Brownie

Das Original ohne Triebmittel aus den USA
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

60 g Butter
200 g Zucker
1/2 TL Vanille - Extrakt
Ei(er)
40 g Mehl
6 EL Kakaopulver
1 Prise Salz
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 230 kcal

Die Butter in einem Topf (oder auch in der Mikrowelle) verflüssigen. Mit dem Zucker, dem Vanilleextrakt und den Eiern verrühren. Das Mehl und das Kakaopulver dazu geben (am besten vorher sieben) und cremig rühren. Den Teig in eine kleine viereckige eingefettete Form geben.

Ca. 25 - 35 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160°C - 170°C backen.

Die Menge reicht für ca. 24 Stück.

Tipp: Man kann das Rezept je nach Laune auch mit verschiedenen Nüssen verfeinern. Am besten schmeckt es mit Pekannüssen oder Walnüssen.

Für den besonderen Genuss kann man die Brownies auch heiß mit Vanilleeis oder Walnusseis servieren.

Kommentare anderer Nutzer


EnchainedAngel

06.12.2009 11:18 Uhr

Das beste Brownie-Rezept was ich kenne :) Sie sind supersaftig und schokoladig, einfach toll!

Nofret

29.06.2010 11:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

endlich komm ich dazu dieses Rezept zu bewerten. Ich hab die Brownies vor etwas 2 Wochen das erstmal gebacken. Die waren so lecker, nichts blieb uebrig. Selbst der Teig ist der Hammer. Mein Mann der sonst nicht so auf suesses steht, hat erst die Schuessel ausgeschleckt und war vom Endprodukt voll hin und weg. Danke fuer das super Rezept. gibts bestimmt oeffters. Das naechstemal werde ich es mit Walnuessen testen.

lg Nofret

funnybee

26.01.2011 11:06 Uhr

Habe die doppelte Portion gemacht mit etwas weniger Zucker, noch ein paar gehackte Nüsse rein und schon hat man superleckere Brownies.

Pätty

01.08.2011 19:22 Uhr

Hallo!

Von den Zutaten her sagt mir das Rezept sehr zu und ich würde es gerne backen.

Ich kann mir aber nicht vorstellen wie man aus einem Teig mit nur 40 Gramm Mehl 24 Brownies bekommen soll? Stimmt das wirklich?

Liebe Grüße
Pätty

Ravensburg

01.11.2011 13:51 Uhr

Habe Dein Rezept letzten Freitag nachgebacken und mein Mann und mein Sohn waren so begeistert, dass ich in Zukunft nur noch diese Brownies backen darf.
Der Brownie war auch noch am Sonntag sehr feucht und kein bisschen trockener als am Freitag.
Es geht super schnell und ist nicht so fett wie ich es sonst von Brownies kenne. Klasse!
Ich habe noch als besonderes i-Tüpfelchen vor dem backen frische Cranberrys daraufgelegt, was genial geschmeckt hat.
Danke für das Rezept, ich werde es gleich am Wochenende wieder backen ;-)

hsterni

22.12.2011 14:51 Uhr

...wie viel muss ich von den Zutaten nehmen, um ein Backblech (!) zu backen? Für die Hilfe bedanke ich mich bereits im voraus ganz herzlich :-))

Sandrinemandarine

19.12.2012 16:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habs eben ausprobiert: für ein Backblech braucht man die dreifache Menge! Super lecker, vielen Dank fürs Rezept!!!

cameron48

02.02.2012 10:35 Uhr

Das war eine ganz kleine Form...Aber ausreichend für den Brownieshunger zwischendurch und für Gäste als kleine Geste neben dem Kaffee und die sind wahnsinnig schnell gebacken!

Ich muss zugeben, ich hab am Zucker gespart (wohl ein bisschen viel) weil mir 200g als Verhältnis zu den anderen Zutaten so viel vorkam und weil ich keine Waage hier habe...Daher passt wohl die Mengenzusammensetzung nicht ganz so wie sie sein soll. Trotzdem sind sie lecker und genießbar und für schnelle Brownies perfekt!

