Schweinefilet

mit Zwiebel - Senfsahne - Sauce überbacken
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Zwiebel(n)
1 EL Butter
1 EL Essig
200 g Crème fraîche
4 TL Senf
500 g Schweinefilet(s)
8 Scheibe/n Schinkenspeck
  Salz und Pfeffer
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. In der zerlassenen Butter so lange anbraten, bis sie glasig sind. Mit Essig ablöschen und so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann Crème fraiche und Senf unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Das Schweinefilet in Scheiben schneiden (nicht zu dünn!), nach Bedarf würzen und mit dem Schinkenspeck umwickeln. Diese dann in eine Auflaufform geben und mit der Zwiebel-Senf-Sauce bedecken.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 45 Min. überbacken. Heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Seeland

26.01.2009 19:04 Uhr

Hallo jojo60
Das Schweinefilet nach Deinem Rezept hat uns sehr gut geschmeckt. Wir haben so richtig geschmatzt.
Ich habe es genau nach Deinen Angaben gekocht, es hat auch wunderbar geduftet.
Was ich mir noch überlege, falls ich so ein Schweinefilet mal für Gäste kochen möchte, ist folgendes: Ich würde wahrscheinlich Specktranchen obendrauf legen, damit das "Bild" etwas schöner ist. Oder ein paar vorgegarte Champignons-Scheiben, oder sonst etwas Feines. Denn optisch war das Gericht in der Auflaufform nicht so ganz super.
So oder so, ich werde das Rezept wieder hervorkramen, ganz bestimmt.
Liebe Grüsse Barbara
Kommentar hilfreich?

coco_chanel

17.05.2009 14:41 Uhr

Hallo jojo60,
habe heute dein Rezept zum Mittag gekocht, allerdings nur die Zwiebel-Senfsahne-Soße...
d.h. wir habe uns Minutensteaks gebraten, Kartoffeln gekocht und dazu die Soße gegessen,
die hat echt superlecker geschmeckt !!!

Werde ich auf jeden Fall wieder machen !
Vielen Dank für das tolle Rezept !

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch...
Kommentar hilfreich?

coco_chanel

28.06.2009 13:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich bins nochmal (=
Habe heute mal das "komplette" Rezept gemacht, also mit Schweinefilet !
Habe das Filet vorher mit Senf bestrichen und am Stück in den Backofen geschoben, das Fleisch war richtig zart !
Dazu gab es Rosmarinkartoffeln.
Lecker !!!!

Liebe Grüße Tanja
Kommentar hilfreich?

Rosmarine

12.07.2009 12:19 Uhr

Sind eben fertig geworden mit Essen - hat allen sehr gut geschmeckt. Hab mich exakt an das Rezept gehalten, hat wunderbar geklappt und ist auch noch ziemlich einfach, ohne großen Aufwand; dazu gab es Rosmarinkartoffeln und einen gemischten Salat.
Vielen Dank
Beim Essen haben wir (vier Personen) gemeinsam die Benotung beschlossen: volle Punktzahl!
Kommentar hilfreich?

delia

30.07.2009 12:50 Uhr

Hallo zusammen,

habe noch ein Stück Schweinebraten(1 kg) für Minutensteaks. Ich würde das Fleischstück gerne längs teilen und dann davon Scheiben schneiden. Danach wie im Rezept beschrieben verfahren. Wie lange muss ich es wohl garen? Das Fleisch ist ja nicht ganz so zart wie Filet.

Vielen Dank schon mal für eure Antwort.

LG
Delia
Kommentar hilfreich?

