Jockels Plätzchen für die Gebäckpresse

Ergibt ca. 40 Plätzchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

150 g Mehl
45 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen (schmeckt beides sehr gut)
90 g Butter
50 g Puderzucker
 etwas Vanillezucker
Eigelb
1 EL Milch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den ersten 6 Zutaten stellt man mit den Knethaken einen Mürbeteig her. Dann fügt man je nach Konsistenz des Teiges noch 1-2 EL Milch hinzu und verknetet alles gut.

Man kann den Teig nun direkt in eine Gepäckpresse mit gewünschter Schablone geben und die Plätzchen auf ein kaltes Backblech (ohne Backpapier!) pressen. Nun stellt man sie noch so lange kalt, wie der Backofen auf 200°C vorheizt und backt sie dann ca. 12 Minuten.

Die Backzeit hängt jedoch sehr davon ab, ob ihr ein Alublech oder ein normales schwarzes habt. Beim Alublech dauert es die angegebenen 12 Minuten, beim anderen etwas kürzer.

Der Teig reicht für 2 Bleche à je ca. 20 Keksen.

Kommentare anderer Nutzer


ptbenzi

23.10.2008 08:42 Uhr

Hallo Jockelchen,

Ich habe mit meinem Sohnemann gestern Deine Plätzchen gebacken und bin begeistert. Der Teig hat sich für die Gebäckpresse super verarbeiten lassen! Ich habe die Plätzchen auf zwei kalte ungefettete Backbleche (ohne Backpapier) gespritzt und es wurden richtig schöne Plätzchen. Ich habe sie nach dem Erkalten noch zur Hälfte in Schoki getaucht. Die gibt es bestimmt bald wieder!

LG ptbenzi
Kommentar hilfreich?

AnkePoltersdorf

03.11.2008 19:14 Uhr

Hallo,

ich habe soeben die Plätzchen gebacken. sie sind super lecker. Der Nussgeschmack gefällt mir sehr gut.

Allerdings hatte ich Probleme, den Teig durch meine Gebäckpresse zu bekommen. Diese hat dann nach dem ersten Blech auch noch den Dienst quittiert...
Dann hab ich den Teig in kleine Kugeln gerollt und diese mit den Schablonen der Presse flachgedrückt und "gestempelt".
In die Mitte kam noch ein Schokotröpfchen. Sieht sehr lecker aus. Ein Bild folgt.

LG Anke
Kommentar hilfreich?

nordlicht45

08.12.2008 22:51 Uhr

Hallo,

ich hab gestern Deine Plätzchen gebacken, weil ich die Idee hatte, meine (fast in Vergessenheit geratene) Gebäckpresse mal wieder auszuprobieren.
Nachdem ich mich mit der Bedienung wieder angefreundet hatte, hat es eigentlich sehr gut geklappt. Das Rezept ist super einfach und auch sehr schnell zubereitet.
Da ich sehr viel Respekt vor ungefetteten Backblechen habe, wollte ich mal etwas anderes testen. Ein Blech wurde von mir eingefettet und das andere mit Backpapier belegt. Die Plätzchen wurden auf beiden Blechen toll und waren jeweils in 10 - 12 Minuten fertig.

Vielen Dank für das schöne Rezept. Ich glaube, meine Presse wird nun nicht mehr einstauben...

Gruß,

nordlicht45
Kommentar hilfreich?

Nicky0110

16.12.2008 13:51 Uhr

Hallo Jockelchen,

ich habe heute deine Plätzchen gebacken, da ich meiner Familie zu Weihnachten immer große Plätzchenteller schenke. Daher habe ich mir gedacht, dass sich Plätzchen aus der Gebäckpresse sehr gut auf den Tellern machen würden. Zwar hatte ich selber auch noch Rezepte für die Presse, aber ich wollte mal etwas anderes ausprobieren. Also habe ich dein Rezept in der Datenbank gefunden und habe es direkt ausbrobiert. Die Plätzchen sind echt toll geworden! Ich habe mir ein Sternchen hinter das ausgedruckte Rezept gemalt, was kennzeichnen soll, dass das Rezept super ist.

LG, Anika
Kommentar hilfreich?

michnikova

24.01.2009 15:00 Uhr

Hallo Jockelchen,

ich muss sagen die Kekse sind lecker, allerdings hatte gleiche Probleme wie ptbenzi. Es ging nur durch einer Loch spritzen. Zweites Blech habe mit Backkapier abgelegt und bei der Temperatur 190 °C gebacken.

LG
Jarmila
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


miblupla

05.12.2013 18:06 Uhr

Hallo, ich habe es am WE ausprobiert und meine Gebäckpresse und ich wir LIEBEN dieses Rezept. Man hat lange lange gesucht um das perfekte Gebäckpressenrezept (was für ein Wort) zu finden......und nun ist es da :)
Und lecker sind sie auch noch:)

Vielen Dank dafür und eine schöne Weihnachtszeit!!!!!
Kommentar hilfreich?

frankensmutje

23.12.2013 15:44 Uhr

Habe heute das erste Mal meine neue Gebäckpresse ausprobiert. Der Teig war zwar ein wenig klebrig, hat aber trotzdem ganz gut geklappt.

Geschmacklich sind die Plätzchen super!

Ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2014 wünscht
frankensmutje
Kommentar hilfreich?

EmmaNele

02.01.2014 19:43 Uhr

Die sind ja mal so was von lecker! Musste gleich 2mal teig anrühren, weil es - dank helfender Kinderhände - von der ersten fuhre nicht genügend teig bis aufs blech geschafft hat... ;)
Kommentar hilfreich?

EmmaNele

02.01.2014 19:46 Uhr

Der zweiten teigzubereitung habe ich übrigens schokostreusel untergemischt...
Kommentar hilfreich?

thomasausroederau

18.11.2015 20:18 Uhr

wirklich super!!!
Habe gehackte Walnüsse genommen und statt der Milch 1 Esslöffel Eierlikör mit dem Eigelb und 2 Teelöffel Instand-Kaffee verrührt und dem Teig zugefügt.
Also, dieses Rezept ist sehr variabel und funktioniert immer! Danke Jockel!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de