Hackfleisch-Nester

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Hackfleisch
Zwiebel(n)
Brötchen, altbacken
200 g Käse (Gouda), gerieben
Tomate(n)
Ei(er)
  Basilikum zum garnieren
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Brötchen in Wasser einweichen, gut ausdrücken. Zwiebel abziehen, hacken. Hackfleisch, Ei, Brötchen, die Hälfte des Gouda und die Zwiebel in einer Schüssel verkneten. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Plätzchen formen und auf ein gehfettes Backblech setzen. Jeweils eine kleine Mulde hineindrücken. Backofen auf 200 Grad vorheizen. 2 Tomaten würfeln und in die Mulde geben. 10 Min. im Ofen garen. Dann mit dem restlichen Käse bestreuen. Tomaten in Scheiben schneiden und auf den Hackfleischnestern verteilen. Weitere 10 Min. backen. Mit Basilikum garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


Béatrice

04.03.2002 13:20 Uhr

Super gut bei meinen Lieben angekommen! Das muss jetzt öfters auf den Tisch.

Béatrice
Kommentar hilfreich?

monika_m

12.01.2003 11:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Hackfleischnester habe ich probiert und sogar meine manchmal sehr mäkeligen Männer haben sie hoch gelobt!!!!
Gibts nun öfter.

Da ich jedoch den Backofen nicht erst "anwerfen" wollte habe ich sie in der Pfanne gebraten.
Erst bei hoher Temperatur von beiden Seiten, dann runter geschalten und die Tomaten drauf, sowie später den restlichen Käse.
Ging auch wunderbar, nur so als weiter Anregung.

Liebe Grüße
Moni
Kommentar hilfreich?

woudan

08.02.2004 18:10 Uhr

Hallo,
wenn man grössere Mengen zubereiten muss, ist dies ein sehr gutes Rezept. Bei Heissluft kann man sogar zwei Bleche in den Ofen geben, schmeckt immer, dazu ein Baquette, echt lecker.

LG
woudan
Kommentar hilfreich?

Pewe

06.03.2005 18:14 Uhr

Ich habe das Hackfleisch noch etwas kräftiger gewürzt, mit Senf und Tabasco, war sehr lecker

lg
Pewe
Kommentar hilfreich?

KäferSandra

17.05.2007 19:58 Uhr

Das war echt super lecker. Ich habe frischen Parmesan reingeknetet und zum Überbacken habe ich Emmentaler genommen. Das ist mal ne tolle alternativen zu Frikadellen. Dazu hatten wir übrigens Reis mit Tomatensoße.

LG Sandra
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


jochenschleicher

05.08.2010 12:30 Uhr

Miir fällt immer das Hackfleischnest auseinander.
Es zerläuft einfach.
Geht mir bei Hackfleisch immer so.
Wo liegt der Fehler?

H I L F E ! :-)
Kommentar hilfreich?

Tazzy77

07.12.2010 15:53 Uhr

Hallo Jochen, mische doch unter das Hackfleisch noch Semmelbrösel (Paniermehl) drunter, da wird das Hackleisch immer gut "fest"
Kommentar hilfreich?

daisylein

09.12.2010 19:43 Uhr

Das war für mich ein perfektes Essen. Ich hatte eben keine Idee was ich mal kochen kann. Hacki hatte ich noch zuhause und Tomaten und Eier sowieso immer, sowieso Käse. Alles so gemacht wie es da stand. Total lecker. Hab nur nachher die Scheibe Tomate weggelassen, da ja schon genug in der Mulde waren :-) und ein wenig Chayenne/Chilli reingemacht, weil ich es gern würziger mag, aber echt super. Gibt es sicherlich jetzt häufiger.
Kommentar hilfreich?

dalmatina

05.04.2011 12:08 Uhr

Superleckeres Rezept!
Habe ich jetzt schon öfter nachgekocht und ist einfach superlecker!!
Bei uns gibt´s dazu Kartoffelpü und Erbsen.
Einfach lecker deftig !!
Kommentar hilfreich?

Aloex

12.01.2013 11:58 Uhr

Das Rezept ist klasse!
Wenn man kurz bevor die Nester fertig sind noch Sauce in die Nester füllt und das ganze mit einer Scheibe Käse abdeckt, wird es noch saftiger und interessanter vom Geschmack. Ich hatte es mit Sauce Hollondaise und Köttbular-Sauce probiert.
Kommentar hilfreich?

xXJorunnXx

28.08.2015 14:22 Uhr

Super Lecker! Machen wir gerne und oft. Ist immer sehr schnell verputzt :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de