Gyros

Pfannengyros
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Schweineschnitzel
2 TL Oregano
2 TL Thymian
3 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Kreuzkümmel, gemahlener
2 Zehe/n Knoblauch
Zwiebel(n)
 n. B. Salz
150 ml Olivenöl
2 Spritzer Zitronensaft
1 TL Senf, scharfer
  Pfeffer, gemahlener
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst das Fleisch waschen, trocken tupfen und in hauchdünne Streifen schneiden.

Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen und pressen. Zusammen mit dem Fleisch und den übrigen Gewürzen vermengen und ca. 1-2 Tage im Kühlschrank marinieren.

In einer sehr heißen Pfanne portionsweise braten und warm stellen. Das Gyros heiß servieren.

Als Beilagen Krautsalat, Reis und griechische Antipasti reichen.

Kommentare anderer Nutzer


Graf_Wronsky

02.04.2009 12:38 Uhr

Hallo,

obwohl ich das Fleisch nur 1/2 Tag mariniert habe, hat es hervorragend geschmeckt!
Für mich perfekt gewürzt!

LG und vielen Dank, Graf_Wronsky

Graf_Wronsky

02.04.2009 16:33 Uhr

Dickes Lob auch von meinem Sohn - und das will was heißen ;-))

morfel

02.04.2009 21:59 Uhr

Servus Graf_Wronsky

freut mich zu hören dass es dir und deinem Sohn geschmeckt hat.
Danke für deine Bewertung und dein Lob.

Gruß Alex...

Korsar

17.04.2009 23:26 Uhr

Ich finde es klasse, dass immer mehr Leute ihr Gyros selber machen und vor allem das fertige Gyrosgewürz weglassen. So schmeckt es wirklich lecker und man kann so viel damit machen (überbacken, Metaxasauce, Pita, ...). Allerdings sollte man etwas vorsichtig mit dem Kreuzkümmel sein. Das kann sehr dominant sein und das mag nicht jeder.

Ich liebe diese Art des Würzens.

Gruß,

Der Korsar

morfel

19.04.2009 21:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus Korsar

freut mich dass dir meine Gewürzmischung gefällt.
Leute schmeißt eure Fertigtüten a´la Maggie, Knorr usw. weg. Ungesund, weniger schmackhaft, teuer und nicht kreativ. Man kann mit einer selbst entworfenen Gewürzmischung viele Variationen zaubern und bekommt immer wieder einen anderen Geschmack ans Gericht.
Danke fürs Lob und die Bewertung.

Gruß Alex...

Cliou

01.08.2011 14:23 Uhr

Ich stand heute vorm Gewürzregal, weil es morgen Gyros geben soll...
nachdem ich die Preise verglichen hatte, schaute ich hinten drauf und entdeckte den geschmacksverstärker Mononatriumglutamat....also schaute ich auf die teureren Tütchen und auch die hatten alle diesen oder unter dem Decknamen \"Hefeextrakt\" bekannten Stoff.
Ich finde es schlimm, das in einer normalen Gewürzmischung von Osman und Co Geschmacksverstärker \"gebraucht\" werden.
Als ich noch einen Verkäufer nach Glutamatfreien Gewürzen fragte und er nur schnell um die Ecke bog, als hätte er mich nicht gehört, dachte ich....\"dann geh ich eben auf Chefkoch und gucke da nach :)\"

Und das hab ich auch getan.... ich werde mich an die Gewürzmischung wagen und berichte dann von meinem ergebnis :)

morfel

01.08.2011 21:13 Uhr

Servus Cliou

bei der Suche nach einer fertigen Gyros-Gewürzmischung wirst du wahrscheinlich auch nicht fündig bei der kein Glutamat oder ähnliches enthalten ist.

Trau dich ruhig das Rezept auszuprobieren.
Ich freue mich auf einen Beitrag von dir wie es geschmeckt hat und wie die Zubereitung war.

