Muffins

250 g von allem, ergibt 16 Muffins
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er) (250 g)
250 g Zucker
250 g Butter, zerlassene
250 g Mehl
1 Schuss Eierlikör (nach Belieben)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Die Butter nach und nach dazu rühren. Jetzt den Eierlikör unterrühren, wenn man das mag. Das Mehl unterrühren.

Die Mulden der Muffinform ca. zwei Drittel hoch mit dem Teig füllen. Bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen in 20 - 25 Minuten goldgelb backen.

Den Eierlikör kann man auch durch anderen Likör ersetzen.

Kommentare anderer Nutzer


RaDoKoch

28.12.2008 18:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!!
Super einfaches Rezept! Habe anstatt des Eierlikörs Zitronenschale und den Saft einer Zitrone genommen. War super!
Liebe Grüße
rado :-)

Reneegirl

10.02.2009 11:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept neulich mal ausprobiert. Die Muffins waren zwar lecker, allerdings viel zu fettig. Die Butter ist in der Muffinform regelrecht aus den Papierförmchen herausgelaufen und hat darunter eine Fettlache gebildet. Würde daher beim nächsten mal lieber weniger Butter nehmen.

Lilli_10

10.02.2009 18:47 Uhr

Finde das Rezept klasse.habe noch Vanillezucker und Backpulver zugefügt.......und Karamellsirup..superlecker...;-)

Bea38

26.02.2009 12:40 Uhr

Hallöchen,

danke für das super Rezept.Meine Tochter wird sich sehr freuen.

VG,

Bea

Anhamakan

14.07.2009 13:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich lecker, wenn auch wirklich etwas fettig! Hab Schokoflocken drunter gemischt und sie dann mit Dekorfarbe verziert! Waren der Hit auf dem 1. Geburtstag von nem Freund aus der Krabbelgruppe!

MrNatriumchlorid

21.10.2009 20:34 Uhr

Hab das Rezept gerade ausprobiert.

Allerdings hab einen Apfel rein gerieben und auf den Eierlikör verzichtet.
Außerdem hab ichs nicht in Muffinförmchen sondern in einer Silikonkuchenform gebacken.

Super lecker. Hab ich bestimmt nicht zun letzten mal gemacht =)

ellaclaudi

12.11.2009 15:40 Uhr

die muffins sind grad im ofen. aber schon alleine für den teig gibts ein daumen hoch. da macht das schüssel auslecken richtig spaß ;)
dankeschön!
lg claudi

bikerfan

25.05.2010 20:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das ist halt leider kein wirkliches Muffins-rezept, das ist ein typischer "Ei-schwer-teig" und sehr geeignet für Napf- und Kastenkuchen! Aber, ich liebe ihn und wandle ihn auf vielerlei Art ab! Da gibts keine Grenzen und beinahe alle Ideen sind erlaubt!
lg margit

SHanai

05.09.2010 18:59 Uhr

Super lecker :.) Bilder hab ich schon hochgeladen alsoo alles gute, thx fürs rezept

lg
Shanai

kleiner_koch_tommy

18.10.2010 14:35 Uhr

hi,
die muffins schmecken einfach super ie sind nichtzu trocken und ich finde sie auch nicht fettig

gruß tommy

KatharinaElisabeth

18.11.2010 15:54 Uhr

Ein einfaches und abwandelbares Rezept, besonders wenn es mal schnell gehen soll. 1 TL Backpulver habe ich zusätzlich hinzu gefügt. Sie schmecken schön eierlikörig.

