Esterházy - Torte

Traditionstorte mit Moccabuttercreme, auch zur Eiweißverwertung
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

210 g Eiweiß, (ca. 7 St.)
210 g Zucker
200 g Mandel(n), weiß
40 g Mehl, ( 405 )
80 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
400 g Milch
1 Pkt. Puddingpulver, (Vanille)
300 g Butter
3 TL, gehäuft Kaffeepulver, lösl.
30 g Butter, für Krokant
100 g Mandel(n), gehackt für Krokant
100 g Zucker, für Krokant
120 g Puderzucker, für Glasur
  Zitronensaft, für Glasur
1 TL, gestr. Kakaopulver, ungesüßt für Glasur
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Böden:
Eiweiß mit Zucker gut aufschlagen.
Fein geriebene Mandeln mit Mehl, Puderzucker und Vanillezucker mischen. Die Mandeln unter das Eiweiß heben. Den Teig in 5 Teile teilen.
Auf Backpapier 5 Böden ∅ 23 cm aufzeichnen. Jeden bei 160° C etwa 10 Min Backen.

Buttercreme:
Mit Milch und Puddingpulver eine Creme kochen. Kaffeepulver unterrühren. Nach Auskühlen die Butter unterschlagen und so eine Buttercreme herstellen. Ohne Zucker! Im Boden ist genug.

Krokant:
Butter mit 2 Tropfen Wasser und Zucker auflösen. Mandeln dazu geben. In einer Teflon-Pfanne langsam bei kleiner Hitze hellbraun karamellisieren. Ständig mit dem Rührlöffel umrühren, damit die Zuckermasse eine gleichmäßige Farbe bekommt. Den Krokant sofort auf ein Blech schütten damit er nicht nachdunkelt.

Glasur:
Puderzucker mit Zitronensaft dickflüssig anrühren. Einen Tl abzweigen und mit Kakao einfärben. Mit dem Backpapier eine kleine Tüte formen, Schokoglasur einfüllen.

Torte zusammen setzen:
Die 5 Böden mit der Mocca-Buttercreme zusammensetzen. Rand glatt schneiden. Mit Creme auch oben dünn einstreichen und kalt stellen.
Mit der Glasur einen Spiegel aufstreichen und mit der Schokoglasur Längsstreifen in Abstand von 2 cm spritzen. Sofort mit einem Messer wechselseitig zueinander Querstreifen ziehen.

Kommentare anderer Nutzer


Kristina_1978

27.10.2008 23:39 Uhr

Wenn das kein geniales Rezept ist, dann weiß ich es auch nicht ...

Dank Deiner perfekten Anleitung, ist die Zubereitung wunderbar gelungen, lieber Peter.

Viele Grüße

Kristina

Pumpkin-Pie

12.01.2010 23:19 Uhr

Hallo,


ich habe deine Torte heute fertig gemacht und hatte ein Problem mit ihr. Zwei meiner Boden sind mir so gebrochen das ich sie nicht mehr verwenden konnte. Der Teig hatt dann noch für zwei andere gereicht die ich dann dicker gemacht habe. Nun war das ganze natürlich zu flach und ich habe noch einen schnellen Biskiut gemacht den ich dann als Boden und Decke genommen habe. Die Buttercreme hatt mit nun trotz der süßen Boden nicht so geschmeckt ohne Zucker. Da würde ich doch das nächste Mal etwas reintun, doch das ist wie vieles eine Geschmackssache. Ich habe die Glasur dann auch mit Wasser und Rum angerührt, was geschmacklich sehr gut zu zu der Creme passt.

Ein Foto habe ich auch hochgeladen, ausgesehen hatte sie sehr nett.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

orangeangela

12.12.2010 16:28 Uhr

Habe das Rezept nachgebacken, weil von meiner Weihnachstbäckerei noch so viel Eiweiß übrig war.

Sehr gut gelungen, habe allerdings 4 Böden á 28 cm gebacken. War dann nicht so hoch, aber egal. Seeeehhhr lecker, noch meeeeehhhhhhr Üppig!!
Vielen Dank für das schöne Rezept

orangeangela

tigernäschen7672

02.10.2012 21:55 Uhr

Ich habe vor diese Torte zu probieren und wollte gerne wissen ob 160° Ober-Unterhitze oder Umluft gemeint ist? Sieht übrigens toll aus:)

ep1312

03.10.2012 07:35 Uhr

Hallo tigernäschen,

160° Umluft, und den Ofen leicht geöffnet damit die Feuchtigkeit
entweichen kann. Die Böden sollen leicht hellbraun sein und trocken.

Sollten sie beim bearbeiten brechen ist das nicht so schlimm Du kannst die \"Scherben\" wieder zusammen setzen.
Zum schneiden in Tortenstücke würde ich ein Elektro-Messer empfehlen.

Gutes Gelingen

LG
Peter

ep1312

03.10.2012 07:37 Uhr

siehe auch:

http://www.chefkoch.de/forum/2,35,419758/Esterh-zy-Torte-das-Rezept-mit-Bilder.html

tigernäschen7672

03.10.2012 17:39 Uhr

dankeschön euch beiden:)

probiermix

27.01.2013 12:44 Uhr

Die Torte hört sich toll an. Bevor ich sie nun backe, würde ich gerne wissen, worein der Krokant kommt - in die Böden - in die Crème oder außen dran?
LG Monika

ep1312

27.01.2013 14:19 Uhr

Hallo Monika.

der Krokant kommt an den Rand.

Siehe auch:

http://www.chefkoch.de/forum/2,35,419758/Esterh-zy-Torte-das-Rezept-mit-Bilder.html

Gutes Gelingen

Peter

probiermix

14.04.2013 17:48 Uhr

So - ich bin fertig :))
Die Buttercreme ist 2x geronnen. Beim 2. x hat der CK-Tipp - heißes Buttterfett darunter rühren - funktioniert, so dass die Creme gerettet wurde. Habe nicht alles auf die Böden gegeben - war zuviel - aber besser als zu wenig. Habe etwas weniger Kaffee genommen, weil es mir beim 1. x zuviel durch schmeckte. Hat also was Gutes, wenn es nicht sofort gelingt ;-). Alles - was ich bis jetzt probieren konnte, war suuuuuper!
Vielen Dank für das tolle Rezept!

SabineNeis

26.12.2013 18:45 Uhr

Kann man die Böden einfrieren? Ich habe aktuell Eiweiß zu verbrauchen, aber keine Esser für diese mächtige Torte.

Vor einem Jahr habe ich das Rezept schon mal ausprobiert. Die fix und fertige Torte habe ich dann auf eine Servierplatte gegeben, wovon sie mir auf dem Weg zum Kühlschrank GERUTSCHT ist! Da habe ich mich so geärgert, dass ich sie erst mal nicht mehr backen wollte :-) Jetzt könnte ich mal wieder.

ep1312

26.12.2013 19:13 Uhr

Hallo,

das Eiweiß kannst Du ohne Problem einfrieren.
Die fertige Böden eher nicht. Spätestens beim auftauen
ziehen sie Feuchtigkeit und werden zäh und demzufolge
ungenießbar.
Die Torte sollte auch aus diesem Grunde zeitnah serviert werden.

LG
Peter

SabineNeis

26.12.2013 21:10 Uhr

Auf DIE Idee wäre ich nicht gekommen. Danke auch für Deinen Tipp bzgl. des zeitnahen Servierens. Ich hätte die Torte sicher durchziehen lassen.

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de