Kartoffelsalat

WW-tauglich
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
Tomate(n)
Gewürzgurke(n)
4 EL Mayonnaise, Light-
1 Becher Naturjoghurt, Magerstufe
1 dl Brühe
8 EL Gurkenflüssigkeit,oder 4 El Wasser und 4 EL Essig
  Pfeffer
  Dill
  Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln kochen und erkalten lassen. Schälen und in Scheiben schneiden.
Trick für Faule: Kartoffeln vor dem Kochen schälen und schneiden.

Lightmayonaise, Naturjoghurt, Brühe und Gurkenflüssigkeit mischen, mit Pfeffer, Dill und Schnittlauch würzen. Kartoffeln zugeben und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 2 Stunden durchziehen lassen.

Vor dem Servieren Gewürzgurken in Scheiben schneiden und zugeben, mit den Tomaten garnieren.

Dazu passt - was wohl? Wiener Würstchen und Eisberg- oder Gurkensalat!

Das ganze hat 3.5 Ps pro Person.

Kommentare anderer Nutzer


Happiness

22.05.2009 18:01 Uhr

schmeckt lecker, ich übergiesse aber die gekochten, geschälten und gescheibelten Kartoffeln noch mit heisser Brühe (die lasse ich dann in der Sauce natürlich weg) und mache noch Senf und Frühlingszwiebeln ins Dressing rein (Dill lass ich weg).

lg, Evi

Happiness

08.06.2009 13:04 Uhr

habe gerade noch was gesehen,
Tomaten lasse ich weg, dafür kommen bei mir noch Zwiebeln rein :-)

lg, Evi

Majirissa

29.08.2009 18:30 Uhr

Sehr leckerer Salat, würzig und leicht. Ich habe die Kräuter weggelassen und stattdessen eine rote Zwiebel (etwas angedünstet) hineingegeben.

Lässt sich sicher auch gut als Basisrezept verwenden -- ich würde es z.B. gerne mal mit Äpfeln oder harten Eiern ausprobieren!

Majirissa

21.02.2010 17:58 Uhr

Habe den Salat jetzt schon öfter gemacht -- kommt immer wieder gut an! Heute wollten wir auf die Würstchen als Beilage verzichten, daher sollte der Salat etwas \"bunter\" werden. Ich habe (bei der Menge für zwei Personen) zwei kleine, sehr fein geschnittene und in etwas Öl angedünstete Zwiebelchen hinzugegeben, außerdem zwei kleine Tomaten und einen halben Apfel untergemischt. Ein einfaches Gericht -- aber würzig, saftig und lecker! Ratz-fatz war die Schüssel leer ...

Atiana

14.06.2012 13:33 Uhr

Der Salat steht grad vor mir ^^ Sehr lecker und nicht so schwer wie andere Mayonnaise-Salate. Ich hatte keinen Schnittlauch und die Tomaten hab ich auch weggelassen, dafür kam aber ein hartes Ei mit rein.

Gibts auf jedenfall wieder :)

christine28

21.06.2012 12:46 Uhr

Heute gab es dein Rezept für meine Arbeitskollegen,habe nur die hälfte der Menge genommen,solle zusätzlich zu Brötchen und Geflügelgrillwürstchen eine Beilage sein, und es war sehr lecker,und schnell gemacht:-)
Habe die Gurken schon gestern mit reingemacht und zusätzlich noch eine Zwiebel,dann hat er eine nacht schön durchgezogen,werde ihn nun öfter machen,vielen Dank für das Rezept:-)
LG Christine

MiaMohnschnecke

12.09.2012 16:01 Uhr

Hallo, würd gern dein rezept ausprobieren und wollte fragen ob du einen großen becher naturnoghurt oder einen kleinen meinst ?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de