LG
KE

argentosoma

12.01.2011 20:32 Uhr

tolles muffinrezept, bin begeistert dass sie so fluffig werden ohne jegliche backtriebmittel. habe von allem etwas weniger genommen und den eierlikör durch marzipan ersetzt. 5* für dieses rezept
lg argento

kirikurti

25.02.2011 14:48 Uhr

ich habe die muffins gerade im ofen sehen echt lecker aus :-)
aber ich finde das schmeckt etwas zu viel nach ei nächstest mal mache ich nur 4rein...
das sind mal muffins die nicht so trocken sind *daumen hoch*

Lonya

03.03.2011 16:34 Uhr

Anstatt des Eierlikörs habe ich ein wenig Lichisaft von Lichis aus der Dose genommen und hineingegeben.
Ausserdem habe ich in jeden Muffin eine halbe Lichi getan und anstatt 250g Butter nur 200g genommen.
Schmecken superlecker :-)
Werde sie demnächst nochmals backen :D

Amboss110

06.03.2011 17:53 Uhr

Hallo,

heute, am Sonntag nachmittag, wollte ich mit den Kindern Muffins nach deinem Rezept machen.
Hoch motiviert waren wir alle bei der Sache, nahmen auch direkt 50g weniger Butter und fügten Zitronenschalenabrieb hinzu.
Als der Teig fertig war, übrigens schnell, einfach und unkompliziert, suchten wir die Muffinform, die wir garantiert besitzen, aber wie vom Erdboden verschluckt blieb.
Wir mussten auf eine Teddyform ausweichen - aber auch darauf passen Smarties und Gummibärchen zum Verzieren.................!

Lecker, lecker, lecker!

Danke für das Rezept, Bilder folgen.

Liebe Grüße
Amboss110

karolinschen83

11.03.2011 21:22 Uhr

Soooo einfach und LECKER... Mit Zimt, gemahlenen Mandeln und Äpfeln ein Traum... Mmmmhhh....

SHanai

28.03.2011 21:12 Uhr

Also ich find sie super! ;-)

kleinemuecke74

29.03.2011 14:38 Uhr

Lecker wars. Gestern gebacken und heute sind sie schon weg. Mein Freund fragt:"Machst du neue?"
Die nächsten mach ich mit Blaubeeren. Wohl die doppelte Menge.......

Chantal-Vivien

15.04.2011 17:45 Uhr

Diese Muffins schmecken super, richtig buttrig. Mir waren sie nur etwas zu süß, aber das kann man ja ändern. Dafür von mir 4 Sterne.

Danke für das leckere und doch so einfache Rezept.

SweetCaty

25.04.2011 23:11 Uhr

Habe die muffins gerade gemacht und sie sind noch im ofen
Sehen schon mal super aus und meine 2 brüder haben sich dirett über die leere schüssel hergemacht weil der teig so lecker war(die kleinen Teignascher)
es ging super schnell und einfach und ich werde sie bestimmt noch öfter machen
ich habe anstatt eierlikör Vanillezucker dazu getan und als nur noch die hälfte vom teig übrig war noch kakaopulver dazu
jetzt haben wir zwei verschiedene die werden aber sowieso direkt verschwunden sein
Danke für das super rezept
Lieben Gruß

SweetCaty

25.04.2011 23:52 Uhr

So sie sind aus dem ofen und wurden direkt probiert und schmeckten allen super

caipiroska

04.06.2011 07:57 Uhr

Hallo cl-benson,

ich da mal eine Frage :)
Ich würde dein Rezept gerne ausprobieren und die Muffins meinem Freund zum Geburtstag backen.
Allerdings würde ich sie gerne einen Tag vorher machen. Sind sie am nächsten Tag genauso saftig und fluffig? Oder schmecken sie am ersten am besten?
Kann ich den Teig auch variieren mit Schokostückchen oder Mandeln, ohne etwas am Grundrezept zu ändern?

Bin ein absoluter Anfänger und freue mich auf jede Antwort :)
Liebe Grüße

Waffelmonsterchen

06.06.2011 19:51 Uhr

Habe dieses Rezept vorletztes Wochenende mit meiner besten Freundin ausprobiert.Wir haben allerdings nur 3 Eier benutzt, da uns 5 etwas sehr viel vorkam.
Und irgendwie haben wir aus den Teig ganze 32 (!!!) Muffins rausbekommen. Wir haben zwar noch kleine Erdbeerstückchen dazu gegeben,aber ich glaube kaum, dass es nur daran lag.
Abgesehen davon sind die Muffings auf nicht richtig "aufgegangen", sondern sahen dann aus wie kleine Kuchen.
Aber sie waren seeehr lecker !

