'Nackte Mäuse'

Hackröllchen mit Schinken in Tomaten - Sahne - Soße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Hackfleisch, gemischtes
6 Scheibe/n Schinken, gekochter
1 Dose Tomate(n) (Pizzatomaten)
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
 etwas Salz und Pfeffer
  Gewürzmischung (Vegeta)
 etwas Tomatenmark
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hackfleisch gut würzen. Anschließend in die 6 Schinkenscheiben einrollen und diese in einen Topf legen (falls noch Hackfleisch übrig ist, kleine Kugeln formen und mit in den Topf geben).

Pizzatomaten, Sahne, Schmand und Gewürze verrühren. Über die Hackröllchen geben und aufkochen lassen. Danach bei geringer Wärme ca. 30 Min. köcheln lassen. Zum Binden etwas Tomatenmark einrühren.

Dazu passen sehr gut Nudeln.

Kommentare anderer Nutzer


Kaktusfeige1989

05.10.2008 09:29 Uhr

Hallo,

ich habe noch etwas getrocknete Chili genommen, da wir es etwas schärfer mögen..ruck zuck gemacht, nicht teuer und echt lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Liebe Grüße, Terry

Teepott

23.10.2008 10:56 Uhr

Wir haben das Rezept gestern nachgekocht und weil kein Schmand da war, gab es die Sauce halt nur mit Sahne. Vegeta benutzen wir nicht, aber mit Chili, etwas Zucker, Kräutern und einem Schuss Rotwein kommt auch lecker Geschmack in die Sauce. Das Hackfleisch hatten wir leider etwas zurückhaltend gewürzt, mit einem ordentlichen Jägermett als Grundlage (das die Metzger hier in BaWü leider selten anbieten) wäre es besser geworden. Also mit Gewürzen beim Hack nicht sparen. Beim nächsten Mal kommen noch Pilze mit in die Sauce oder wir versuchen´s mal mit Schwarzwälder Schinken als Variante.

Liebe Grüße
Marina

2000lena

30.10.2008 11:53 Uhr

Gab es bei uns am Wochenende, weil wir wenig Zeit zum Kochen hatten. Ich habe es in eine Auflaufform gegeben und im Ofen gegart.

LG Lena

cora64

30.10.2008 14:33 Uhr

Hallo,

ich fand das Rezept sehr lecker. Ich werde es meinen Gästen vorführen.
Allerdings finde ich es für Kinder zu fetthaltig.
Das gemischte Hackfleisch werde ich nächstes Mal durch Schweinehack ersetzen.

L.G. Cora

herbstkind53

05.08.2010 06:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo cora,
wenn du es für Kinder zu fetthaltig findest, ersetz doch doch Hack durch Rinderhack. Das hat bedeutend weniger Fett als Schweine- oder gemischtes Hack und schmeckt genauso gut. Und statt saure Sahne kannst du auch Creme fi... oder Joghurt nehmen.

Liebe Grüße

Monika

Tanja_K

04.11.2008 21:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für das tolle Rezept. Da ich aber Angst hatte, dass der Schinken sich vom Hackfleisch löst, habe ich alles in eine Auflaufform gegeben und bei 180 Grad 30 Min. in den Backofen geschoben. Kann ich nur weiter empfehlen.

Anocach

12.11.2008 19:35 Uhr

War wirklich lecker, auch wenn ich nen bissel was geändert habe. ....
Weil es mir zu fett war, habe ich erstmal auf nur einen Becher Saure Sahne reduziert. Dann habe ich ins Fleisch noch Knoblauch mit reingeschmissen und habe die Röllchen mit zei Zwieblen kurz angebraten. Sehr Lecker und einfach, wird es definitiv wieder geben.

Jochelbeere

17.11.2008 09:18 Uhr

Hallo,

ohne Schinken werden die Mäuse des öfteren auch auf den Holzkohlegrill gelegt.
Ebenfalls eine leckere Sache.

Inamaus1203

19.11.2008 13:00 Uhr

alsoooooo :o)
Hab das Essen jetzt vorbereitet, heute abend wird getestet....
Bei der Zubereitung hab ich nur etwa 50 ml Sahne genommen (das war der Rest von gestern) und statt Schmand einen Becher Saure Sahne. Von der Konsistenz her wars super. Ausserdem hab ich eine kleine Zwiebel gewürfelt + Knobi und zum Hack gegeben.
Habe allerdings alles in meinen Ultra gegeben, etwas geriebenen Käse drübergestreut und so muss ich es heute abend nur noch in den Ofen schieben, Hunger hab ich jetzt schon *grins*
Danke für das leckere Rezept!!

