Zutaten

Ente(n), etwa 2,2 kg
10 Zehe/n Knoblauch
3 Stängel Koriander, frischer
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
3 EL Sojasauce, süße
3 EL Honig, dünnflüssiger
3 EL Essig (Reisessig)
3 EL Zucker
Peperoni, frische rote
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 1.000 kcal

Ente mit Wasser gründlich abspülen und innen säubern. Knoblauch schälen, Koriander waschen, trocken tupfen und beides mit Salz und Pfeffer im Mörser zu einer Paste zerstoßen. In eine kleine Schüssel umfüllen, mit 1 EL Sojasauce und dem Honig verrühren. Ente mit dieser Paste innen und außen einreiben und etwa 2 Stunden zugedeckt an einem kühlen Ort marinieren lassen. Essig mit 2 EL Sojasauce und Zucker in einen kleinen Topf geben, kurz aufkochen und wieder abkühlen lassen. Peperoni waschen, entstielen und in feine Ringe schneiden, danach Hände gründlich waschen, nicht an die Augen oder Schleimhäute fassen. Peperoniringe zu der Essigsauce geben. Backofen auf 190 Grad (Gas Stufe 3) vorheizen. Ente in die Mitte auf einen Grillrost (mit Fettpfanne darunter)legen. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 180 Grad verringern und die Ente weitere 80-90 Minuten braten. Dabei ab und zu wenden und mit dem ausgetretenen Fett übergießen. Ente tranchieren und mit der Essigsauce servieren.
Info: Diese gebratene Ente ist ein Grundrezept, das Sie für weitere Gerichte benötigen, die ich dann noch eingeben werde. Sie schmeckt aber auch mit Reis und ein paar Gurkenscheiben.
Auch interessant: