Russischer Hackfleischtopf

schnell und lecker, super Partyrezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 große Zwiebel(n), rot
5 EL Öl
1,6 kg Hackfleisch, gemischtes
3 Stange/n Porree
800 g Tomate(n), passierte
500 ml Fleischbrühe
1 EL Senf
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer, frisch gemahlener
450 g saure Sahne
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 471 kcal

Die Zwiebeln abziehen, fein würfeln und in einen Brattopf in erhitztem Öl anbraten. Dann die Hitze erhöhen, das Hackfleisch in den Topf geben und unter Rühren so lange braten, bis es leicht braun und krümelig ist.

Inzwischen den Porree putzen, in Streifen oder Ringe schneiden und waschen. Dann zusammen mit den passierten Tomaten, Fleischbrühe, Senf und den Gewürzen zu dem Hackfleisch geben und zum Kochen bringen. Den Hackfleischtopf etwa 15 Minuten bei schwacher Hitze garen, dabei häufig umrühren. Abschließend nach Bedarf abschmecken.

Die saure Sahne erst kurz vor dem Servieren darüber gießen.

Dazu passen Nudeln.

Tipp: Der Hackfleischtopf eignet sich gut zum Einfrieren, dann die saure Sahne aber erst nach dem Auftauen und Erwärmen zugeben.

Kommentare anderer Nutzer


hotsandi

02.10.2008 16:44 Uhr

Hallo Roni,

hat super geschmeckt. Ich habe nur noch ein bisschen Knoblauch dazu gegeben. Wir haben es mit Reis gegessen.

LG
Alexandra

katrin25_03

07.01.2009 18:14 Uhr

Hallöchen!

Wir haben Deinen Hackfleischtopf auch getestet und er hat uns sehr gut geschmeckt! Baguette haben wir dazu gegessen. Allerdings haben wir nur 1 Becher saure Sahne genommen - hat auch gereicht.
Besser schmeckt er natürlich wenn man ihn 1 Tag stehen lässt.

lg katrin

Claudsch86

16.06.2009 10:06 Uhr

Hallo,
habe ihn den Tag davor zubereitet und noch 2 getrocknete Chilischoten hinzu getan.
War super lecker.
Haben dazu selbst (1. Versuch :-)) gemachte Nudeln gegessen.
Leider hab ich vergessen die saure Sahne dazu zu servieren.
Hat aber trotz allem sehr gut geschmeckt.
LG
Claudia

Vlad73

30.06.2012 17:00 Uhr

Dieses Rezept mache ich schon seit Jahren allerdings kommt im Original keine passierten Tomaten sondern nur Tomatenmark dazu; die selbe Menge wie beim Senf. die Saure Sahne wird auch nur dazu gereicht.
Schmeckt viel besser.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de