Maibowle - Essenz

Spritzige Maibowle weit über die Saison hinaus!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Handvoll Waldmeister (Maikraut), anwelken lassen
1 Liter Apfelwein
1 kg Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Maikraut über Nacht im Apfelwein ziehen lassen, dann abgießen und den Sud mit dem Zucker aufkochen lassen. Heiß in Flaschen abfüllen und verschließen.

Zu einem Glas Apfelwein ein Schnapsgläschen (2 cl) dieser Essenz geben, man kann auch Mineralwasser oder Sekt verwenden, je nach Geschmack. Ergibt viel und man hat sehr lange eine sehr leckere Mailbowle.

Kommentare anderer Nutzer


Cranberrie

02.05.2010 11:01 Uhr

Ich habe dieses Jahr sehr viel Maikraut gesammelt und habe gleich mal dieses Rezept ausprobiert. Ich kann es nur weiterempfehlen. Der Sirup ist sehr lecker und ich werde noch sehr lange den frischen Frühlingsgeschmack im Glas haben...... außerdem habe ich einen Schuß davon zu frischen Erdbeeren gegeben. Eine gute Kombination!
Kommentar hilfreich?

Danny2305

30.04.2015 10:33 Uhr

Ganz tolles Rezept, welches zu Unrecht bisher kaum Bewertet wurde. Ich habe zur Herstellung rosefarbenen Apfelwein verwendet. Finde es ideal, daß man nicht auf die nächste Feier warten muss um eine ganze Bowle anzusetzen. Dank dieses Sirups kann man auch mal alleine ein "Gläschen Mai" zu sich nehmen. Und für zwischendurch ist auch die Variante mit Mineralwasser aufgeschüttet sehr sehr lecker. Dieses Rezept mache ich jetzt jedes Jahr......
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de