Schälrippchen vom Blech

Spareribs
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 1/2 kg Rippchen (Schälrippchen) vom Schwein
  Für die Marinade:
1 TL, gehäuft Kümmelpulver
1 TL, gehäuft Salz
1 TL, gehäuft Paprikapulver, süß oder scharf
1 TL, gehäuft Zwiebelpulver oder 1 frische, gewürfelt
1 TL, gestr. Knoblauchgranulat oder 1 - 2 frische Zehen
1 TL, gestr. Zucker
3 EL Olivenöl
  Pfeffer aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten für die Marinade verrühren. Die Schälrippchen mit der Oberseite auf das Blech legen, mit der Marinade bestreichen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen (kann man auch schon in die Marinade geben).

Bei 160 - 180 Grad ca. 1 Std. bei Ober- und Unterhitze braten lassen. Dazu passen Salat, Baguette oder auch Klöße und Soße.

Kommentare anderer Nutzer


dogrose

10.09.2008 12:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Anjana, danke für dieses super leckere Rezept. Mein Mann war begeistert. Nachdem dass Wetter ohnehin selten passt wenn man grillen möchte, habe ich dieses Rezept ausprobiert. Allerdigs mit etwas mehr Salz und ein paar Spritzern Tabasco. Das Olivenöl habe ich mit neutralem Öl gemischt (je 2 EL). Die Rippchen wurden zwei Stunden vor dem Braten mariniert. Nach der Bratzeit habe ich für 5 Minuten den Grill eingeschaltet. Nochmal danke und liebe Grüße!
Kommentar hilfreich?

Anyana

10.09.2008 14:28 Uhr

Dankeschön, das freut mich! ich liebe dieses Rezept auch, es ist einfach zu machen und lecker. :-)
Kommentar hilfreich?

melt-n-ya-mouth

09.12.2008 23:05 Uhr

ich lebe in den usa und da ist es ja ueblich das man Schälrippchen mit barbeque marinaden bestreicht und dann immer noch nachdem sie fertig sind irgendwas draufhaut .

Als ich das Rezept gefunden und nachgekocht habe war ich restlos begeistert SUPER_LECKER

Selbst mein Mann (typischer Ami) hatte sich schon seine Sossen bereit gestellt...lol

als er dann den ersten bissen hatte war auch er restlos begeistert und die 2kg Schälrippchen waren weg wie ihm fluge...hahhahahahha er meinte er braucht nie mehr seine sossen ich muss die rippchen nur noch so kochen...

vielen dank und weiter so
Kommentar hilfreich?

Anyana

10.12.2008 07:01 Uhr

Wow von einem Ami ist das ja fast wie ein Ritterschlag :-)) *freu*
Ja dieses Rezept oder diese Idee ist entstanden weil ich Barbecue-Sossen einfach nicht mag. Mir ist das alles viel zu süß, deshalb hier die würzige Variante. Nochmal Danke und guten Hunger!
Kommentar hilfreich?

Rocky73

22.10.2009 13:00 Uhr

Hallo!

Diese Rippchen schmecken sehr lecker.
Ich habe uns Kartoffel-Grießknödel und ein Bayrisches Kraut dazu gemacht.

LG Rocky73
Kommentar hilfreich?

Anyana

16.11.2009 07:31 Uhr

Hast du vielleicht ein Rezept für dene Knödel? Würde mich interessieren. Danke und Gruß, Anyana
Kommentar hilfreich?

Rocky73

16.11.2009 09:15 Uhr

Hallo Anyana!

Das Rezept für die Kartoffel-Grießknödel findest du bei meine Rezepten auf meiner Profilseite.

LG Rocky73
Kommentar hilfreich?

Eva1960

04.07.2010 19:12 Uhr

Hallo,

sehr zu empfehlen das Rezept - die Rippchen haben geschmeckt wie bei uns im Biergarten.
Ich hatte sie übrigens 2 Tage mariniert - denn meine Kochpläne hatten sich kurzfristig geändert - hat aber dem Geschmack absolut nicht geschadet.

Vielen Dank für das Rezept

Eva
Kommentar hilfreich?

Riddel

29.08.2010 16:56 Uhr

Sehr schönes Rezept, auch Göga hat es ausgezeichnet geschmeckt. Dafür lassen wir so manches Steak links liegen!

LG Riddel
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mamachrom

06.12.2013 20:25 Uhr

Hallo,

grade aufgegessen... die Marinade war echt erste Sahne! Wirklich eine sehr gute Alternative zu roten Barbecuesoßen. Den Tipp mit Honig statt Zucker werde ich das nächste Mal ausprobieren. Allerdings war mir das Fleisch nach einer Stunde noch zu fest am Knochen, das werde ich wohl länger braten müssen - ggf. etwas weniger Hitze? Ich hatte die Zwiebeln und den Knobi püriert, dadurch war die Marinade schön sämig. Großes Lob für diese Kreation!

Gruß,
mamachrom
Kommentar hilfreich?

Reingestolpert

12.09.2014 09:00 Uhr

Hallo,
Ich habe die Marinade pur probiert und dachte mir naja... Nicht mein Fall... Mein Mann fand sie gut und so fanden die Spareribs in den Ofen.

Und zusammen war es total lecker !!! Werde nie wieder vorher meckern :-)

LG
Reingestolpert
Kommentar hilfreich?

Dorry

08.10.2014 05:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe auch noch etwas Sojasauce in die Marinade gegeben. Die Rippchen waren ausgesprochen lecker!

Gruss Dorry
Kommentar hilfreich?

Emmalee

22.12.2014 13:53 Uhr

Vielen Dank für das super leckere Rezept. Ich habe die "Frische-Variante" mit Zwiebel und Knoblauch gewählt. Phantastisch.

Herzlichen Dank und Gruß
Emmalee
Kommentar hilfreich?

bristol

07.02.2016 13:32 Uhr

Sehr einfach in der Zubereitung und zudem noch super lecker - was will man mehr? Vielen Dank für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de