Eintopf mit Porree und Faschiertem

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Hackfleisch (Faschiertes)
1 1/2 kg Porree
1 Liter Brühe
500 g Spaghetti
  Salz und Pfeffer
  Cayennepfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Porree putzen, waschen und in nicht zu dünne Ringe schneiden.
Die Spaghetti in Salzwasser halb fertig kochen.

Das Faschierte krümelig anbraten und salzen und pfeffern. Mit der Brühe aufgießen, die Porreeringe und die abgeschreckten Spaghetti dazugeben. Alles zum Kochen bringen und ca. 10 - 15 Minuten garen, öfters umrühren.

Nochmals mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Achtung! Ergibt große Portionen!

Kommentare anderer Nutzer


bernsteinfieber

27.10.2004 13:28 Uhr

Einfach lecker und schnell zubereitet.

LG
bernsteinfieber
Kommentar hilfreich?

suwinni

20.01.2005 09:18 Uhr

Super lecker - mit Nudeln ungewöhnlich aber sehr, sehr, sehr lecker. Gibt es garantiert noch mal.



SUPER GUT

Su
Kommentar hilfreich?

d-tail

04.10.2010 15:31 Uhr

Im Rezept steht, man solle die Spaghetti zunächst halb fertig kochen. Allerdings haben Spaghetti eine Kochzeit von ca. 7-9 Minuten. Reicht es da nicht, die "rohen" Spaghetti einfach sofort mit zuzugeben? Immerhin wird ja noch ca. 15 Minuten weitergekocht.
Kommentar hilfreich?

sukeyhamburg17

04.10.2010 21:23 Uhr

Hallo d-tail,

ich denke, das gleichzeitige Kochen der Spaghetti mit den uebrigen Zutaten wird wohl nicht allzuviel ausmachen.

Liebe Gruesse

Susan, Pittsburgh, PA, USA
Kommentar hilfreich?

Laby

17.10.2010 22:35 Uhr

Hallo Susan, hallo d-tail:

ich habe gerade gestern ein sehr ähnliches Haschee aus dem CK gemacht:

"Hackfleischnudeln mit Porree" (mit **** sehr zu empfehlen).

Dort findet Ihr eine Beschreibung, wie man "rohe" Nudeln in der Hackfleischsoße gart. Für 300g Fusilli waren 3/4 Liter Brühe genau richtig.

LG, Laby
Kommentar hilfreich?

sonja05

05.10.2010 15:04 Uhr

super lecker, tolles rezept!
Kommentar hilfreich?

thomsen70

05.10.2010 20:21 Uhr

Eine sehr schönes Gericht.-Hab das es noch mit Paprika,klein gewürfeltem Speck und Schmelzkäse etwas Herzhafter gemacht.Die halbgekochten Spagetti hab ich erst 5 min vor Ende der Kochzeit dazu,dann hatten Sie gerade den richtigen Biss

Lg
Thomas
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


bussirose

11.10.2010 12:37 Uhr

Super Rezept und schnell gemacht :-)

mein Mann war auch begeistert, obwohl der ab und an mit Essen schon seine eigene Art hat
Kommentar hilfreich?

honeybunny_86

13.10.2010 08:42 Uhr

war zuerst etwas skeptisch bezüglich den Spaghetti, hat aber total lecker geschmeckt!!
Da im Rezept steht, dass es große Portionen ergibt, hab ich für 2 Personen nur die Menge für eine Person gemacht und es hat vollauf gereicht (obwohl mein Mann ein großer Esser ist)
Kommentar hilfreich?

ettigirb

19.10.2010 09:21 Uhr

Ich habe das Rezept nachgekocht,habe anstatt Spaghetti die kleinen Gabelspaghetti genommen,und zugleich mit der Brühe dazu gegeben.Hat super geklappt und war sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

Ivi123

14.07.2012 19:31 Uhr

Sehr lecker und schnell gemacht.
Der ganzen Familie hat es gut geschmeckt und das ist nicht selbstverständlich, wenn ich neue Rezepte ausprobiere^^
Auch das Zubereiten für meine Tochter, die vegetarisch isst, war ohne großen Aufwand möglich.
Ich hab noch eine Knoblauchzehe und etwas Schmandt hinzugefügt.
Perfekt:)
Kommentar hilfreich?

moni113ghl

07.03.2015 15:19 Uhr

War das lecker!!!!
Kommt auf jeden Fall in mein Kochbuch und wird sicher öfter gekocht :)
Danke für das einfache und leckere Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de