Airen

08.06.2011 16:08 Uhr

hab sie jetzt zum zweiten mal gemacht und es waren wieder alle begeistert und beide male variiert wobei das zweite mal nicht mit absicht da is mir meine dose mit den zuckerstreuseln reingefallen hab sie denn rein gerüht und probiert und das ganze war dann viel zu süß hab dann echtes kakaopulver hinzugefügt und dann gings ich mach sie immer wieder gerne danke für das tolle rezept^^

Moparoba

06.07.2011 23:03 Uhr

Hallo!
Ich hab die Muffins jetzt 2 Mal gemacht. Allerdings auch immer variiert. Das erste Mal Orangenaroma rein - lecker - das 2. Mal etwas Puddingpulver, 2 EL Kakao und in jeden Muffin dann noch 1 Stück Vollmilchschokolade reingesteckt - so wurden sie innen supersaftig.
Von der Menge her reichen bei mir 150 g von allem um 12 Muffins rauszubekommen (aber auch bei allen anderen Rezepten muss ich reduzieren; kann also sein, dass meine Formen, einzelne Silikonförmchen, etwas kleiner sind als normal ).
Morgen will ich wieder eine Variante ausprobieren. Entweder mit Baileys und Nutella oder mit Cappuccino und Kaffeschokolade. Das entscheide ich dann spontan ;O)
Danke jedenfalls für das super Rezept! Hat mich zu einem richtigen Muffinsfan gemacht.
Viele Grüße
Barbara

lucarius

10.07.2011 23:09 Uhr

Das rezept ist echt lecker. Allerdings hab ich ein etwas weniger Butter, nur 4 Eier und weniger Zucker genommen. Allerdings gab es bei uns leckere Honigbutter, die ich gleich mal für die Muffins genommen habe und die einen Teil des Zuckers ersetzt hat. Zusätlich hab ich statt eines Schußes Eierlikör (den ich noch nie so recht mochte) mit einem Schuß Whisky-Cream-Likör ersetzt. Super lecker. (hab übrigens 17 Muffins raus bekommen).

Grüße aus Schottland

Lucarius

masterhasi

15.07.2011 09:34 Uhr

ich backe die muffins jetzt zum 2. mal. beim ersten mal habe ich mit zitronenlikör, etwas backpulver und schokostreuseln ergänzt. nur leider sind die muffins nicht schön hoch gekommen. geschmeckt haben sie aber prima :)
jetzt schieb ich gleich meine zweite ladung in den ofen. dieses mal sind cranberries, ahornsirup und wieder schokostreusel drin und ich habe mehr backpulver genommen. dann sind wir mal gespannt :)
alles in allem ein tolles rezept!

humbug111

25.07.2011 21:32 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept ! So leckere und fluffige Muffins hab ich noch nie gehabt - danke auch an alle Kommentatoren für die vielen Abwandungsmöglichkeiten.
Das wurde sicher nicht zum letzten Mal gebacken...*g

corinchen21abc

03.10.2011 16:17 Uhr

Habe sie grade im offen und sehe ihnen zu wie sie auf gehen .
Mit ein wenig Kakao pulver und schoko linsen läst es die kleinen Muffins
mehr nach schoko schmecken :)
Sehr gute Rezept (Y)

Manuel_Schweer

13.10.2011 21:09 Uhr

Sehr gut!
Ich habe nur 3 Eier verwendet, ein halbes Tütchen Backpulver zugegeben und 100g Schokotropfen unter den Teig gemischt. :) TOP! Vielen Dank. :)

supadupameisteraßkönigsköchin

17.12.2011 16:13 Uhr

EKELIG!!!! ich mag die überhaupt nicht! schmecken nach verbranntem fett,und nicht nach muffins!!! 0 Sterne

Gamesetter

03.04.2012 20:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn die Muffins nach verbranntem Fett schmecken hat das absolut nichts mit dem Rezept zu tun, sondern mit Ihrer Unfähigkeit, Butter auszulassen, ohne sie anbrennen zu lassen.

