Hühnerfrikassee

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Huhn
5 Beutel Reis
1 Glas Kapern
1 große Zitrone(n), der Saft davon
4 Würfel Brühe
  Margarine
  Mehl
  Salz und Pfeffer
Lorbeerblätter
 n. B. Senf
10  Piment - Körner
10  Wacholderbeere(n)
 etwas Maggi
3 Liter Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als erstes kocht man das Huhn mit 3 Lorbeerblättern, 10 Pimentkörnern und 4 Brühwürfel in 3 Liter Wasser gar. Wenn das Huhn gar ist, das Fleisch von den Knochen lösen, in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen. Das Kochwasser aufbewahren.

Danach koche ich den Reis mit Salz und etwas Öl gar.

In der Zwischenzeit stelle ich aus Mehl und Margarine eine Mehlschwitze auf, bis sie leicht goldgelb ist und riecht. Mit der Brühe vom Huhn ablöschen (ungefähr 2-3 Liter). Senf, ein Glas Kapern, etwas Maggi und den ausgepressten Zitronensaft hinzufügen und umrühren. Den Reis kurz abschrecken und gleich mit in den Topf dazu geben. Nun auch das geschnittene Huhn zugeben und fertig ist das Essen.

Man kann den Reis auch separat auf einem Teller geben - jeder so, wie er möchte. Aber dann bitte aufpassen, dass das Frikassee nicht zu dünn oder zu dick ist. Sonst schmeckt es nicht.

Kommentare anderer Nutzer


bross

27.12.2012 17:32 Uhr

Hallo,

das Hühnerfrikassee ist ganz große Klasse!

Ich gebe in das Kochwasser für das Huhn noch Zwiebel, Möhren und Knoblauch hinein. Da kann man sich die Brühwürfel sparen. Das Ergebnis ist sehr schmackhaft!

Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder!

LG!
bross
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de