Entenbrust à L`Orange

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank f├╝r Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Entenbr├╝ste, a`ca. 250 g
Orange(n)
1 EL Gelee, schwarze Johnannisbeer-
2 EL Grand-Marnier
20 g Butter
1 TL Zucker
 n. B. Salz und Pfeffer, Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 875 kcal

Entenbrust waschen und mit K├╝chenpapier trocken tupfen. Die Fettseite rautenf├Ârmig mit einem scharfen Messer einschneiden. Salzen und pfeffern.

Die Entenbr├╝ste mit der Fettseite nach unten in eine kalte unbeschichtete Pfanne geben. Damit spart man sich unn├Âtige Fettzugaben, da durch das Erhitzen genug Eigenfett zum Anbraten austritt. Herd erst auf volle Hitze schalten, dann auf mittlere. So lange anbraten, bis die Fettschicht sch├Ân knusprig ist. Danach wenden und ca. 1 min. auf der anderen Seite braten.

In einen kleinen Br├Ąter den Saft von 2 Orangen und 1/8 Liter Wasser geben. Die Entenbrust mit der Fettseite nach oben hineingeben. Im vorgeheizten Backofen bei 225┬░ etwa 15-20 min. geschlossen garen. Eventuell noch 5 min. ohne Deckel, damit die Fettseite sch├Ân kross wird. Die Entenbrust sollte innen noch zartrosa sein.

In der Zwischenzeit die Orange sch├Ąlen, filetieren und in Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Zucker zugeben und kurz karamellisieren lassen. Die Orangenfilets von beiden Seiten darin braten.

Die Entenbrust in Alufolie wickeln und etwa 8 min. ruhen lassen.

Den Bratenfond aufkochen. Wenn n├Âtig noch etwas Orangensaft oder Wasser zugeben. Mit Grand Marnier, Johannisbeergelee, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer die So├če etwas eingedickt mag, kann mit etwas Speisest├Ąrke binden. Ich nehme bevorzugt jedoch etwas mehr Johannisbeergelee, da dies ebenfalls die So├če optimal bindet. Allerdings wird die So├če dadurch viel s├╝├čer, also Geschmacksache.

Die Entenbrust aus der Folie nehmen. In Scheiben schneiden und mit den Orangenfilets auf vorgew├Ąrmte Teller anrichten.

Als Beilagen passen:
R├Âsti, Mandelb├Ąllchen, Herzoginkartoffeln, Kroketten, Brokkoli mit Mandeln oder gemischte Blattsalate.

Kommentare anderer Nutzer


Jicky

21.12.2008 07:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe die Entenbrust gestern etwas anders gegart und zwar folgenderma├čen:

Anbraten auf der Fettseite (Hautseite) bis die Fettschicht knusprig wird. Umdrehen und kurz von der anderen Seite anbraten. Also alles noch so wie oben beschrieben. Dann habe ich die Entenbrust in die Form und ohne Deckel in den Backofen. Die Zeit allerdings reduziert auf 12 min. Im Anschlu├č durfte die Entenbrust offen auf einem vorgew├Ąrmten Teller f├╝r einige Minuten ruhen und wurde nicht wie im Rezept beschrieben in Folie gepackt. Danach nochmal f├╝r ca. 2 min. in den Backofen auf Grill stellen und danach die Entenbrust aufschneiden.

Das Ergebnis: Die Entenbrust war super zart, rosa und die Haut sch├Ân knusprig!
Die So├če wurde nat├╝rlich genauso gemacht wie beschrieben ;-))

LG Jicky

Italia

08.11.2009 17:46 Uhr

Hallo Jicky,

heute habe ich mich an die Entenbrust gemacht und mich weitgehend an Dein 1.stes Rezept gehalten und kann einfach sagen, sehr gut!!
Allerdings hatte ich kein Johannisbeergelee da und mu├čte mit Wildpreiselbeeren vorlieb nehmen.
Hat uns fein gemundet. Bild habe ich hochgeladen, dauert aber noch ein wenig - wie immer - !!
Als Beilagen gab es Rosenkohl und Serviettenkn├Âdel.
Danke f├╝r das feine Rezept.
Dazu haben wir einen Merlot aus S├╝dtirol, St. Magdalena-Gries, Jahrgang 2005 getrunken.

Jicky

10.11.2009 13:03 Uhr

Hallo Italia,

freut mich wenn es gut gelungen ist und Euch gemundet hat. Guter Tipp mit dem Wein! Vielen Dank.

