Kalbshaxe mit Zitrone

Ossobuco al Limone

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 Scheibe/n Kalbshaxe(n), je etwa 3 cm dick
2 EL Butter
1 EL Olivenöl
  Mehl zum Bestäuben
  Meersalz, feines
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
50 ml Zitronensaft, frisch gepresst
  Fleischbrühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

3 bis 4 Scheiben Pancetta um jede Haxe wickeln und mit einem Bindfaden befestigen. Den übrigen Pancetta klein schneiden.

Eine Kasserolle wählen, in die alle Haxen hineinpassen, ohne zu überlappen. Butter und Öl hinzufügen. Alles stark erhitzen. Während die Butter heiß wird, die Schenkel auf allen Seiten mit Mehl bestäuben.

Wenn die Butter nicht mehr schäumt, die Haxen und den klein geschnittenen Pancetta hineingleiten lassen. Die Haxen zuerst auf der einen, dann auf der anderen Seite gründlich anbräunen.

Salz, Pfeffer und Zitronensaft hinzufügen, die Hitze stark reduzieren und den Topf abdecken. Im Ofen bei ca. 80 - 100 Grad mind. 2 Stunden weiter köcheln lassen, bis sich das Fleisch zart anfühlt. Je länger die Schenkel bei Niedertemperatur im Saft köcheln dürfen, desto zarter werden die Haxen. (Mein Vorschlag sind 4 Stunden)!

Die Haxen beim Köcheln ein bis zweimal wenden. Wenn zu wenig Restflüssigkeit in der Kasserolle ist und das Fleisch ansetzt, Fleischbrühe hinzufügen, bis die Haxen wieder bis zu einem Drittel im Saft liegen.

Sobald das Ossobuco fertig ist, auf Servierplatte legen und darüber Bratensaft geben. Mit Bandnudeln und Blattspinat in Kombination schmeckt es hervorragend.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de