Es ist eine Frechheit, die eigene Unfähigkeit einem anderen in die Schuhe schieben zu wollen.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


LabbiKira

31.07.2012 20:08 Uhr

Ich habe gestern die doppelte Menge der Muffins für meine Kollegen gebacken. Sie waren begeistert, echt leckeres Rezept.

Für den einen Teil habe ich noch einen geriebenen Apfel und ganz viel Zimt dazugenommen und in den anderen Teil habe ich 2-3 Schuss Baileys reingemacht, das hat auch sehr gut geschmeckt. Jedoch habe ich nur für 16 Muffins 375g zerlassene Butter (in meinem Fall: 750g Butter) hinzugegeben. Zum Abschluss habe ich die Muffins noch mit weißer Schokoglasur dekoriert.

Dieses Rezept kann man beliebig erweitern, genauso gut macht es sich sicherlich mit Kakaopulver, Blaubeeren oder anderen Früchten und kleinen Schokostückchen drin :)

Dackellady2008

31.08.2012 15:41 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept, schön einfach und schnell und super lecker, bin zur Zeit in GB und hier gibt es selbst gehendes Mehl, das ist Klasse---habe 24 Stück in Muffinblechen rausbekommen.

Gincka

11.09.2012 12:50 Uhr

Der Grundteig ist wirklich sehr einfach für eine Anfängerin wie mich:-) Habe mit gemahlenen Haselnüssen, Zitrone bzw. Nutella variiert. Meine Familie war jedenfalls begeistert. Danke!

Freak1476

11.11.2012 20:54 Uhr

War sehr lecker und einfach.
Meine Familie hat es sehr gut geschmeckt.^^

yvo555

18.12.2012 15:38 Uhr

Egal wie du dieses Rezept verfeinerst die Muffins sind einfach perfekt...
Und absolut der Renner auf jedem Kidsbirthday...

vielen Dank und eine schöne Weihnachtszeit wünsch ich euch

hupfnudl

16.01.2013 14:01 Uhr

Dieses Rezept ist der Hammer!!! meine Muffins / Kuchen sind mir noch nie so gut gelungen wie mit diesen Zutaten! Die zerlassene Butter ist wirklich die geheime Zutat für einen "flauschigen" Teig.
Ich habe jedoch zum Teig ein halbes Fläschchen Vanillearoma hinzu gegeben und den Eierlikör weggelassen, ausserdem habe ich noch Schokotröpfchen dazu.

Ich kann nur eins sagen PERFEKT!!!!!

sarakim

24.02.2013 19:06 Uhr

Habe die Muffins heute gebacken und sie super geworden. Haben den Geschmackstest auch schon mit Bravur bestanden. Vielen Dank für dieses Rezept

Lilly2306

16.06.2013 16:18 Uhr

So schlechte Muffins habe ich noch nie gegessen der einzige dem es geschmeckt hat war mein Mülleimer!
Das ist ein Rezept wenn man seine Gäste vergiften will!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die sind echt unzumutbar

Jenpunzel

12.10.2013 21:50 Uhr

Meine Muffins sind nicht aufgegeangen :( :(
jaaaaaaa.... du hast verdammt nochmal das Backpulver vergessen ....

hab von dir mehr erwartet :P

bastelsuse

01.04.2014 21:47 Uhr

Das Rezept ist klasse, habe sie mit meinem Sohn zusammen gebacken. Er brauchte gleich 30 Stück , also habe ich die Zutaten einfach verdoppelt, außer Eier, da habe ich nur 6 genommen. Eierlikör durch Orangensaft ersetzt etwas orangenschale dazugegeben und mit Schonkostückchen verfeinert. Der Teig hat schon sehr lecker geschmeckt. Stehen noch im Ofen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de