Denn wie gesagt ist es viel einfacher als man denkt eine eigene Gewürzmischung herzustellen.
Ein Paar Ideen oder Rezepte, Versuche und schon hat man ein tolles Ergebnis.

Noch dazu gesünder, kreativer usw.

Freu mich, dass es so vielen von euch gefällt und schmeckt.

Gruß Alex...

Cliou

02.08.2011 16:59 Uhr

Aaaalso...
Jetzt bin ich vollgefressen xD
Die Zubereitung war echt einfach... anstatt, dass ich das Gewürz aus einer Tüte genommen habe, hab ich es eben aus mehreren genommen... ansonsten war das Rezept so, wie ich es immer mache...
uuuund es hat super geschmeckt (wie bei Oma damals:) das gibt *****!

MfG Cliou :)

Laxbc

03.03.2012 18:14 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin kein Verfechter der Beutelkochkunst. Aber was Mononatriumglutamat anbelangt solltet ihr nicht panisch werden. lest mal http://de.wikipedia.org/wiki/Mononatriumglutamat und das ganze ist halb so wild. Doch trotz allem kochen wir weiter ohne päckchen. Sind es endlich los. Und morgen will ich mal sehen wie das Gyros geworden ist.

mfg

Laxbc

morfel

19.04.2009 21:11 Uhr

Servus Graf_Wronsky

danke für die tollen Bilder.

Gruß Alex...

Patscherchen

27.04.2009 11:55 Uhr

Super lecker.
Hab das Ganze aber auch nur einen halben Tag durchenziehen lassen. Hat völlig gereicht.
Bei uns gabs dazu selbst gemachten Tzaziki und Brot.
Danke für das tolle Rezept.

Grüße
Patschi

Egypt-Lady

30.04.2009 18:52 Uhr

Hallo,
wir hatten heute auch dein Gyros, allerdings mit Huehnerfleisch. Die Gewuerzmischung war super, obwohl ich es auch nur 1/2Tag mariniert hab. Es gab Krautsalat, Zatziki und Pommes dazu.

LG Uta

morfel

30.04.2009 21:18 Uhr

Servus Patschi und Uta

vielen lieben Dank für euer Lob und die Bewertungen.
Freut mich sehr dass euch mein Rezept gefällt.
Aus Zeitmangel hab ich das Fleisch auch schon mal kürzer mariniert aber ich denke je länger desto besser.
Hühnerbrustfilet passt wunderbar, hab ich selbst auch schon gemacht.
Und Krautsalat und Tzatziki sind sowieso Pflicht.

Gruß Alex...

Delphin308

18.08.2009 18:07 Uhr

Wir haben seit Jahren kein Gyros gegessen, weil das gekaufte immer so zäh wurde. Auf der Suche nach Kochideen bin ich hier auch über selbstgemachtes Gyros gestolpert und fand die Idee genial. Es wurde ausprobiert UND sogar 6 Kinder waren begeistert (was oftmals schwer genug ist *g)! Wir Eltern fanden es auch richtig lecker und es kommt jetzt öfters mal auf den Tisch!

Liebe Grüße von Anette

gotreg

06.12.2009 12:19 Uhr

Hallo,

ich war schon lange auf der Suche nach dem perfekten Gyros-Rezept. Und jetzt hab ich es gefunden. Ich habe Hühnebrustfilet genommen, das ganze 2 Tage ziehen lassen und es hat phantastisch geschmeckt. Dazu gab klassisch Krautsalat, Zaziki und geb. Kartoffeln.

Gruß Regina

J.Le

02.01.2010 07:44 Uhr

Hat mir ausgezeichnet geschmeckt. nicht viel aufwand und einfach klasse!!!
wird es jetzt öfters geben


Gruß Jonathan

morfel

14.01.2010 19:42 Uhr

Servus Anette, Regina und Jonathan

vielen lieben Dank für eure poitiven Beiträge, freut mich immer wieder sehr wenn es gefällt und geschmeckt hat.
Noch dazu wurde der Geschmack der Kinder getroffen, was ja nicht gerade leicht ist, ich habe selbst drei Kiddies.

Gruß Alex...

Fussel76

22.01.2010 15:05 Uhr

Eine tolle Gewürzmischung!! Wir haben das Gyros gestern ausprobiert. Aus Zeitmangel habe ich das Marinieren weggelassen und es hat trotzdem einfach phantastisch geschmeckt. Wie lecker muss es dann erst durchgezogen sein?!! :-)
LG, Fussel

tipoline

24.01.2010 14:20 Uhr

Danke für das Rezept! Es ist einfach vorzubereiten!

Ich tendiere aus zur Tütenfreie Küche! Und mit diesem Rezept, bin ich dem wieder näher gekommen!

andyrtr

01.02.2010 19:25 Uhr

Richtig lecker!!!!!!!! Die Zeiten von Maggi Fix sind vorbei und mehr Aufwand ist das auch nicht! Allerdings nehme ich nur 50ml Öl bei ca 600g Fleisch. Sonst wird es sehr fettig!

Katmex

04.02.2010 21:14 Uhr

Hab das Gyros heute gegessen - und ich bin begeistert, genau so wie ich es am liebsten hab.

Die Gewürzmischung ist absolut perfekt - und da ich hier auch kein fertig Gyors Zeug bekomme, war dieses Rezept der Renner schlechthin.

DANKE, das gibts jetzt öfter ;))))

morfel

12.02.2010 12:58 Uhr

Servus Fussel76, tipoline, andyrtr und Katmex

freut mich dass es euch geschmeckt hat und die Idee mit der eigenen Gewürzmischung gefällt.
Danke für eure positiven Kommentare und Bewertungen.

Gruß Alex...

Phantomin

14.02.2010 15:02 Uhr

5 Sterne von mir - es war einfach nur genial!

Besonders schön war, dass meine Freundin zur selben Zeit Gyros mit "Tütchen" zubereitet hat und somit die Gelegenheit hatte, unmittelbar zu vergleichen.

Auch sie hat das Rezept überzeugt!

Gruß, Andrea

morfel

14.02.2010 15:22 Uhr

Servus Andrea

das ist ja interessant. Ein direkter Vergleich zur Tüten-was-auch-immer-drin-ist-Mischung.
Freut mich dass euch meine Gewürzmischung besser geschmeckt hat.
Danke für deine gute Bewertung.

Gruß Alex...

supermotte

23.02.2010 07:25 Uhr

hallo, warum gibts hier nur 5 sterne. das gyros ist 9 sterne gut. habe ich nachgekocht direkt nach rezeptur. voll schmackofaz und restlose begeisterung bei uns. es gab pommes dazu und krautsalat.
gruß sumo

Schröder48

03.03.2010 06:59 Uhr

Hallo,
habe das Gyros gestern ausprobiert und muss sagen: LEGGER!!!
Habe Hähnchenfilet genommen und bissl weniger Kumin.
Ich mag das gekaufte Gyros auch nicht so gern, weil es meist total überwürzt ist und in der Pfanne schnell zäh wird...
Habezwar aus Zeitgründen das Marinieren auf etwa eineinhalb Stunden verkürzt, das tat dem Geschmack aber keinen Abbruch.
Super tolles Rezept! Vielen Dank dafür!
LG
Der Schröder

Foxxy-L

06.03.2010 11:32 Uhr

Daaanke für das tolle Rezept.
Hat uns sehr gut geschmeckt und die Würzung war echt lecker. Habe Pute genommen, und dass nächste mal werde ich noch etwas mehr Knoblauch nehmen. Dazu gab es noch kalorienbewusste Ofenpommes. Und fertig war der Dönnerteller :-)

Wirklich sehr gut!

morfel

06.03.2010 12:37 Uhr

Servus supermotte, Schröder48 und Foxxy-L

danke ihr lieben für eure guten Bewertungen, und natürlich freut es mich dass es euch geschmeckt hat und immer mehr (Hobby)Köche auf Fixprodukte verzichten.

