Gyros

Pfannengyros
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Schweineschnitzel
2 TL Oregano
2 TL Thymian
3 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Kreuzkümmelpulver
2 Zehe/n Knoblauch
Zwiebel(n)
 n. B. Salz
150 ml Olivenöl
2 Spritzer Zitronensaft
1 TL Senf, scharfer
  Pfeffer, gemahlener
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst das Fleisch waschen, trocken tupfen und in hauchdünne Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen und pressen. Zusammen mit dem Fleisch und den übrigen Gewürzen vermengen und ca. 1 - 2 Tage im Kühlschrank marinieren.

In einer sehr heißen Pfanne portionsweise braten und warm stellen. Das Gyros heiß servieren.

Als Beilagen Krautsalat, Reis und griechische Antipasti reichen.

Kommentare anderer Nutzer


Graf_Wronsky

02.04.2009 12:38 Uhr

Hallo,

obwohl ich das Fleisch nur 1/2 Tag mariniert habe, hat es hervorragend geschmeckt!
Für mich perfekt gewürzt!

LG und vielen Dank, Graf_Wronsky
Kommentar hilfreich?

Graf_Wronsky

02.04.2009 16:33 Uhr

Dickes Lob auch von meinem Sohn - und das will was heißen ;-))
Kommentar hilfreich?

morfel

02.04.2009 21:59 Uhr

Servus Graf_Wronsky

freut mich zu hören dass es dir und deinem Sohn geschmeckt hat.
Danke für deine Bewertung und dein Lob.

Gruß Alex...
Kommentar hilfreich?

Korsar

17.04.2009 23:26 Uhr

Ich finde es klasse, dass immer mehr Leute ihr Gyros selber machen und vor allem das fertige Gyrosgewürz weglassen. So schmeckt es wirklich lecker und man kann so viel damit machen (überbacken, Metaxasauce, Pita, ...). Allerdings sollte man etwas vorsichtig mit dem Kreuzkümmel sein. Das kann sehr dominant sein und das mag nicht jeder.

Ich liebe diese Art des Würzens.

Gruß,

Der Korsar
Kommentar hilfreich?

morfel

19.04.2009 21:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus Korsar

freut mich dass dir meine Gewürzmischung gefällt.
Leute schmeißt eure Fertigtüten a´la Maggie, Knorr usw. weg. Ungesund, weniger schmackhaft, teuer und nicht kreativ. Man kann mit einer selbst entworfenen Gewürzmischung viele Variationen zaubern und bekommt immer wieder einen anderen Geschmack ans Gericht.
Danke fürs Lob und die Bewertung.

Gruß Alex...
Kommentar hilfreich?

Cliou

01.08.2011 14:23 Uhr

Ich stand heute vorm Gewürzregal, weil es morgen Gyros geben soll...
nachdem ich die Preise verglichen hatte, schaute ich hinten drauf und entdeckte den geschmacksverstärker Mononatriumglutamat....also schaute ich auf die teureren Tütchen und auch die hatten alle diesen oder unter dem Decknamen "Hefeextrakt" bekannten Stoff.
Ich finde es schlimm, das in einer normalen Gewürzmischung von Osman und Co Geschmacksverstärker "gebraucht" werden.
Als ich noch einen Verkäufer nach Glutamatfreien Gewürzen fragte und er nur schnell um die Ecke bog, als hätte er mich nicht gehört, dachte ich...."dann geh ich eben auf Chefkoch und gucke da nach :)"

Und das hab ich auch getan.... ich werde mich an die Gewürzmischung wagen und berichte dann von meinem ergebnis :)
Kommentar hilfreich?

morfel

01.08.2011 21:13 Uhr

Servus Cliou

bei der Suche nach einer fertigen Gyros-Gewürzmischung wirst du wahrscheinlich auch nicht fündig bei der kein Glutamat oder ähnliches enthalten ist.

Trau dich ruhig das Rezept auszuprobieren.
Ich freue mich auf einen Beitrag von dir wie es geschmeckt hat und wie die Zubereitung war.