LG Jicky

TinkerBell09

02.12.2009 21:35 Uhr

Hallo, ich hab da mal eine Frage. Wir haben nur beschichtete Pfannen da. Kann man diese Pfannen auch dazu nehmen oder w├Ąre eine unbeschichtete Pfanne empfehlenswerter?

Liebe Gr├╝├če

TinkerBell09

Jicky

03.12.2009 13:50 Uhr

Hallo,

leider ist eine beschichtete Pfanne hier v├Âllig ungeeignet um die Hautseite sch├Ân kross zu braten. Das Ergebnis ist nicht das gleiche, weil bei einer beschichteten Pfanne nicht mit gro├čer Hitze gearbeitet werden kann wie mit einer Edelstahlpfanne. Die Anschaffung einer solchen lohnt sich auf jeden Fall.

LG Jicky

angel281167

10.01.2010 20:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich habe auch nur eine beschichtete Pfanne und ich muss sagen, das klappt super. Man darf halt nur kein zus├Ątzliches Fett oder ├ľl hinzu geben. Meine Entenbrust ist super knusprig geworden, also gar kein Problem. Daf├╝r muss man sich nun wirklich keine Edelstahlpfanne zulegen ;-)

angel281167

10.01.2010 20:10 Uhr

F├╝r dieses Rezept gebe ich volle Punktzahl.....am liebsten sogar noch mehr ;-)

Habe es heute ausprobiert und ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nie im Leben sowas leckeres gegessen habe. Die Sosse ist dabei das absoute Highlight. Man m├Âchte sich reinlegen und jeden einzelnen Tropfen aufsaugen........einfach HAMMER! Noch jetzt l├Ąuft mir das Wasser im Mund zusammen, wenn ich an diesen edlen Geschmack denke. Dabei muss man nicht mal viel w├╝rzen, allein durch den Bratenfond und die restlichen Zutaten schmeckt es wunderbar! Dazu gab es Buttermilch-Semmelkn├Âdel-Souffle (Rezept ist auch hier zu finden) und das wird es in gleicher Konstellation noch zig Mal bei uns geben ;-)

DANKE DANKE DANKE f├╝r diesen TRAUM!!!!!!!!!!!!!!!!

Jicky

11.01.2010 11:34 Uhr

Hallo,

freut mich wenn Du ein neues Lieblingsrezept gefunden hast und es so gut gelungen ist!

LG Jicky

angel281167

11.01.2010 12:00 Uhr

Oh ja das ist es. Ein wahrer Traum f├╝r Geniesser, anders kann man das echt nicht beschreiben! Freu mich jetzt schon aufs n├Ąchste Mal ;-)

pumpkinqueen

14.01.2010 18:24 Uhr

Ein tolles Rezept! Hab gleich ein Foto hochgeladen! Habe statt des Gelees Orangenmarmelade genommen, war voll gut!

Lg

b├Ąrlein-kocht

25.12.2010 12:56 Uhr

Hallo,

dieses feine Essen gab es Heilig Abend. Die Entenbrust wurde ganz zart und die So├če war ein Traum! Meine Familie war begeistert.

Vielen Dank und frohe Weihnachten!

b├Ąrlein

heimannjo

26.12.2010 09:33 Uhr

Fr├Âhliche Weihnachten !!

Wir haben das Rezept gestern Abend ausprobiert und es war der Ober-Hammer. Es hat uns sehr gut geschmeckt.

Als Beilage hatten wir Semmelkn├Âdel und einen Rotkraut-Dattel-Salat (lauwarm serviert). Das alles zusammen richtig lecker.

Vielen Dank f├╝r die tolle Anregung.

LG Heike

Jicky

26.12.2010 10:45 Uhr

Hallo Heike,

danke f├╝r Deine Sternchen :-)

Mich interessiert Dein Rotkraut-Dattel Salat. W├╝rdest Du mir das Rezept per KM zuschicken, eilt nicht.

Vielen Dank und frohe Weihnachten!
Jicky

carmi1307

19.01.2011 08:01 Uhr

Hallo,

ich habe zum 1. Mal Entbrust zubereitet und mir dazu dein Rezept raus gesucht. Ist mir sehr gut gelungen und hat uns allen lecker geschmeckt. :)) Die mache ich jetzt ├Âfter mal :)) Danke f├╝r das Rezept.