Matanitu

01.12.2008 13:30 Uhr

Liebe Kochmaus82,
danke für dieses tolle Rezept! Der Name alleine ist ausschlaggebend gewesen, das zu kochen. Ich habe mich 3 Tage lang amüsiert! MEHR HUMOR IN DER KÜCHE!!

Ich würd auch den Schmand weglassen da die Sauce sehr viel und sehr mächtig ist.
Ich hab noch Kräuter de Provence in die Sauce gegeben. jam jam....

Und aufs nächste Camping freue ich mich schon - das Rezept fährt mit!!

Liebe Grüße
Katja

Mieze80

08.12.2008 11:08 Uhr

Hat sehr gut geschmeckt und war schnell zubereitet.

Ich habe die Ofenvariante gemacht und zuästzlich mit Käse überbacken. Dazu Reis serviert.
Das wird es noch öfters geben.

Liebe Grüße, Mieze80.

ela241280

01.02.2009 14:37 Uhr

Verdammt lecker, haben wir gerade gegessen, schmeckt fast wie die schinkenhackröllchen von ma***e......

Werd ich jetzt öfter machen, preiswert, schnell und lecker ist bei mir immer der Renner ;-)


LG und danke für dieses absoulut leckere Rezept.........

kurze2401

16.02.2009 07:05 Uhr

ich habe das rezept nun auch schon ein paar mal gekocht...wirklich sehr lecker...auch wenn ich beim ersten mal echt gedacht habe das brennt mir alles im topf an... :)

ich habe noch ein wenig klein gewürfelten gouda in die hackmasse gegeben

lg kurze2401

sillybear95

17.02.2010 17:35 Uhr

ich hab Feta genommen, war auch lecker

Landritterin

22.02.2009 10:39 Uhr

Das ist bei mir ein reines Kinderessen! Die Kurzen amüsieren sich schon endlos über den Namen!

Ich habe ebenfalls etwas Käse in die Hackmasse gegeben, und zwar Parmesan, weil der grad da war und auch schön würzig ist. Bei diesem Gericht kann man gut alles mögliche verwerten.

Bei uns gibt es übrigens Kartoffelbrei und Salat dazu. Nudeln hat es so schon viel zu oft!

Schönen Sonntag allen!

die Landritterin

Reike24

26.03.2009 11:25 Uhr

Hallo!

Deine nackten Mäuse sind echt lecker! Haben die gestern gemacht und wir waren begeistert! Ich hab Nudeln gekocht, in eine Auflaufform gegeben, etwas von der Soße drüber (hab ungefähr das doppelte an Soße gemacht) deine Röllekes drauf, mit Mozzarella bedeckt und ab in den Ofen...*njammi*

Danke für das schöne Rezept! Gibts auf jeden Fall wieder!

Gruß

Reike

Mr_Piggy

19.04.2009 13:58 Uhr

Hallo.

Habe die nackten Mäuse gestern gemacht.
Die Kinder waren vom Namen schon angetan.

Habe etwas mehr Soße gemacht, damit der Reis nicht so trocken wird.

Das Hackfleisch hätte ich besser würzen sollen, naja, beim nächsten mal.
Auch werde ich wohl das Hackfleisch mehr wie ne Frikadelle anrichten, beim nächsten mal.

Aber war super und auch die Soße war sehr lecker.

Danke.

acbcc

23.04.2009 16:01 Uhr

Seit wir dieses Rezept ausprobiert haben wird es immer und immer wieder gemacht! Einfach, schnell, bekömmlich. Unsere Familien freuen sich auch drüber!

Daumen hoch! Immer wieder!

PS: Es passen auch sehr gut Kartoffeln dazu.

mpml

25.04.2009 16:31 Uhr

ich habe zwei kinder und habe mal ein außer gewöhnliches essen gesucht da bin ich auf das rezept gestoßen.
einfache zubereitung und es schmeckt fantastisch
gruß ina

laurinili

07.07.2009 13:21 Uhr

Hallo,

eine wirklich leckere ***** Soße - und wieder wurde eine Maggi-Tüte aus unserem Küchenschrank bis in alle Ewigkeit verdammt.

Und das schöne ist, alle Beilagen schmecken dazu, egal ob Kartoffeln, KaPü, Reis oder Nudeln.

Aber erklärt mir mal bitte den Namen des Rezeptes, welches doch zur allgemeinen Erheiterung in der Küche führte.

LG laurinili

Fighter_Cookie

08.07.2009 13:46 Uhr

schmeckt superlecker und ist einfach zu machen :)

Nur : Tomatenmark bindet nicht wirklich. es dickt zwar ein aber gibt dem ganzen eine gewisse Säure wenn es dann zu viel wird.
Lieber die Tomatensoße auf dem Herd köcheln lassen und somit das Wasser verdampfen lassen. So wird es von ganz alleine dicker

KüchenGuin

13.09.2009 16:35 Uhr

Hey,

Bild und Name haben uns direkt angelockt, und es hat sich gelohnt. Das Hackfleisch hätte noch etwas Zwiebeln und Knoblauch vertragen können, aber die haben wir leider vergessen zuzugeben, und leider war es auch etwas trocken nach einer halben Stunde Pfannenvergügen - aber geschmacklich war's top, auch die Sauce an sich mit Nudeln. Wird es sicher nochmal geben :-)

Liebe Grüße
La Guin

Helga56

04.02.2010 14:28 Uhr

Hab das Rezept heute auch gemacht. Ich nahm Rinderhack und hab es mit 1 Zwiebeln und 1 Ei (wie Fleischpflanzerlteig)verfeinert und mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt. Habs auch alles in die Auflaufform gegeben, mit Raspelkäse bestreut und bei 180 Grad 30 Min. überbacken.

Schmeckte allen ausgezeichnet und geht superschnell vorzubereiten.

Bei mir gabs Tomatenrisotto dazu!

Danke für das tolle Rezept!

weihnachtsmolly

23.04.2010 11:45 Uhr

moinmoin

Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschliessen. Ein sehr gutes, schnelles Gericht.
Habe es auch komplett im Backofen gegart.


LG weihnachtsmolly

CGrueninger

14.06.2010 09:31 Uhr

Hallo,

danke für dieses schöne Rezept!

Wir haben die "nackten Mäuse" in der Auflauf-Variante gemacht und fanden das Gericht klasse.

Die Nudeln habe ich vorher nur ganz kurz gekocht, da ich nicht mehr Flüssigkeit an die Sauce geben wollte. Statt Sahne habe ich Cremafine verwendet. Außerdem sollte man die Sauce, zumindest bei der Auflauf-Variante, nicht zu zögerlich würzen.

Kommentar unseres 3 1/2jährigen: "Hmmmm, lecker!" und "Mamma ich will noch was!"

LG
CGrueninger

Mühlchen

18.07.2010 19:45 Uhr

Huhu,

das Rezept hat einen tollen Namen, ist schnell gemacht und schmeckt sehr lecker.

Da ich die Gewürzmischung Vegeta gar nicht kenne, habe ich allerdings das Rezept beim Würzen etwas abgewandelt und habe nach unserem Geschmack mit Paprika, Chayennepfeffer und Chili gewürzt.


Viele Grüße
Mühlchen

herbstkind53

05.08.2010 06:53 Uhr

Hallo Mühlchen,

Vegeta gibts u.a. im Lidl bei den Gewürzen oben über den Kühltruhen, mußt mal schauen.
Ist ein Allroundgewürz, was zu vielen Gerichten paßt. Besser ist aber immer noch das Würzen mit frischen Kräutern u. Zutaten.

LG herbstkind53

Darling306

11.08.2010 16:29 Uhr

Hallo,

habe das rezept gestern auch ausprobiert... allerdings mit Käse im Ofen überbacken! War sehr lecker und wird es bestimmt jetzt öfters geben! :-)

Tombstone5

20.08.2010 13:56 Uhr

Hallo!
Habe auch heute dieses Gericht zum Mittag gehabt (Ofenvariante). Zum Hackfleisch habe ich noch kleingewürfelte Zwiebeln getan. Gewürzt habe ich zusätzlich noch mit Oregano. Dazu Nudeln. Lecker. Meine Kleine hat zwar erst etwas skeptisch geschaut (hat wahrscheinlich die Maus gesucht), aber dann doch alles verputzt.
Danke fürs Rezept und liebe Grüße
Tombstone

Ich_1982

02.11.2010 20:53 Uhr

Sehr fein!!!
Danke für das Rezept.

4coco

16.11.2010 09:47 Uhr

Hallo,

jetzt habe ich die Mäuse schon mehrfach gekocht, da wird es endlich Zeit, dass ich sie auch einmal bewerte...

Das Rezept kommt bei der ganzen Familie super an!

Um alles etwas fettfreier zu halten, nehme ich gerne Putenhackfleisch und verwende statt Sahne 4,5 %ige Kondensmilch.

Danke für das schöne Rezept!

LG
4coco

Cardetoblanco

16.12.2010 21:52 Uhr

Das ist mal ein super Rezept das der ganzen Familie schmeckt!