Sonne1978

16.10.2009 12:38 Uhr

Ich konnte unsere Helfer beim Renovieren damit schwerstens begeistern. Ratzfatz war die Pfanne leer!!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


vschmidt1966

24.11.2012 20:47 Uhr

So unterschiedlich sind die Geschmäcker... uns (mir (46), Kind2 (13) und Kind3 (8)) hat es nicht geschmeckt. Es war die Sauce. Ein ganzer Becher saure Sahne macht sie seeehr mächtig, liegt irgendwie fies im Magen. Der Fettgeschmack erdrückt zudem das feine, zarte Filet. Ich kann mir dagegen vorstellen, dass eine Brühe, auf mit Mehl bestäubte Zwiebeln gegossen, mit einem Klecks Schmand oder einem Schuss Sahne, viel appetitlicher und besser bekömmlich ist. Die Mengen- und Zeitangaben dieses Rezeptes sind - gelinde gesagt - merkwürdig. Dass auch ein sehr breit geschnittenes Stück Schweinefilet bei 200°C in 45 min furztrocken wird, wurde ja schon gesagt. Die 4 TL Senf habe ich auf 1 TL reduziert, und selbst da schmeckte mir der Senf schon unangenehm durch. Fast so viel Zwiebeln wie Fleisch, das kenne ich nur vom Gulasch, einem Schmorgericht, bei dem die Zwiebeln grüßtenteils verkochen und die Sauce binden. Hier passt es nicht. Selbst die Hälfte, die ich genommen hatte, war mir für dieses Essen noch zu viel, obwohl ich Zwiebeln mag. Dieses Rezept ist, so wie es geschrieben ist, m.E. stark verbesserungswürdig, aber dann kann aus leckeren Haupt-Zutaten (Filet, Zwiebeln) ein schmackhatfes Gericht entstehen.
Kommentar hilfreich?

topolina1984

25.12.2012 22:12 Uhr

Im Rezept steht ja auch creme fraiche und nicht saure sahne! lg
Kommentar hilfreich?

vschmidt1966

02.01.2013 21:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe es nochmal mit crème fraîche zubereitet. War geschmacklich so gut wie kein Unterschied zur sauren Sahne. Was ja auch zu erwarten war, weil crème fraîche ebenfalls saure Sahne ist, im Gegensatz zu dieser aber 30% anstatt 10% Fett enthält. Aber auch wenn's uns hier nicht geschmeckt hat: Geschmäcker sind halt verschieden. Anderen schmeckt bestimmt auch nicht alles, was ich so mag.
Kommentar hilfreich?

littlebigmouse

01.04.2013 17:52 Uhr

Hallo!

Auch ich habe heute dieses Rezept nachgekocht und bei uns kam es sehr gut an. Natürlich habe auch ich ein wenig was geändert. Bei mir kam noch Frühlingszwiebel mit rein und an der Soße habe ich 2 Tl normalen Senf genommen und 2Tl Chili-Knoblauch-Senf aus eigener Produktion.

Bei uns wird es das sicher wieder geben!

Vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

lexika3636

23.05.2013 17:03 Uhr

Hallo,

ich habe nun dieses Rezept am Wochenende nachgekocht und meiner Familie nebst Schwiegersohn in Spe hat es sehr sehr gut geschmeckt.

Da wir große Soßenfans sind, habe ich daher von dieser nur noch ein wenig mehr gemacht und wir haben dann dazu Spätzle gegessen.

Aufgrund der Aussagen, dass das Schweinefilet bei einigen zu trocken war, habe ich die Stücke einfach noch ein wenig dicker geschnitten und es war so genau richtig..

Also daher ganz lieben DAnk für dieses tolle Rezept

LG
Kommentar hilfreich?

-JanLi-

09.07.2013 14:49 Uhr

Köstlich!! Haben wir schon ein paar Mal gemacht. Auch Gästen hat es super geschmeckt. Natürlich 5 Sterne :)
Kommentar hilfreich?

Elmnixe

07.02.2014 14:00 Uhr

Habe das Rezept schon so oft nachgekocht, ab und an in abgewandelter Form, je nach dem was eben noch im Haus war, und heute muss ich endlich mal ein Lob verteilen.
Heute koche ich es in 6 facher Menge für Gäste…
Danke für dieses tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de