Hühnersuppe mit geriebener Pasta

Pasta grattugiata in brodo
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für die Brühe:
Huhn, (Suppenhuhn)
Zwiebel(n)
1 Bund Suppengemüse (Lauch, Möhre, Sellerie, Petersilienwurzel)
1 Bund Petersilie
Lorbeerblatt
  Salz und Pfeffer
  Für den Teig:
200 g Mehl, (Hartweizenmehl)
Ei(er)
1 Prise Salz
1 Schuss Olivenöl
  Parmesan, zum Drüberstreuen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Nudelteig:
Mehl, Eier, Salz und Olivenöl in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer zu einem bröseligen Teig vermischen. Mit der Hand den Teig weiter kneten und sobald er sich zu einer Kugel verbunden hat, auf die Arbeitsfläche geben - dort ca. 5 Minuten weiterkneten, bis er geschmeidig geworden ist. In Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen, dann auspacken und erneut durchkneten, zu einer flachen Kugel formen und ca. 2-3 Stunden trocknen lassen.
Je länger man den Teig trocknen lässt, desto feiner kann man die Nudeln reiben.

Für die Hühnerbrühe:
Die Zutaten für die Hühnerbrühe in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, langsam zum Kochen bringen und nach Bedarf abschäumen.
Die Temperatur herunterschalten und alles bei halb aufgelegtem Deckel ca. 2 Stunden köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder abschäumen.
Das Fleisch herausnehmen und beiseite legen, es kann nach Geschmack als Einlage oder anderweitig genutzt werden. Die Brühe durch ein feines Sieb gießen.

Die Brühe erneut erhitzen. Sobald sie sprudelt, den Nudelteig mit einer groben Reibe direkt über dem Topf in die kochende Suppe reiben, aufkochen und an die Oberfläche steigen lassen. Die gehackte Petersilie hinzugeben und sofort servieren.
Nach Geschmack mit Parmesan bestreuen.

Schmeckt auch sehr gut mit Rinderbrühe.

Kommentare anderer Nutzer


Josch08

31.01.2013 10:23 Uhr

Super Idee, die Nudeln direkt in der Suppe zu köcheln.
Ich habe allerdings Spätzlesmehl und zwei Eier mehr genommen.
Den Teig durch die Spätzelsreibe gedrückt und mit einer Parmesan- Emmentaler- Mischung zu "Pasta grattugiata in brodo Algovia " umgewandelt. :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de