Man sieht auch dass es wirklich mit allen Fleischvariationen schmeckt.

Bei uns gibt’s heute auch wieder Gyros mit allem was dazugehört.
Die Kiddies können es kaum mehr erwaten, und ich auch nicht ;-)

Danke auch für zu Bilderuploads welche wirklich fantastisch aussehen.
Freu mich immer über Kommentare und Fotos.

Gruß Alex..

Kiwiines

14.03.2010 23:53 Uhr

Hmmmmmm! Superlecker!
Hier bei uns in Neuseeland gibt es kein Gyros, auch nicht als Fixprodukt.

Habe es mit Haehnchen probiert und Pita Taschen, Tsatziki und Zwiebeln dazu gereicht.
Family war happy, mein Sohn konnte sich noch an den Geschmack erinnern.
Pommesbude in Neuseeland :-))) Danke!

Tina004

30.03.2010 08:29 Uhr

Hallo,

so nun hab ich den "Mist", bei uns darf es nur noch diesen Gyros geben - Beschluss und abgezeichnet von unserem Familienchef....

Nein, Spass beiseite - das Rezept ist wirklich Klasse, ich bin wohl nicht so der Gyros Fan - zum Leid meiner Familie, muss aber sagen - schmeckt wirklich super gut.

Danke für Dein Rezept.

LG Tina

Obelixine

19.04.2010 22:42 Uhr

Schönen Abend,

ein absolut perfektes Gyros-Rezept. Ich habe Putenbrustfilet genommen, das ganze nur wenige Stunden ziehen lassen und es hat trotzdem genial geschmeckt. Dazu gab frisches Kraut, Tomaten, Tsatsiki und rote/weiße Zwiebeln mit Pita. Jeder wie es gerne möchte.
Bilder folgen. Vielen Danke!
Alles lieb Obelixine

Murtl

20.04.2010 16:07 Uhr

hat wirklich gut geschmeckt!

Als Öl hab ich aber (so wie immer ^^ ) Erdnussöl genommen. Das schmeckt besser und ist perfekt zum braten (auch im Wok).
Es ist außerdem zu fiel Öl angegeben. Einfach ein bischen Öl zur Marinade und nach Gefühl in die Pfanne (oder eben Wok).

Lg. aus Österreich

buchwurm224

22.04.2010 09:26 Uhr

Wooooowww! 5 Sterne und ich würde dir für diese wahnsinnig leckere Marinade gerne mehr geben. :)
Leider hatte nur 2 Stunden Zeit, das Fleisch durchziehen zu lassen, aber es war trotzdem toll.

Jetzt gibt es die Variante mit 2 Tagen durchziehen zu meiner Geburtstagsfeier am Wochenende. Das wird sicher köstlich - dank deinem Rezept! :)

LG buchwurm224

schulzi2511

29.04.2010 19:35 Uhr

Was soll ich sagen?? Perfekt...so soll Gyros schmecken!!!!!
DANKE & LG

Anke.

Mic

07.05.2010 16:32 Uhr

Hallo!

Habe diese Marinade schon ein paar Mal gemacht und muss sagen: so schmeckt uns allen Gyros am Besten.

Bin auch kein Freund von Fertigtütchen und bin daher sehr dankbar, dieses Rezept entdeckt zu haben.

LG, Mic

LIsa-Phil

23.05.2010 19:46 Uhr

Hallo Morfel,

dieses Gyros schmeckt superlecker. Was ich am liebsten mag, daß du kein Fertiggewürz verwendet hast, sondern deine eigene Würzmischung
kreiert hast. Du hast meinen vollen Respekt. Ich vertrage nämlich keine Geschmacksverstärker. Deine Gewürzmischung ist perfekt!

Liebe Grüße und vielen Dank
LIsa-Phil

Gi_gi

03.06.2010 11:01 Uhr

Hallo Alex

Ich habe gestern dein Gyros gemacht. Zu spät habe ich gelesen, dass man das Fleisch marinieren soll. Aber auch ohne zu marinieren hat es supergut geschmeckt. Die Gewürzmischung ist einfach perfekt! ***** für dieses leckere Gericht!

