•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Rinderbraten (Hüfte oder ein Stück aus der Kugel)
4 EL Honig, flüssiger
3 EL Sojasauce, dunkel
1 EL Zitronensaft
Chilischote(n), getrocknete
Sternanis
2 EL Pflanzenfett
200 ml Weißwein, (trocken)
200 ml Rinderfond
100 g Bambusscheiben (in Streifen schneiden)
  Salz und Pfeffer
2 EL Sesam
  Saucenbinder, dunkler
2 Zehe/n Knoblauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Honig, Sojasauce, Zitronensaft, zerbröselten Chilis, zerkleinertem Sternanis, zerkleinertem Knoblauch, etwas Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen und das Fleisch damit mindestens 2 Stunden marinieren.

Das Pflanzenfett in einem von der Größe geeigneten Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten gut anbraten. Dann mit dem Resten der Marinade, dem Weißwein und dem Rinderfond ablöschen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 90 min schmoren lassen.
Bei Bedarf eventuell Flüssigkeit nachgießen.

Nach Ende der Garzeit das Fleisch rausnehmen, in Alufolie wickeln und 10 in ruhen lassen.

Sauce durch ein Sieb gießen, dann die Bambusstreifen dazu geben, nochmals aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Sesamsamen unterrühren. Bei Bedarf mit Saucenbinder binden.

Das in Scheiben geschnittene Fleisch mit den Beilagen und der Sauce servieren.
Am besten passen hierzu: chinesische Eiernudeln und ein asiatischer Weißkrautsalat.