Vielen Dank für das Rezept, für Einsteiger definitiv zu empfehlen!
Achja, ich hab das Eiweiß separat steifgeschlagen und ein wenig Rum rein, als kleines "Ersatzbacktriebmittel". Das nächste mal geb ich noch Nüsse, Schoki, Trockenfrüchte etc. rein!

udebue

22.06.2012 19:23 Uhr

Hallo Ladyhawk,

Ich hab' immer ein bisschen Mühe mit der Angabe "1 Esslöffel":

1. sind die modernen Esslöffel oft unterschiedlich gross und (praktisch
immer) kleiner als die altmodischen, standardisierten 15 ml.

2. fehlen oft Angaben wie "gestrichen", "leicht gehäuft", "stark gehäuft" -
- handelt es sich dann noch um pudrige Zutaten wie Kakao (anstatt z.B.
Griess), kann das "häufen" auch noch sehr unterschiedlich ausfallen!

Wie ist das bei Deinem Rezept? Kannst Du evl. mal ausnahmsweise Deine per Löffel gemessene Kakao-Menge abwiegen, um die Gramm anzugeben?

Möglicherweise hab' ich eben zuviel Kakao verwendet, denn das Ergebnis war etwas trockener als es den Kommentaren nach zu sein schien, ansonsten finde ich Dein Rezept sehr interessant!!

Vielen Dank im Voraus für Deine Mühe!
Ulrike

udebue

24.06.2012 22:09 Uhr

So, nun hab' ich ein Bild hochgeladen und die Bewertung folgt auch: ****

Zwar empfand ich sie nicht als "supersaftig" oder "feucht", wie in anderen Kommentaren beschrieben, aber vielleicht lag das wirklich an der Kakaomenge - ich mag's halt möglichst dunkel!

Zucker hab' ich nur 150 g (gemahlenen Roh-Rohrzucker) genommen und fand das mehr als ausreichend süss! Dazu noch eine Handvoll grobgehackte Walnüsse (nächstes Mal darf's auch etwas mehr sein)

Das beste an diesem Rezept ist das "Preis-Leistungs-Verhälnis": Für den geringen Arbeitsaufwand und die Einfachheit der Zutaten, die in jedem Haushalt vorhanden sind, sind das wirklich sehr gute Brownies!! Danke!

LG Ulrike

KuNa2011

14.07.2012 19:26 Uhr

Super Rezept mein mann liebt es
danke danke danke für so ein tolles rezept und das tollste man hat alle zutaten schon zu hause

Xentcha

29.08.2012 15:15 Uhr

sehr fein!

zoraküchenfee

03.10.2012 18:47 Uhr

Achtung Suchtgefahr !!!! ;-) Die sind echt lecker, Rezept ist gespeichert und wird sicher noch oft gebacken !!! *****Sternchen für diese tollen Brownies

Regenbogenpony

28.10.2012 12:43 Uhr

was genau ist den der vanille extrakt? vanille aroma oder was?
danke für die antworten Regenbogenpony :)

badorm13

09.12.2012 13:28 Uhr

Ich möchte gern ein Backblech backen sollte ich die Menge dann verdoppeln,reicht das.

Sandrinemandarine

19.12.2012 16:38 Uhr

dreifache Menge, eben ausprobiert!

Regenbogenpony

09.01.2013 23:12 Uhr

HMMMM!!
habe das Rezept gleich in Großformat gemacht und dann noch mit einer dicken Schicht Schockoglasur... also ich und meine Menschen waren absolut begeistert!!!
kann ich nur absolut weiter empfehlen *schleck*

Diana-Love

21.01.2013 16:26 Uhr

Meins steht gerade im Ofen, aber es steht da gleich schon seit fast 2 Stunden und ist zur hälfte noch immer nicht fertig..... sollte man vielleicht 170 grad Umluft machen?

nadycozinheira

21.01.2013 21:11 Uhr

Hi, habe es gerade ausprobiert. Die Herstellung ist simpel. Habe noch ca 100 gr Kuvertüre Chips á la belgischge Schokolade hinzugefügt und 2 EL Geröstete-Mandel-Paste. Schmeckt gut. Hat nur sehr lange gedauert. War fast ne Stunde im Ofen, aber das kann gut und gerne an meinem Ofen liegen, ist keine Kritik am Rezept.