Liebe Gr├╝├če
Carmi1307

chilliking

12.02.2011 22:06 Uhr

Genau so hat es mein Vater gemacht. Kleinere Abweichungen in den Mengen der Zutaten. Habe danach gesucht weil ich es Donnerstag nachkochen m├Âchte.

betty2507

24.04.2011 18:23 Uhr

Es hat super geschmeckt! Sehr gutes Rezept. Mein Sohn als Saucenfan war begeistert. Unbedingt wiederholenswert.

Jicky

03.05.2011 20:55 Uhr

Hallo,

freut mich das es Dir geschmeckt hat! Danke f├╝r Deine Bewertung.

LG Jicky

garlichound

11.10.2011 20:28 Uhr

Sorry, aber die Sauce ist viel zu suess und schmeckt extrem butterich. Ich habe kein Gelee benutzt - dann waere es wohl noch suesser geworden

Jicky

11.10.2011 20:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Bewertung ist eine Frechheit! Komisch das alle die mein Rezept bewertet haben es auch gut hinbekommen haben. Na ja, kochen sollte man schon k├Ânnen!

tanpopo

20.11.2011 12:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hast du vielleicht den falschen Grand Marnier genommen?
es gibt den mit dem roten B├Ąndchen - der ist ein Digestiv und tats├Ąchlich seeehr s├╝├č (aber sooo lecker! ;)). F├╝r dieses Rezept w├╝rde ich jedoch den mit dem gelben B├Ąndchen nehmen - der ist etwas bitterer und eher wie Cointreau.

Oder liege ich damit falsch, Jicky?

supiru

17.10.2011 22:29 Uhr

superlecker, sind gerade wieder mal kugelrund und pappsatt von diesem herrlichen Essen aufgestanden.
Vielen Dank f├╝r dieses tolle Rezept

The_Stardy

30.10.2011 13:20 Uhr

Einfach Wahnsinn!
Total lecker!!
Meine Mum fragte: "Ja ist denn heut schon Weihnachten???"

Habe im Rezept ein paar kleine Änderungen vorgenommen:
Ich habe Bio-Orangen verwendet und die Schale der ausgepressten Orangen mit der Ente in den Backofen geschoben.
In die So├če habe ich dann die Zesten der 3. Orangenschale mit hinein und das ganze noch mit Maronen aufgepeppt (hatte noch welche, die weg mussten).
Die Orangen-Filets habe ich in der Entenpfanne zubereitet, wodurch sie noch ein Wenig vom Entengeschmack angenommen haben.... dazu kam noch eine Zimtstange. ;)

Beilage bei uns war ganz klassisch Rotkraut mit Maronen und ├äpfeln und ein P├╝ree aus Kartoffeln und S├╝├čkartoffeln ;)

Werde das Ganze sicher noch ├Âfter machen, vielen Dank!!

Jicky

31.10.2011 08:18 Uhr

Hallo,

die Variante klingt lecker und ist auch Weihnachtstauglich. Danke f├╝r die Bewertung!

LG Jicky

Jicky

20.11.2011 21:28 Uhr

@ tanpopo

Du kannst je nach Geschmack und Vorlieben beide Varianten verwenden. Ich nehme auch Cointreau je nachdem was ich im Haus habe. Sollte man wenig Verwendung au├čerhalb dieses Gerichts f├╝r Orangenlik├Âr haben, kann man sich auch in entsprechenden L├Ąden eine kleine Menge von 100 ml abf├╝llen lassen. Klar die So├če ist s├╝├č, ist hier auch so gewollt, es passt einfach gut zu Entenbrust.

LG Jicky

Apacheurban

16.12.2011 14:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus.
Ich hab das jetzt schon 2 mal gemacht. Ideales Sonntagsessen...
Und an Weihnachten setzte ich das den Schwiegereltern in Spee vor...
Soll hei├čen es ist Perfekt.

Aber: Ich wickle die Entenbr├╝ste nicht in Alufolie, ich schalte 2min vor eine im Backofen den Grill auf maximum das die H├Ąute sch├Ân kross bleiben.
Wenn ich Sie in Alufolie wickle wird die Haut l├Ątschig...

LG OLI

Jicky

16.12.2011 15:18 Uhr

Hallo Oli,

Du hast Recht, ich wickle sie auch nicht mehr in Alufolie und mache es genauso wie Du, kurz auf Grill stellen und es ist perfekt. Ich habe dazu auch ganz oben einen Nachtrag zum Rezept geschrieben mit der besseren Abwandlung.

