Blattspinat - Quiche

mit Schinken, Tomaten, Schafskäse
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Scheibe/n Blätterteig (TK)
450 g Blattspinat (TK)
100 g Schafskäse
150 g Kochschinken
30 g Pinienkerne
Ei(er)
10  Cherrytomate(n)
Zwiebel(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Blätterteig auftauen lassen. Blattspinat und gewürfelte Zwiebel anschwitzen (ca. 5 Minuten). Pinienkerne, Schafskäse und Schinken würfeln und miteinander mischen.

Den Blätterteig ausrollen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform legen, den Rand etwas hochziehen. Erst Blattspinat/Zwiebel, dann Pinienkern/Schafskäse/Schinken-Mischung darauf verteilen.

5 Eier mit Salz und Pfeffer verquirlen, darüber gießen. Cherrytomaten halbieren und mit der runden Seite nach oben darauf verteilen. Bei 200°C (Umluft 180°C) ca. 30 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


lila-sandra

19.05.2009 14:12 Uhr

Hallo.
Habe dieses Rezept ausprobiert, relativ schnelle Zubereitung und super lecker!!
..allerdings würde ich den Schafskäse es nächste Mal weg lassen u. dafür nur bissl Raspelkäse oben drüber geben.
Wirklich lecker!!! :)

Hortensia

20.05.2009 10:18 Uhr

Hallo,
danke!!!
Ja, das kann man auch machen.
Statt der Pinienkerne kann man auch Sonnenblumenkerne nehmen, sind billiger!!!
LG Hortenisia

Stefanie30acker

26.05.2010 13:40 Uhr

Hallöchen!
Habe das Rezept heute gekocht, weil ich Blattspinat in meiner Gemüsekiste hatte und noch Blätterteil im TK. Da ich keinen gekochten Schinken hatte, habe ich Salami (die weg musste) genommen. Statt Schafskäse hatte ich noch Feta aus Ziegenmilch und statt der Pinienkerne dann die empfohlenen Sonnenblumenkerne .
Die Salamiwürfel gaben dem Ganzen eine tolle Würze und es hat alles total lecker geschmeckt. Würde ich wieder so kochen! Auch ein tolles Gericht, um ein paar Reste (Schinken, Salami, Käse) unterzubringen.
Tomaten hatte ich keine, haben mir jetzt aber auch nicht gefehlt. Probier ich beim nächsten Mal aus!

Also danke für das tolle Rezept! 4 Sterne gibt's dafür!

LG

Fleurance

26.05.2011 08:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

diese Quiche ist eine super Idee um den Spinat aus dem Garten zu verwerten!

Ich habe sie allerdings leicht verändert: Ich habe einen Quicheteig gemacht, den Schinken weggelassen und nur 2 Eier verwendet. Die Eier habe ich mit 200g Sauerrahm verquirlt, gewürzt und über die Quiche gegeben.

Einfach nur lecker! Den Rest hat mein Mann heute mit ins Büro genommen.

Danke für die tolle Rezeptidee!

LG Fleurance

Hortensia

26.05.2011 14:53 Uhr

Ja, sie schmeckt auch kalt - besonders im Sommer - sehr gut!!!
Danke, lG.

bajadera

05.11.2011 21:44 Uhr

Hallo,

ich habe gestern die Quiche gemacht, mangels Schafskäse mit Schinken.

Ich habe 3 Eier und 100g Schmand verwendet, was für unseren Geschmack genau richtig war, jedoch muss ich nochmal an der Würzung arbeiten.

LG bajadera

foxilein

10.02.2012 10:43 Uhr

Habe die Quiche vor einigen Wochen zubereitet und bin gerade auf das Rezept gestoßen und mir ist eingefallen, dass ich es noch gar nicht bewertet habe. Habe das Rezept für 6 Portionen zubereitet und 2 Rollen fertigen Blätterteig verwendet - das hat dann für ein Backblech gereicht. Allerdings musste ich am Ende noch 3 Eier zufügen, da die Quiche sonst nicht bedeckt gewesen wäre.

Die Quiche hat uns sehr gut geschmeckt und ist eine gute fleischlose Mahlzeit! 4 Sternchen von mir für dieses leckere Rezept1

Liebe Grüße

Blueberrykiss

12.05.2012 22:15 Uhr

Habe das Rezept neulich nachgekocht, hab es allerdings in Ermanglung von Blätterteig mit einem Vollkorn-Mürbeteig gemacht.

Es ist ein so oder so schnelles und leckeres Rezept, man tut aber gut daran, 2/3 der Eiermischung unter den Spinat zu ziehn, und nur den Rest obenauf zu geben, weil sonst der Spinat etwas lasch ist.

Die Idee mit den Sonnenblumen ist super, Pinienkerne hätte ich auch nicht gehabt.

Vielen Dank und liebe Grüße

Blue


Fotos folgen nach Freigabe!

Lisarkon

01.08.2012 19:36 Uhr

Hallo!

Ich hab das Rezept heute abend ausprobiert, war sehr lecker, und außerdem (offensichtlich) eine gute Anregung - hier sind ja schon einige mögliche Abwandlungen erwähnt worden. ^^ Ich hab das ganze mit frischem Spinat und Kochschinkenscheiben als Zwischenlage gemacht, ging auch gut. Für alle anderen eher Unerfahrenen: Bloß nicht mit zu viel Salz würzen! Mit Schafskäse und Schinken bereut man das später... ;)

Aber wie bekommt ihr zwei Scheiben Blätterteig so dünn, dass ihr die ganze Form damit bequem auslegen könnt? XD Vielleicht brauche ich einfach noch ein wenig Übung, für zwei Personen hat es in meinem Fall gereicht, da müssen die Seitenwände ja auch nicht so hoch sein wegen der wenigen Zutaten.

Jana-Maria-91

12.11.2013 22:29 Uhr

Super lecker, war etwas Zeit aufwendig und bei mir hat es auch etwas länger im Backofen gedauert aber das macht nix, lag vllt daran dass ich einen alten Gasherd habe. :) Danke fürs Rezept. Und boah sättigt das.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de