Kartoffelsuppe

sehr schnell und einfach
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

6 m.-große Kartoffel(n)
1 Bund Suppengrün
 n. B. Wasser
Pfefferkörner
Piment - Korn
Lorbeerblätter
  Salz und Pfeffer
1 Becher Crème fraîche
1 Bund Schnittlauch
3 Paar Würstchen (Wiener)
Zwiebel(n)
  Muskat
  Fondor
 evtl. Gemüsebrühe, instant
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Zwiebel kleinscheiden und kurz anschwitzen. Das Suppengrün und die Kartoffeln in grobe Stücke schneiden und zu den Zwiebeln geben. Das Ganze dann mit so viel Wasser auffüllen, dass das Gemüse gerade so bedeckt ist. Nun gebt ihr dem Ganzen die Pfefferkörner, das Piment und die Lorbeerblätter hinzu. Das Ganze muss nun so lange kochen, bis das Gemüse schön weich ist.

Wenn alles weich gekocht ist, muss das Ganze püriert werden. Jetzt nur noch mit Salz, Pfeffer, Muskat und Fondor abschmecken (evtl. mit ein wenig Gemüsebrühe).

Die Wienerwürstchen klein schneiden (oder auch ganz lassen) und der Suppe hinzufügen und darin aufwärmen. Die Creme fraiche mit Salz und Pfeffer würzen.

Beim Anrichten einen Klecks der Creme fraiche auf die Suppe im Teller und mit klein geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


mickyjenny

04.09.2008 18:14 Uhr

So stelle ich mir Kartoffelsuppe vor, und dabei so einfach! Ich hab sonst auch gute Rezepte, aber die machen mehr Arbeit.
Die Lorbeerblätter habe ich aber nicht mitpüriert, ich denke, das war in deinem Sinn.
Und: Ein paar Kartoffeln habe ich auch nicht mitpüriert, damit ich noch was zum Kauen habe. (Mag ich gerne)
Ich hab die doppelte Menge gekocht und jetzt freue ich mich, dass es noch was zum Aufwärmen gibt!
LG mickyjenny

johnny_pharma

05.09.2008 03:28 Uhr

Ja, natürlich. Die Lorbeerblätter, die Pfefferkörner und die Pimentkörner nehme ich vor dem Pürieren raus. Ich stecke diese vorher in einen Teebeutel, damit ich sie später, nach dem Kochen, ganz einfach wieder rausholen kann.
Wenn es schön durchpüriert ist mag ich es lieber.

vincemom

24.02.2009 12:02 Uhr

hm...garnicht ma so schlecht! aber irgendwas fehlt mir noch...habs auch nur mit kartoffelstampfer klein gemacht.

vincemom

24.02.2009 12:12 Uhr

hm mir hat nur etwas würze gefehlt....das hat die sache gleich leckerer gemacht! bin gespannt wie es bei den männern ankommt.

noalee

16.09.2009 06:35 Uhr

fand diese Kartoffelsuppe sehr , sehr lecker. Ich habe aber noch Rauchspeck mit kochen lassen und es anschl. rausgenommen. Ich püriere die Suppe auch komplett durch. Für meinem Freund gab´s dann die Würstchen und für mich den Rauchspeck.

LadyJenny1185

07.11.2009 19:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker..Ich habe aber statt mit Wasser das Ganze mit Gemüsebrühe gekocht..das hat mehr Würze gegeben..

Spinna

17.11.2009 15:25 Uhr

Ja, so mach ich das auch immer.

hoerm

09.12.2009 21:48 Uhr

dolle sache herr johnny pharma!

was hat meine wg augen gemacht. auch die nicht suppenerprobten. allerdings: die wichtigkeit der lorbeerblätter kann ich hier nur nochmal hervorheben! ansonsten: lasst das fondor weg, bei gutem gemüse passt das alles hervorragend.
dankedanke an dieser stelle!
grüße hoerm

johnny_pharma

09.12.2009 23:00 Uhr

schön herr hörm!
das freut, dass die wg dies gefreut hat.
zum thema fondor und gemüsebrühe meinte ich ja gestern schon: besser weglassen, gemüse reicht völlig!
lieben grusz Johnny

Jorka

20.09.2010 23:32 Uhr

Das ist mal nen echt klasse Rezept für eine Kartoffelsuppe, habe frischen Küchenlorbeer von Stauch genommen und mit pürriert echt lecker!
Gruß Jorka

Fusselinchen82

17.07.2012 15:38 Uhr

also ich finde die Suppe super lecker und geht total schnell!!!
ich bin so eine die eher keine Suppen kocht wegen der langen Zeit,umso toller find ich diese hier :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de