Freut mich das es geschmeckt hat und Danke f├╝r die Bewertung!

W├╝nsche frohe Weihnachten,
LG Jicky

holzkocher

18.12.2011 12:57 Uhr

Hallo, ich habe gestern auch die Entenbr├╝ste so gebraten. 225 Grad war mir aber zu hoch. 160 Grad waren immer noch zu hoch. Das n├Ąchste mal versuche ich nach dem anbraten 80 Grad 45 Minuten.
Zum Schluss noch mal kurz den Grill oben an um die Kruste sch├Ân zu bekommen und um noch mal etwas W├Ąrme zu bekommen.
In der Pfanne habe ich dann noch eine sch├Âne Sauce gezogen. Vorher das Fett abgesch├Âpft.
Bei solchen Aktionen nehme ich immer VOR dem kochen einen gro├čenKaffeepott,
Dahinein kommt Br├╝he, Rotwein, Salz Zucker, Gew├╝rze(je nach Gericht, Pfeffer u.s.w, 1/2 L├Âffel St├Ąrke, in diesem Fall Orangenzesten, Orangensaft.
Diese Mischung kippe ich dann sofort nach dem anbraten und rausnehmen vom Fleisch in die Pfanne und l├Âsche ab.
Hat den Vorteil, das die Pfanne heiss ist, die Gew├╝rze aber nicht verbrennen. Gestern habe ich statt Rotwein Gl├╝hwein genommen und Orangenspalten. (lecker)

HowieHH

22.12.2011 23:01 Uhr

Excellentes Rezept!
Die Sauce ist einfach k├Âstlich, leider aber auch nach langem Einreduzieren noch sehr fl├╝ssig...
Ich w├╝rde auch entweder die Zeit deutlich runterschrauben oder aber um gut 60┬░C mit der Temperatur runter gehen. Zusammen mit Bohnen in Bacon eingerollt und ein paar Schupfnudeln ein sehr sehr tolles Essen!

krebsi62

29.12.2011 16:15 Uhr

Hallo,

am 1.Weihnachtstag gab es bei uns Entenbrust ├í l┬┤orange und ich habe mich ├╝berwiegend an das Rezept gehalten. Da ich kein Johannisbeergelee hatte, hatte ich Orangenmarmelade genommen. Die So├če war richtig lecker. Wir hatten noch Broccoli mit ger├Âsteten Mandeln und ganz einfache Kartoffeln dazu.



lG krebsi62

HankaLi

09.02.2012 19:41 Uhr

Hallo,

mein Mann war hochbegeistert, ein Sonntagsessen, soll ich schreiben. Das mach ich zuerst, bevor ich es vergesse.

Ich habe heute - zum Donnerstag - weil ich 1 Entenbrust zubereiten wollte, dies nach Deinem Rezept getan. In Alufolie hab ich nicht gewickelt, sondern den Grill angemacht. Orangenfilet, von beiden Seiten (!) in Butter anbraten - das kann ich nicht.
Als ich die Sauce, so ohne Ente, vor mir hatte, dachte ich: das wird nie was. Aber dann: reduziert, Salz, Pfeffer, Gran Manier (Gelee hatte ich nicht, deshalb fiel das weg), die ehemaligen Orangenfilets dazu. Allm├Ąhlich entwickelte sich bei mir Begeisterung.

Ich habe R├Âsti dazu gemacht und diese in dem Bratfett zubereitet. Die Kombination mit der Sauce und der zart-knusprigen Entenbrust war genial.

Danke f├╝r das sch├Âne Rezept.

Viele Gr├╝├če
Hanka

knuerpsel

08.04.2012 20:12 Uhr

Habe nach den Anweisungen im ersten Kommentar gekocht - perfekt & superlecker!!
Die So├če wurde bei mir noch mit etwas Lorbeerbl├Ąttern, Kadamomkapseln, Thymian & Majoran aufgekocht. Statt Grand Marnier hatte ich nur "Angel d'Or".

DirtyDios

22.10.2012 00:52 Uhr

Fehlt geschmacklich denn viel, wenn ich den Grand-Marnier weglasse?

Ich bin Student und verf├╝ge leider ├╝ber kein all zu gro├čes Budget, weswegen ich mir so etwas leider kaum leisten kann.