Bilder werden hochgeladen...

LG, Gina

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


schurzi28

13.02.2014 13:27 Uhr

Habe es heute das erste mal zubereitet. Es ist hervorragend. Der Geschmack ist viel intensiver als beim Fertigprodukt. Ich habe allerdings anstatt der Schweineschnitzel, Hähnchenschnitzel verwendet. Dazu gab es Zaziki, Fladenbrot und Krautsalat. Danke für das Rezept. War absolut lecker

sunshine-spot

19.02.2014 19:26 Uhr

Ich habe das Rezept mit Lammfleisch verwendet und war begeistert. Nach kurzem Hadern (weil es schon nach kurzer Zeit so gut roch) habe ich das Fleisch dann doch 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, bevor ich es gebraten habe. Die einzelnen gebratenen Portionen habe ich im Kochtopf bei niedriger Temperatur köcheln lassen, sodass das Fleisch schön mürbe war.

Fazit: Eine tolle Marinade, zusammen mit Reis und Tzatziki hat es einen Gaumenschmaus ergeben!

kilian2502

24.02.2014 10:56 Uhr

Hallo
Super Rezept.
Einfach zu machen und Super lecker.
LG Kilian2502

SteffiEtti

25.02.2014 11:47 Uhr

Danke, es war wirklich der absolute Burner!!

Habe es auch nur ein paar Stunden mariniert - Öl nach Bedarf verwendet - PERFEKT.

bienemaya

06.03.2014 10:02 Uhr

Einfach und lecker! :-)

Ich verwende gerne Schweinefilet statt Schnitzel - ist dann viel zarter.

LG
biene

Barbie-Q

08.03.2014 18:49 Uhr

Wow! Dieses Rezept ist genial! Habe lediglich die "harten" Kräuter pulverisiert (mein persönlicher Tick ;)...)und die Zwiebeln in rohem Zustand auf das fertige gebratene Gyros gelegt, hab mich sonst aber genau ans Rezept gehalten. Und das werde ich bestimmt noch viele Male tun. Die ganze Familie hat kräftig reingehauen und danach haben wir uns noch fast darum geprügelt, wer das Öl mit dem selbstgemachten Fladenbrot aus der Pfanne tunken darf :) Tausend Dank für das bereichernde Rezept!

peter10468

15.03.2014 07:48 Uhr

Hallo,
wir hatten heute auch dein Gyros, allerdings mit Hühnerfleisch. Die Gewürzmischung war super.
Nie wieder Gyros kaufen.

nanaanja

17.03.2014 16:43 Uhr

Ich mache es heute schon zum zweiten Mal. Mit Putenfleisch und in der Actifry.
Ich bin froh über die genauen Angaben zur Gewürzmenge- Danke für das leckere Rezept. Wir lieben es!

mare-blue

30.03.2014 13:40 Uhr

Ein absolut leckeres Rezept, hat uns sehr gut geschmeckt. Ich verwende allerdings eine fertige Gyros-Gewürzmischung vom Kräuterladen - da vertraue ich absolut drauf, daß außer den Gewürzen nichts weiter drin ist. Hab die Gewürze nicht alle einzeln auf Vorrat und finde diese Mischung sehr schmackhaft. Habe Grillkartoffeln, Krautsalat und Knoblauchdip dazu serviert. Es kam sehr gut an!

löwin11

09.04.2014 21:08 Uhr

Auf der Suche nach einem Gyrosrezept bin ich sofort auf Deine gestoßen und habe es wie gelesen zubereitet. Die einzige Abwandlung war, dass ich Putenbrust verwendet habe. Da alle Gewürze in meinem Schrank vorrätig waren, konnten wir diese leckere Gericht nach kurzer Zubereitung geniessen. Beim nächsten Mal werde ich das Fleisch entsprechend länger marinieren, aber auch ohne Einwirkzeit war es super lecker.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de