'Nackte Mäuse'

Hackröllchen mit Schinken in Tomaten - Sahne - Soße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Hackfleisch, gemischtes
6 Scheibe/n Schinken, gekochter
1 Dose Tomate(n) (Pizzatomaten)
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
 etwas Salz und Pfeffer
  Gewürzmischung (Vegeta)
 etwas Tomatenmark
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hackfleisch gut würzen. Anschließend in die 6 Schinkenscheiben einrollen und diese in einen Topf legen (falls noch Hackfleisch übrig ist, kleine Kugeln formen und mit in den Topf geben).

Pizzatomaten, Sahne, Schmand und Gewürze verrühren. Über die Hackröllchen geben und aufkochen lassen. Danach bei geringer Wärme ca. 30 Min. köcheln lassen. Zum Binden etwas Tomatenmark einrühren.

Dazu passen sehr gut Nudeln.

Kommentare anderer Nutzer


Kaktusfeige1989

05.10.2008 09:29 Uhr

Hallo,

ich habe noch etwas getrocknete Chili genommen, da wir es etwas schärfer mögen..ruck zuck gemacht, nicht teuer und echt lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Liebe Grüße, Terry
Kommentar hilfreich?

Teepott

23.10.2008 10:56 Uhr

Wir haben das Rezept gestern nachgekocht und weil kein Schmand da war, gab es die Sauce halt nur mit Sahne. Vegeta benutzen wir nicht, aber mit Chili, etwas Zucker, Kräutern und einem Schuss Rotwein kommt auch lecker Geschmack in die Sauce. Das Hackfleisch hatten wir leider etwas zurückhaltend gewürzt, mit einem ordentlichen Jägermett als Grundlage (das die Metzger hier in BaWü leider selten anbieten) wäre es besser geworden. Also mit Gewürzen beim Hack nicht sparen. Beim nächsten Mal kommen noch Pilze mit in die Sauce oder wir versuchen´s mal mit Schwarzwälder Schinken als Variante.

Liebe Grüße
Marina
Kommentar hilfreich?

2000lena

30.10.2008 11:53 Uhr

Gab es bei uns am Wochenende, weil wir wenig Zeit zum Kochen hatten. Ich habe es in eine Auflaufform gegeben und im Ofen gegart.

LG Lena
Kommentar hilfreich?

cora64

30.10.2008 14:33 Uhr

Hallo,

ich fand das Rezept sehr lecker. Ich werde es meinen Gästen vorführen.
Allerdings finde ich es für Kinder zu fetthaltig.
Das gemischte Hackfleisch werde ich nächstes Mal durch Schweinehack ersetzen.

L.G. Cora
Kommentar hilfreich?

herbstkind53

05.08.2010 06:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo cora,
wenn du es für Kinder zu fetthaltig findest, ersetz doch doch Hack durch Rinderhack. Das hat bedeutend weniger Fett als Schweine- oder gemischtes Hack und schmeckt genauso gut. Und statt saure Sahne kannst du auch Creme fi... oder Joghurt nehmen.

Liebe Grüße

Monika
Kommentar hilfreich?

Tanja_K

04.11.2008 21:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für das tolle Rezept. Da ich aber Angst hatte, dass der Schinken sich vom Hackfleisch löst, habe ich alles in eine Auflaufform gegeben und bei 180 Grad 30 Min. in den Backofen geschoben. Kann ich nur weiter empfehlen.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Akaiya

21.03.2014 10:25 Uhr

Das war unser gestriges Abendbrot! Es ist wirklich super einfach zu machen! Ich habe jedoch 500 g Hackfleisch verwendet und daraus "nur" 5 Schinkenröllchen gemacht :-)

Außerdem habe ich noch zwei Paprika klein geschnitten und noch eine gelbe Chili dazu getan. Auf Vegeta habe ich verzichtet und stattdessen mit Salz, Pfeffer, Brühepulver und Chilipulver gewürzt.

Irgendwie war die Sauce etwas flüssig? Nächstes Mal werde ich vielleicht etwas weniger Sahne verwenden? Allerdings sehe ich gerade, dass ich auch vergessen habe, mit Tomatenmark zu binden ;-)

4* von mir!
Kommentar hilfreich?

Goaly83

24.03.2014 12:46 Uhr

Hi,

habe die "Mäuse" letzte Woche gemacht und verzehrt. Waren wirklich spitze. Die gibt es öfters. Schmeckt dreimal besser wie der Quatsch von Maggi! :-)

Gruß
der Goaly
Kommentar hilfreich?

tinagirl

09.07.2014 13:39 Uhr

Hallo,

das Rezept habe ich heute nachgekocht. Die Hackmasse habe ich noch mit einer gedünsteten Zwiebel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Senf, (selbstgemachte) Gemüsebrühe und Ajvar gewürzt.
Die Soße war mir zu dünn, darum habe ich vorsichtig mit Speisestärke angedickt.
Dazu habe es Nudel.

Sehr lecker.

Gruß
tinagirl
Kommentar hilfreich?

neoprenfisch

20.10.2014 14:49 Uhr

Ich habe dieses Rezept mal irgendwo im Netz gefunden und schon sehr oft gekocht. Allerdings wurde es in jener Variante in einer Auflaufform zubereitet, so mache ich das auch jedes Mal. Ich gehe mal davon aus, dass das Rezept hier das Original ist und da wir es so sehr lieben, gibt's nun hier meinen Kommentar dazu: sehr lecker und schnell zubereitet, auch im Ofen. Kommt immer wieder auf den Tisch und das wird sich auch zukuenftig wohl nicht aendern.
Kommentar hilfreich?

Küchenpitti

06.02.2016 09:13 Uhr

Also, ich muss leider auch sagen, dass es uns nicht geschmeckt hat. Die Sosse war sehr fettig und irgendwie geschmacklos.

Ich mach Schinkenröllchen immer, indem ich das Hackfleisch normal fertig mache, also mit Ei und Zwiebel, leg sie dann in die Auflaufform und überback es mit Zigeunersauce.


Das ist für uns würziger und leckerer.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de