Jicky

22.10.2012 09:19 Uhr

Hallo,

klar dient jede einzelne Komponente in einem Rezept dazu den Geschmack eines Gerichts zu vervollst├Ąndigen. Grad der Lik├Âr bringt hier viel ein.

Mein Tip: Es gibt eine Ladenkette in jeder Stadt, wo du einen Orangenlik├Âr in sehr guter Qualit├Ąt in kleinen Mengen, zb. 100 ml kaufen kannst. Das ist in dieser Menge auch sehr g├╝nstig. N├Ąheres auf Wunsch gerne per KM.

Gru├č Jicky

DirtyDios

23.10.2012 13:38 Uhr

Danke, ich denke ich wei├č, was du meinst. Hab da etwas gefunden, da kann ich sogar zu Fu├č hingehen. :)
Muss man da dann selbst ein Gef├Ą├č mitbringen oder bekommt man das dort?

Jicky

23.10.2012 13:59 Uhr

Falls Du eine kleine Flasche hast kannst Du sie mitbringen, oder dort gibt es die kleinen und einfacheren Fl├Ąschchen zu einem g├╝nstigen Preis.

sasse

27.01.2013 21:15 Uhr

Wahnsinnig lecker! Ich habe das zu Weihnachten f├╝r zwei Personen gemacht, dazu gab es Semmelkn├Âdel und Rosenkohl mit Mandelbl├Ąttchen. Ich h├Ątt mich reinlegen k├Ânnen, wirklich.

Auch der letzte Kommentar vor mir mit den kleinen Gebinden Lik├Âr hat mir sehr geholfen.

Vielen Dank!

triops

02.04.2013 11:02 Uhr

Ich schliesse mich meinen Vorrednern gerne an! Ostersonntag gab es die k├Âstliche Entenbrust. Genau nach Rezept !
Als Beilage gab es Kn├Âdel und Broccoligratin. Die Bratensosse mit Orangenlik├Âr war der Knaller.
Ausserdem habe ich das Fleisch im Br├Ąter auf dem Herd angebraten und anschliessend in den Ofen geschoben. Das erspart eine zus├Ątzliche Pfanne.

LG
Moni

raykano

03.04.2013 20:48 Uhr

Hallo Jicky, auch bei uns gab es die Ente Ostern, Geschmack war super, sie h├Ątte noch etwas rosiger sein k├Ânnen, ich hatte aber nicht gut auf die Uhr geschaut. Leider sind mir die Orangenfilet auseinandergefallen, so dass ich diese dann entsorgt habe. Vielleicht hatte ich sie zu lange in der Pfanne?
Bei uns gab es ganz banal Kartoffelkn├Âdel und Rotkohl dazu. Da wir lieber etwas cremigere Sossen m├Âgen, habe ich den Fond mit etwas Creme fraiche sowie dunklem und rotem Johannisbeergelee kurz mit dem P├╝rierstab bearbeitet und noch etwas gebunden.
Die Entenbrust liess sich im ├╝brigen hervorragend ohne Fettzugabe in einer beschichteten Pfanne anbraten.
L.G raykano

Hely01

28.07.2013 09:36 Uhr

Heute gab es diese Entenbr├╝stchen bei uns mit der Beilage von Wildreis und Broccolini. Wahrscheinlich h├Ąngt die Kochzeit von der Dicke des Fleisches ab, denn leider waren meine nicht mehr rosa. Ist nicht schlimm, ist trotzdem ein gutes Rezept und ich werdedie Entenbr├╝stchen n├Ąchstes Mal weniger lang kochen. Vielen Dank!

Kaffeeline

02.11.2013 14:49 Uhr

Wir hatten Kl├Â├če und Blaukraut dazu.

Vielen Dank f├╝r das leckere Rezept.


