Exotisches Tiramisu

einfaches, aber trotzdem leckeres und fruchtiges Tiramisu
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mascarpone
250 g Quark
1 Pck. Löffelbiskuits
2 Dose/n Ananas, gestückelte
100 g Kokosraspel
Zitrone(n), der Saft davon
4 EL Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Löffelbiskuits in eine Schale sortieren (Ich nehme meistens eine Auflaufform). Die Ananasdosen öffnen und mit der Flüssigkeit aus den Dosen (ca. 5-7 EL) die Löffelbiskuits beträufeln.

Nun die Mascarpone, den Quark, 2 EL vom frisch ausgepressten Zitronensaft, Vanillinzucker und 2 EL Zucker (bei Bedarf auch etwas mehr) miteinander verrühren. Jetzt die Ananasstücke aus einer Dose vorsichtig unter die Masse heben. Die restlichen Ananasstücke werden mit zwei EL Zucker püriert. Nun werden rund 3/4 der Mascarponemasse auf die Löffelbiskuits gegeben, dann das Ananaspüree darüber gegeben und die restliche Mascarponemasse darauf verteilt. Zum Schluss werden die Kokosraspel darüber gestreut und das Ganze für 3-4 Stunden kalt gestellt.

Tipp: Statt Ananas kann mal ebenfalls Mango und andere exotische Früchte nehmen. Falls ihr das Tiramisu sofort in Dessertschalen haben wollt, würde ich empfehlen, die Löffelbiskuits zu zerbröseln.

Dekorations-Tipp: Halbiert Kokosnüsse oder Ananas und höhlt sie vollständig aus. Bereitet dann das Tiramisu darin zu.

Kommentare anderer Nutzer


RainerB

14.09.2008 01:25 Uhr

Hallo!
Muss das Dosen-Ananas sein oder kann man auch frische nehmen? Und statt Vanillinzucker könnte man doch sicherlich auch Zucker und echte Vanille verwenden?..............
Grüße Rainer

lalafan

15.09.2008 16:35 Uhr

Hallo Rainer

Natürlich kann man auch frische Ananas nehmen. Durch die Nutzung von Dosen-Ananas erspare ich mir einfach nur Arbeit :)

Zum Vanille kann ich dir leider keine Auskunft geben, da ich es in dieser Art noch nicht ausprobiert habe. Falls du es ausprobieren solltest wäre ich aber sehr erfreut, wenn du dich wieder melden würdest.

Grüße lalafan

paehm

08.02.2009 11:08 Uhr

Hallo. lalafan und RainerB
ich würde keine frische Ananas nehmen, da diese - wie auch Kiwi - ein Enzym enthält, welches bei kOntakt z.B. mit Quark oder Mascarpone bitter wird - dann schmeckt alles nicht mehr (ich spreche da aus \"bitterer\" Erfahrung!!)

LG paehm

paehm

08.02.2009 19:07 Uhr

Hallo,
ich habe dieses heute zum Nachtisch ausprobiert, eigentlich sehr lecker, nur meiner Meinung nach zuuuuviel Frucht! Eine Dose reicht für uns vollkommen aus! (und ich werde keine Stücke mehr in die Creme geben, dann ist es blöd zu verstreichen)
Habe auch keinen Ananas-Saft verwendet zum beträufeln der Löffelbiskuits, die waren nach 3 Stunden auch so durchgeweicht (könnte mir aber vorstellen, wenn keine Kinder mitessen, etwas Rum in die Creme zu geben..)

LG paehm

lalafan

10.02.2009 13:58 Uhr

hallo paehm,

das man keine frische Ananas nehmen sollte stimmt, hab es selbst gerade am Wochenende in einem Kochbuch gelesen.:)) Danke, dass du das schon mal richtig gestellt hast :)

Ich benutze immer 2 Dosen Ananas, uns schmeckt das so prima, was natürlich daran liegen könnte, dass wir sehr gerne VIEL Obst essen:D

Ich denke, dass man das Rezept je nach Geschmack gut verändern kann.
Neue Ideen und Anregungen zum Rezept sind immer willkommen.

Gruß lalafan:)

regürk

16.06.2012 17:02 Uhr

Hallo,

ich mache meist zwei Schüsseln; eine wie oben, bei der zweiten beträufele ich die Löffelbiskuits mit Cachaca.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de