Spagetti Carbonara

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Nudeln (Spaghetti)
150 g Speck, geräuchert, durchwachsen
1 EL Öl (Olivenöl)
1 Zehe/n Knoblauch
125 ml Wein, weiß, trocken
Ei(er)
2 EL Sahne
3 EL Parmesan, frisch geriebener
3 EL Käse (Pecorino), frisch geriebener
  Salz
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 EL Petersilie, gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Spagetti bissfest garen. Speck fein würfeln, Knoblauchzehe schälen.
Öl mit Knoblauchzehe erhitzen, Speckwürfen darin knusprig braun braten. Knoblauchzehe herausnehmen, mit Weißwein ablöschen und simmern lassen.
In einer Schüssel die Eier mit Sahne, Käse, Salz und Pfeffer gründlich verquirlen. Spaghetti auf ein Sieg schütten, gut abtropfen lassen und etwas Nudelkochwasser aufheben. Nudeln in eine Schüssel geben und das Eier-Käse-Gemisch unterrühren. Speck und etwas Nudelkochwasser hinzufügen, alles gründlich vermischen und mit Petersilie bestreuen.
Tipp: Spagetti müssen gleich nach dem Abtropfen mit dem Eier-Käse-Gemisch vermengt werden. Da sie kochendheiß sind, stocken die Eier sofort, werden aber nicht flockig. Die Schüssel, in der Sie das Ganze vermischen, sollte gut vorgewärmt sein.

Kommentare anderer Nutzer


liebeziege

19.02.2004 16:23 Uhr

also, Etaner, dein rezept war absolut lecker.
da ich allerdings den gerioebenen käse vergessen hab, einzukaufen, tat es ein kräuterschmelzkäse auch.
hat meinem mann und mir sehr gut geschmeckt.
rezept ist bereits abgespeichert!

nur habe ich vergessen, den wein zuzugeben, also tranken wir ein glas dazu, war lecker.
oberlecker!!!!!

weiter so!

gruß von einem fan
aus lübeck
Kommentar hilfreich?

Sugar04

05.05.2004 15:04 Uhr

Hallo,

nja, Venezia sollte es geben, Cabonara ist es geworden.
Den Wein habe ich durch Brühe ersetzt, war trotzdem lecker, danke für das Rezept.

LG
Sugar
Kommentar hilfreich?

lissy

28.02.2006 11:29 Uhr

Wenn man den Knoblauch in der Pfanne lässt, bis der Speck braun ist, dann ist der Knoblauch schwarz und bitter... Ich habe ihn wieder rausgenommen, bevor ich den Speck angebraten habe, denn die ätherischen Öle haben sich schon vorher im Öl verteilt. Den Wein würde ich beim nächsten Mal auch weglassen, war nicht so mein Geschmack.

Viele Grüße

Lissy
Kommentar hilfreich?

jolina1976

03.06.2007 14:02 Uhr

Hallo Etaner,
Ich habe dein Rezept ausprobiert und mein Verlobter und ich waren begeistert :-)
Ich habe es halt nur etwas schärfer gewürzt,da wir gerne etwas schärfer Essen.
Aber ein sehr leckeres Gericht und auch machbar wenns mal schnell gehen muss :-)
Viele Grüsse
Jolina
Kommentar hilfreich?

NYL

10.02.2008 07:05 Uhr

Dein Rezept ist super, es schmeckt wirklich gut, danke sehr. Du kannst auch noch ein Bisschen Muskatnuss und Chilipulver rein tun.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


billardlinus2004

14.03.2010 17:59 Uhr

Hallo. habe das Rezept gerade auf meiner Arbeit ausprobiert für 20 Personen. Es ist echt lecker. Tipp: nicht mit dem Würzen sparen. Ich würde sogar noch mehr Parmesan dazu geben und beim nächsten mal würde ich auch mit dem Pfeffer nicht geizen. Aber alles in allem ein einfaches gutes Rezept:-)
LG S. Visser
Kommentar hilfreich?

adler-feb

19.06.2010 15:24 Uhr

Ohne Veränderungen: sehr lecker...
Danke fürs Rezept;D
Kommentar hilfreich?

joergskleene

24.08.2010 07:40 Uhr

Ich fand Dein Rezept und sehr lecker und einfach , vielen Dank fürs reistellen !


Gruß aus dem Norden
Conny
Kommentar hilfreich?

skyjack58

17.10.2010 04:17 Uhr

Hallo Etaner,
es war sehr lecker. Danke
Kommentar hilfreich?

JetPilotin

14.12.2013 14:53 Uhr

Habe die Spaghetti direkt nach dem Abtropfen in eine vorgewärmte Schüssel gegeben und dann die Eimasse dazu und etwas von dem Kochwasser. Leider war das viel zu viel Flüssigkeit, die nur ansatzweise stockte, so dass eine suppige, eklige Flüssigkeit in der Schüssel zurückblieb. Auch würde ich beim nächsten Mal nur die Eigelbe verwenden, das glibberige Eiweiß trägt eh nix zum Geschmack bei. Da habe ich schon deutlich bessere Carbonara-Rezepte hier gefunden...
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de