LG Kaffeeline

janet001

08.12.2013 13:47 Uhr

Heute haben wir das leckere Rezept nachgekocht.
Dazu gab es selbstgemachte Th├╝ringer Kl├Â├če und selbstgemachten Rotkohl.
Was f├╝r ein Erlebniss im Mund ;)
Vielen Dank

skysternchen

15.12.2013 10:37 Uhr

Hallo Jicky, ich habe da mal eine Frage an dich. Du schreibst ja das Fleisch soll sch├Ân rosa sein. Ich meine weil es doch auch Gefl├╝gel ist und ich gelesen habe das man dieses gut durchbraten soll oder gilt das nur f├╝r H├Ąhnchen und Co? lg

Jicky

15.12.2013 10:48 Uhr

Hallo,

das ist auch richtig. Gefl├╝gel darf nicht \"roh\" sein. Das ist die Schwierigkeit bei Entenbrust. Sie darf nicht durchgebraten sein, sonst hast ne \"Schuhsohle\", zu rosa kann sie auch z├Ąh sein. Kein Problem ist wenn das Fleisch leicht rosafarben ist. Das hinzubekommen erfordert ein bisschen Fingerspitzengef├╝hl und ├ťbung. Am besten auch den ber├╝hmten Drucktest anwenden. Eine ganz durchgebratenen Entenbrust w├╝rde ich nicht essen wollen. Viel Erfolg!

LG Jicky

osaq

24.12.2013 21:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Jicky,,
Dein Rezept gef├Ąhrdet den Weltfrieden!

Meine Frau ist eine gelernte K├Âchin und sie kann es auch wirklich sehr gut aber...

...nachdem ICH (ungebildeter Tellerw├Ąscher) die Entenbrust heute nach deinem Rezept zubereitet habe, hat sie verk├╝ndet nie mehr einen Topf anzur├╝hren!

War sehr lecker! Mehr Lob geht nicht!

Jicky

25.12.2013 10:26 Uhr

Hallo osaq,

o weia, den Weltfrieden wollte ich nicht gef├Ąhrden ;-)

Tja das hast Du jetzt davon, jetzt musst an den Herd! Kennst ja die Geschichte: Vom Tellerw├Ąscher.... Freut mich sehr dass Euch gemundet hat!

Vielen Dank f├╝r Dein Feedback & Frohe Weihnachten
Jicky

4iiii

25.12.2013 10:35 Uhr

Hallo,

ich bin am fr├Âhlichen Vorbereiten.
Und nur f├╝r mein Verst├Ąndnis, ja ich frag manchmal zu oft nach :), du machst nichts weiter mit dem, was aus die Brust briet?

Im Br├Ąter ist nur das Orangensaft-Wasser-Gemisch? ;)

Jicky

25.12.2013 11:44 Uhr

Hallo,

verstehe die Frage nicht so ganz. Das ausgebratene Fett sollte nat├╝rlich nicht in die Sauce. War das die Frage? Ansonsten wie im Rezept beschrieben. Gutes Gelingen & Frohe Weihnachten.

Jicky

4iiii

25.12.2013 12:22 Uhr

Alles gut, hab\'s ja dann gesehen ... Danke ... Wir lassen es uns gleich munden ....

Bensch99

11.05.2014 17:22 Uhr

15-20 min im Ofen war bei mir leider etwas zu lang, die Entenbrust war zwar saftig aber es h├Ątte f├╝r mich ruhig noch etwas roserner sein d├╝rfen... Den Rest fand ich super, besonders die karamelisierten Orangenfilets haben's mir angetan :)

Jicky

11.05.2014 19:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Garzeit h├Ąngt zum einen vom Backofen ab der bekanntlich immer unterschiedliche Temperaturschwankungen hat, zum anderen nat├╝rlich von der Dicke und Gr├Â├če des Fleisches usw. Ich probiere mein Fleisch egal ob Entenbrust oder anderes immer mit der Druckprobe und teste das Ergebnis. Da entwickelt man mit der Zeit ein Gef├╝hl daf├╝r!

Bensch99

14.05.2014 11:23 Uhr

Ja, sowas habe ich mir schon gedacht, danke! Da werde ich beim n├Ąchsten Mal drauf achten, es war n├Ąmlich mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass ich das Rezept koche :)

centurion01

30.10.2014 18:36 Uhr

Mann, da├č war ja mal gut !
Wir, meine Gattin und ich hatten die Variante ohne abgedeckt und ohne Alufolie
dazu R├Âsti mir Brokkoli und Mandeln.
War so gut, dass ich mich hier mal angemeldet habe und meinen
1. Kommentar abgebe. So├če anstatt Johannisbeere - Preiselbeere und
ein wenig Chilli --> Perfekt !
Jicky, Vielen Dank f├╝r das Rezept.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu k├Ânnen, m├╝ssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, m├╝ssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu k├Ânnen, m├╝ssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, m├╝ssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier k├Ânnen Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de