Denn wie gesagt ist es viel einfacher als man denkt eine eigene Gewürzmischung herzustellen.
Ein Paar Ideen oder Rezepte, Versuche und schon hat man ein tolles Ergebnis.

Noch dazu gesünder, kreativer usw.

Freu mich, dass es so vielen von euch gefällt und schmeckt.

Gruß Alex...
Kommentar hilfreich?

Cliou

02.08.2011 16:59 Uhr

Aaaalso...
Jetzt bin ich vollgefressen xD
Die Zubereitung war echt einfach... anstatt, dass ich das Gewürz aus einer Tüte genommen habe, hab ich es eben aus mehreren genommen... ansonsten war das Rezept so, wie ich es immer mache...
uuuund es hat super geschmeckt (wie bei Oma damals:) das gibt *****!

MfG Cliou :)
Kommentar hilfreich?

Laxbc

03.03.2012 18:14 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin kein Verfechter der Beutelkochkunst. Aber was Mononatriumglutamat anbelangt solltet ihr nicht panisch werden. lest mal http://de.wikipedia.org/wiki/Mononatriumglutamat und das ganze ist halb so wild. Doch trotz allem kochen wir weiter ohne päckchen. Sind es endlich los. Und morgen will ich mal sehen wie das Gyros geworden ist.

mfg

Laxbc
Kommentar hilfreich?

morfel

19.04.2009 21:11 Uhr

Servus Graf_Wronsky

danke für die tollen Bilder.

Gruß Alex...
Kommentar hilfreich?

Patscherchen

27.04.2009 11:55 Uhr

Super lecker.
Hab das Ganze aber auch nur einen halben Tag durchenziehen lassen. Hat völlig gereicht.
Bei uns gabs dazu selbst gemachten Tzaziki und Brot.
Danke für das tolle Rezept.

Grüße
Patschi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Olichael-goes-cooking

12.09.2015 16:10 Uhr

Sehr einfaches Rezept aber dennoch suuuuuuuuper lecker. Genauso muss Gyros schmecken !
Leider hatten wir keine Zeit es ziehen zulassen (nur 30min), aber das nächste Mal werden wir es gut durchziehen lassen, damit das Fleisch wirklich die Gewürze aufnimmt ;)

Danke für dieses leckere Rezept und liebe Grüße an alle Gyrosfans
Kommentar hilfreich?

heikegreece

04.10.2015 12:14 Uhr

Super Rezept!!! Es hat geschmeckt wie in Griechenland. Besser als beim Griechen um die Ecke. Zuviele Gewuerze. Die Gewuerzmischung war perfekt. Von mir 5 Sterne!!!
LG Heike
Kommentar hilfreich?

JenniBo90

17.11.2015 14:16 Uhr

Vielen Dank für das super leckere Rezept! :-)

Habe es so zubereitet wie oben in deiner Beschreibung, habe allerdings den Kümmel weggelassen da ich gerade keinen da hatte.

Den Gyros wird es auf jeden Fall ab jetzt öfters geben.

Von mir 5 Sterne.

LG. Jenni
Kommentar hilfreich?

binchen59

11.12.2015 20:45 Uhr

Ich habe das Fleisch nicht so lange mariniert,( aus Zeitgründen ) aber das war trotzdem sehr lecker. Beim nächsten werde ich es länger marinieren. Ich kann mir sehr gut vorstellen das es von Sunde zu Stunde besser wird. Danke für das leckere Rezept.


LG binchen
Kommentar hilfreich?

schaech001

16.01.2016 15:20 Uhr

Hallo,

meine Güte, war das lecker. Ich hatte meine eigene Gewürzmischung für Gyros genommen, in etwa so, wie im Rezept geschrieben. 2 Tage mariniert.....perfekter geht es nicht.
Dazu gab es Tomatenreis, Krautsalat und Tzatziki.....und gerade schwebe ich im Griechischen Küchenhimmel----

Liebe Grüße
Christine
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de