Zutaten

500 g Spargel
  Salz
  Zucker
25 g Mehl
20 g Butter
125 g Mehl
Ei(er)
1/4 Liter Milch
1 EL Schnittlauch, in feinen Röllchen
1 EL Butter, zerlassene
  Muskat
 etwas Petersilie, frisch gehackt
  Butterschmalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Flädle sind dünne Pfannkuchen. Sie eignen sich hervorragend zum Einpacken von Fleisch oder Gemüse.

Den Spargel vom Kopf zum Ende schälen, die holzigen Enden abschneiden und den Spargel in Wasser mit etwas Salz und Zucker köcheln lassen, dabei den Spargel mit einem Tuch abdecken.
Kochzeit 15 – 20 Minuten. Abgießen und 0.5 Liter Sud aufheben.

Nun aus 25 g Mehl und 20 g Butter eine Mehlschwitze herstellen, erkalten lassen, den Spargelsud zugießen, unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Dann den Spargel in 2 cm große Stücke schneiden, zu der Sauce geben und die Sauce mit Salz und Muskat abschmecken.

Für die Flädle aus 125 g Mehl, Eiern, flüssiger Butter und Milch einen glatten Teig rühren. Schnittlauch und eine Prise Salz dazu geben. Nacheinander 4 Flädle im Butterschmalz backen.

Jeweils ein Flädle auf vorgewärmte Teller legen, das Spargelragout auf die eine Hälfte geben, die andere Hälfte darüber schlagen und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.
Auch interessant: