Sfuf

Libanesische Süßspeise
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Tasse/n Zucker
2 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Grieß
2 Tasse/n Milch
1 Tasse Öl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Kurkuma
 n. B. Pinienkerne zum Verzieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren. Den Teig in eine runde vorbereitete Kuchenform gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Min. backen, bis der Grießkuchen goldbraun ist.

Den Kuchen nach dem Backen in Rauten oder Quadrate schneiden und servieren.

Tipp: Diesen Kuchen kann man auch mit Pinienkerne verzieren, indem man den Kuchen nach 5 Min. aus dem Ofen nimmt, nach Belieben Pinienkerne darüber streut, wieder in den Ofen schiebt und weiter backen lässt.

Kommentare anderer Nutzer


Vivian123

09.10.2008 12:43 Uhr

Hallo Siham,

super, dass man den Kuchen nur mit Tassen backen kann!! Das ist ja total praktisch!!

Kann man hier noch einen "Guss" drübermachen oder meinst du, das wird zu süß?

Vielen Dank für das Rezept!!

LG

Vivian

Siham1977

09.10.2008 20:04 Uhr

Hallo Vivian

ich mag ihn so wie er ist,ohne Guss,aber wenn du möchtes kannst du gehackte Nüsse vor dem Backen darüber streuen.

LG

Siham

Siham1977

09.10.2008 20:03 Uhr

Hallo Vivian

ich mag ihn so wie er ist,ohne Guss,aber wenn du möchtes kannst du gehackte Nüsse vor dem Backen darüber streuen.

LG

Siham

ully56

10.04.2011 19:02 Uhr

Servus,

wir haben gerade den leckeren kuchen nach deinem rezept gegessen.
Er hat uns ohne Guss sehr gut geschmeckt! Das Kurkuma hat einen recht eigenwilligen, aber sehr interessanten Geschmack. Ich kenne es mit etwas Rosenwasser, das ich noch in den Teig hineingegeben habe!
Nach genau 30 Min. war er fertig gebacken.
Danke für das super rezept! Von hier gibt's 4 ****

Servus aus München
Ully

Ps. habe auch mal fotos hochgeladen...

Ummutarik

24.05.2011 08:19 Uhr

Hallo,

ich liebe die arabische Küche. Das mal vorweg. Jedoch war ich bei diesem Rezept etwas skeptisch, da überhaupt keine Eier benötigt werden. Ebenfalls, dachte ich reicht die Milch um den Grieß weich werden zu lassen aus? Wegen diesen Bedenken bin ich um so mehr überrascht wie gut der Kuchen geworden ist. Die Kinder haben gleich nach der Farbe gefragt, was das ist. :-)

Danke für das Rezept, wird es bei uns nun Inshallah öfters geben, auch weil es so schnell geht und die Zutaten eigentlich immer im Haus sind.

Liebe Grüße

Ummutarik

Zeinab-1990

22.06.2011 15:49 Uhr

Salam,

Ich wollte sage das ich das Rezept ein paar mal gemacht habe vielen dank super lecker mache ich immer wieder gerne zu festlichkeiten so wie es sich gehört hehe Typisch Libanesich.

Wsalam zeinab

sweeterassugar

07.08.2011 15:13 Uhr

Habe noch etwas Rosenwasser (ein Flaschenverschluss) unter den Teig gerührt, keine Pinienkerne benutzt ( weil-hatte keine ;.))... Kuchen ist jetzt gerade am Backen...

sweeterassugar

07.08.2011 16:39 Uhr

Der Kuchen ist viel fluffiger als ich erwartet hätte.... kenne diesen Kuchen fester und nasser und viel süßer...

Aber egal, habe den Kuchen mit Puderzucker bestäubt serviert, meine Familie mochte ihn auch so!

Werde ihn bestimmt noch öfter zubereiten...

sweeterassugar

08.08.2011 09:48 Uhr

.... der Kuchen schmeckt uns am nächsten Tag noch besser...

mein Sohn sagt: *****- Kuchen!

carola111

16.09.2011 08:23 Uhr

Hallo Siham,

Ein wirklich leckeres Rezept, genau das Richtige für Naschkatzen, die keinen "staubigen" Kuchen mögen. :-)
Der Kuchen hat den Tag nicht überlebt .... kann sagen er macht süchtig.
Meine Familie vergibt ***** Sterne.

LG Carola

maha86

31.01.2012 13:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich mache das rezept immer mit einer tasse milch und einer tasse naturjoghurt und oben drauf kokosnüsse suuupper lecker.....

sahne-schnitte

22.02.2013 23:57 Uhr

Sehr fein, aber doch ein recht neues/eigenes Geschmacks-erlebnis, mir bisher unbekannt, Kurkuma ist wohl Ingwer-aehnlich. Ich habe noch ein EL Rosenwasser hinzugefuegt und halb Milch, halb Joghurt verwendet.
Schoene Konsistenz durch die Mischung aus Weizen und Gries; der Kuchen ist fluffig und doch feucht, wird aber nach 2 Tagen schon trocken.
Meine Tasse war 250ml gross; ich vermute allerdings dieswar zu viel, denn ich konnte ein ganzes tiefes Backblech mit der Menge an Teig befuellen... Backzeit in dieser Variante auch knappe 30min bei 180 Grad Ober/Unterhitze.
Vielen Dank fuer das schoene Rezept :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de