nadycozinheira

21.01.2013 21:12 Uhr

Habe dann auf Umluft geschaltet. Manchmal funktioniert meine Unterhitze nämlich nicht

LilaLauneGrufti

01.02.2013 18:18 Uhr

Hab das rezept heute mal in abgeänderter Form gebacken. Ich hab weiße "Brownies" daraus gemacht. Einfach weniger Zucker genommen, weiße Kuvertüre reingeraspelt und etwa 5 EL Mehl ( anstelle des Kakaopulver) mit reingemacht. Konsistenz sehr gut, aber leider für meinen Geschmack doch etwas süß ( was keine Kritik an den original Rezept darstellen soll).

Zusammenfassend lässt sich sagen, sehr gut und wird es mal wieder geben!

kolöschwingerin

09.02.2013 15:47 Uhr

das aller, aller tollste brownie rezept!! großes lob!
danke dafür!
lg

Regina151961

12.02.2013 12:44 Uhr

Habe am WE diese Brownies gebacken.Das Ergebnis waren super leckere schokoladige Brownies,bei den wenigen Zutaten und dem Ergebnis brauch man wirklich keine kaufen.Hatte die doppelte Menge gemacht und in den Teig Walnüsse gegeben.Da ich so was noch nie gebacken hatte und ich auch nur einen Gasherd mit Unterhitze haben,war ich leicht verunsichert,als nach der angegebenen Backzeit die Brownies innen noch sehr flüssig waren,habe sie dann 15 Minuten länger gelassen und immer noch flüssig,habe sie dann aber rausgenommen und siehe da sie waren nach dem Abkühlen oben knusprig und innen fluffig,perfekt!Uff...gerde noch die Kurve gekriegt,also mit ein bißchen Übung werden sie bestimmt optimal.
Die haben jetzt einen festen Platz bei den Kuchenrezepten,danke!

GalaxyTab

27.05.2013 19:24 Uhr

Habe die Brownies gerade aus dem Ofen geholt. Habe sie mit gehackten Haselnusskernen gemacht und finde sie ein bisschen zu süß. Werde das nächste Mal etwas weniger Zucker nehmen. Aber sonst sind sie wirklich lecker: luftig, saftig und trotzdem etwas klebrig, so wie Brownies meiner Meinung nach sein sollten :-)

Wie bitte bekommt ihr aus den Angaben 24 Brownies? Ich habe die doppelte Menge gemacht und leider nur 18 ca. 4x4 cm große Stücke bekommen.

Ich backe erst seid kurzer Zeit und bin froh, so einfache Rezepte hier zu finden.

Vielen Dank für das Rezept, die wird es öfter geben bei uns!

lilligirl

01.06.2013 17:31 Uhr

Habe heute diese Brownies nachgebacken. Habe die doppelte Menge (nur vom Zucker nicht ganz dopllete Menge) genommen und eine Blechkuchenspringform genommen.
Vom Geschmack sind sie super, hatte noch Walnüsse mitreingetan, weil unser Bäcker die auch so machen, aber die sind nicht so fluffig und sehr dünn.
Hat das jemand mal ausprobiert und einfach Backpulver reingetan, ob das funktioniert?

nanschn

17.11.2013 18:46 Uhr

Also ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe... ich hatte mich so auf die Brownies gefreut... allerdings brauchten sie eine Ewigkeit um an Festigkeit zu gewinnen und als ich sie rausholte, erwartete mich an der Oberfläche verkrusteter karamellisierter Zucker. Außerdem waren sie kaum aus der Form raus zu bekommen, weil alles verklebt und weich war.... mano... Jemand eine Idee??...

doergel1

15.02.2014 15:06 Uhr

Super Brownies, alles perfekt.
Schnell gemacht, schnell gegessen und nix is über.
So muss es sein.
Danke
Doergel1

wurstsupp

18.02.2014 16:25 Uhr

Hallo
also bei uns hat es überhaupt nicht geklappt.
hab auch ein Bild von unseren brownies reingestellt.
wir backen oft brownies aber so ein Ergebnis hatten wir bis jetzt noch nie.
außerdem waren sie viel zu süß selbst meinen sohn waren sie zu süß.
echt schade ;-(

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de