neuerdings vegetarisch lebende Tochter gekocht. Das wird es jetzt bei uns öfter geben. Am nächsten Tag habe ich aus den Saucenresten mit Bechamel eine Lasagne gemacht. Die hat dann so nach 'echter Bolognese-Lasagne' geschmeckt, dass meine Tochter sie wegen Fleisch-Aversion nicht essen wollte. 5 Sterne auch von mir!

Alexa74

13.07.2014 15:45 Uhr

Uns hat's leider nicht so gut geschmeckt, was allerdings hauptsächlich an der sonderbaren Konsistenz (irgendwie breiähnlich) gelegen hat, weniger am Geschmack. Der war eigentlich sehr gut.

Ich hatte fertig geschroteten Grünkern, der sehr fein war. Da hatte ich gleich Angst, es könnte zu matschig werden und habe den gequollenen Grünkern deshalb schon gar nicht mitgekocht, sondern erst kurz vor dem Servieren mit in die Gemüsesauce gegeben. Trotzdem glich das Ganze dann eher einem Brei, als einer Sauce... Vielleicht wäre es mit gröberem Schrot besser geworden?

bini-mu

21.07.2014 14:11 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das tolle Rezept. Wein und Knobi vertragen wir nicht, dafür gab es ein paar Chiliflocken zur Abrundung. Perfekt!

LG bini

bini-mu

21.07.2014 14:16 Uhr

Zu Alexa74 möchte ich noch sagen, dass ich den Grünkern selbst geschotet habe. Er war noch ziemlich grobkörnig und später in der fertigen Sauce recht knackig.

LG bini

Platipus

17.08.2014 05:20 Uhr

Den direkten Vergleich mit einer Original-Bolo hält das Rezept nicht stand...
Dies ist aber auch der einzige Kritikpunkt !!!
Bin gerade am naschen und sage dazu trotz oder wegen des Verzichtes auf Fleisch,
absolut lecker... Daumen hoch und von mir 4 Sterne (bei 5en müßste ich Fragen ob bei dir noch ein Zimmer frei ist). Frisch gekocht absolut lecker.... bin gespannt wie es aufgewärmt (das ist die Kunst) schmeckt.

Meine Abwandling... TK Kaisergemüse (mußte endlich weg) in der Pfanne klein gedrückt, ein Stück Butter (Öl war leider leer, also das Leinöl (Schwarzkümmelöl hab ich mich nicht getraut... ist sehr intensiv)), statt Zwiebel hatte ich noch eingefrohrene Frühlingszwiebeln. Statt stückige Tomaten (gut eine kleine Dose hatte ich noch), habe ich ein Glas russische Tomaten aus unserem türkischen (oder sind es Aramäer?) Laden püriert und hinzugegeben. Was mich ein wenig verletzte, aber dem Geschmack keinen Abruch tat war der frische Basilikum. Ich hab das Basilikum durch Pizza Gewürz ersetzt.

Danke für das Rezept. Und für alle die ständig Fragen.... abwandeln geht immer....
Ich denke beim aufwärmen hau ich ein paar Scheiben Käse rein und wenn sie geschmolzen sind... ab über die Nudeln...

Liebe Grüße an alle die gerne essen...

pelznase

19.08.2014 18:52 Uhr

Weil ich es mit Tofu & Co. überhaupt nicht habe, habe ich mich für dieses Rezept entschieden.
Und es ist super lecker!
Ich hatte unheimlich Angst, den Grünkern rauszuschmecken oder nachher auf den Körnern rumzukauen. Und wie das beim Anrösten roch, das hätte ich später auch nicht schmecken wollen.
Aber nichts davon ist eingetroffen! Die Sauce schmeckt sehr lecker, frisch und würzig. Ich habe auch frischen Knoblauch dazu getan.
Einen Versuch mit der Sauce in einer Lasagne werde ich irgendwann sicher auch mal starten.
Dane für das leckere Rezept!

RChris78

22.11.2014 19:49 Uhr

Super Soße!
Hatte keinen Sellerie, war aber ohne bestimmt auch so gut. Außerdem ließ ich den Wein weg, da ich ihn lieber pur trinke ;-) ... und Kinder mitgegessen haben.

Schmackig_MG

23.11.2014 15:11 Uhr

Hallo Lisabet,

danke, danke, danke für dieses tolle Rezept!!!
Ich bin hellauf begeistert.
Weil ich leider kein Basilikum hatte, kamen Tiefkühl-Italienische-Kräuter rein.
Der Rotwein wurde wegen der Kinder durch Aceto Balsamico ersetzt. Einen Eßlöffel Sojasauce gab ich dazu und beim nächsten Mal werde ich noch etwas Knoblauch hinzu fügen.

Ich werde demnächst weniger Brühe nehmen, da mein Grünkernschrot (selbst grob geschrotet) leider nicht alles aufgenommenen hatte.

Wirklich super lecker.

Danke und viele Grüße
Tina

patty89

10.12.2014 18:27 Uhr

Hallo
ich fand sie klasse, vor allem weil sie als vegane Bolognese so toll schmeckt, ..
Danke fürs Rezept, gerne wieder.
LG
Patty

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de