Wirklich schnell gemacht und selbst unserem Kleinen schmeckt es super.

Ich habe 500g pass. Tomaten und noch eine Dose Pizzatomaten genommen. Den Rest so wie im Rezept beschrieben.

Also das wird es bestimmt öfter geben!

lg Sandra

chrisch46

12.02.2011 19:59 Uhr

Hallo kochmaus
hatten eben Deine Nackten Mäuse.Waren sehr lecker.Habe an der Soße noch Pepperoni gemacht.Wird es bestimmt noch öffters geben.
Lg Chrisch46

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mucki87

01.03.2013 20:41 Uhr

reicht eine kleinde dose tomaten oder ist eine große gemeint. werde es nächste woche mal testen

Marga0610

14.06.2013 12:50 Uhr

Sehr lecker!!! Habe das ganze mit Knobi gewürzt und im Ofen mit Käse überbacken. Dazu gab es Reis und einen Eisbergsalat.

LG
Marga

Simone32

21.06.2013 10:42 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Rezept in doppelter Menge für 5 Portionen nachgekocht, allerdings habe ich die Sauce etwas "entschärft" bei der Menge nur 1 Becher Sahne genommen. Die Männer haben sich die "Mäuse" noch mit Käse überbacken, dazu gab es Bandnudeln.

LG Simone

-Lailani-

15.08.2013 20:47 Uhr

sehr lecker :)

jajujö

24.02.2014 16:26 Uhr

Hallo,

eigentlich wollte ich die "nackten Mäuse" heute machen und dachte, ich hätte noch Hackfleisch eingefroren. Leider war dem nicht so, also habe ich das Hackfleich durch angebratene Pellkartoffeln ersetzt. Ein bisschen frischen Rosmarin und Oregano drüber und was soll ich sagen: es hat sehr lecker geschmeckt. Das wird es sicherlich öfter geben.

LG
jajujö

onekaiska

20.03.2014 15:01 Uhr

Also tut mir leid, aber das hat mir überhaupt nicht geschmeckt. Die Hackfleischmasse war auch nach kräftigem Würzen einfach neutral. Ich glaube auch nicht, dass es damit getan ist, die Masse wie eine Frikadelle anzumachen. Der Kochschinken hat aus meiner Sicht, überhaupt nicht zur Hackfleischmasse gepasst. Gut, dass ich die Soße um einiges schärfer gemacht habe, sonst wäre es einfach nur fad gewesen. Um das Fleisch hat es mir irgendwann einfach nur noch leid getan.

Akaiya

21.03.2014 10:25 Uhr

Das war unser gestriges Abendbrot! Es ist wirklich super einfach zu machen! Ich habe jedoch 500 g Hackfleisch verwendet und daraus "nur" 5 Schinkenröllchen gemacht :-)

Außerdem habe ich noch zwei Paprika klein geschnitten und noch eine gelbe Chili dazu getan. Auf Vegeta habe ich verzichtet und stattdessen mit Salz, Pfeffer, Brühepulver und Chilipulver gewürzt.

Irgendwie war die Sauce etwas flüssig? Nächstes Mal werde ich vielleicht etwas weniger Sahne verwenden? Allerdings sehe ich gerade, dass ich auch vergessen habe, mit Tomatenmark zu binden ;-)

4* von mir!

Goaly83

24.03.2014 12:46 Uhr

Hi,

habe die "Mäuse" letzte Woche gemacht und verzehrt. Waren wirklich spitze. Die gibt es öfters. Schmeckt dreimal besser wie der Quatsch von Maggi! :-)

Gruß
der Goaly

tinagirl

09.07.2014 13:39 Uhr

Hallo,

das Rezept habe ich heute nachgekocht. Die Hackmasse habe ich noch mit einer gedünsteten Zwiebel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Senf, (selbstgemachte) Gemüsebrühe und Ajvar gewürzt.
Die Soße war mir zu dünn, darum habe ich vorsichtig mit Speisestärke angedickt.
Dazu habe es Nudel.

Sehr lecker.

Gruß
tinagirl

neoprenfisch

20.10.2014 14:49 Uhr

Ich habe dieses Rezept mal irgendwo im Netz gefunden und schon sehr oft gekocht. Allerdings wurde es in jener Variante in einer Auflaufform zubereitet, so mache ich das auch jedes Mal. Ich gehe mal davon aus, dass das Rezept hier das Original ist und da wir es so sehr lieben, gibt's nun hier meinen Kommentar dazu: sehr lecker und schnell zubereitet, auch im Ofen. Kommt immer wieder auf den Tisch und das wird sich auch zukuenftig wohl nicht aendern.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de