Pasis Porree - Hack - Auflauf

Superlecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

750 g Kartoffel(n)
750 ml Wasser, gesalzen
5 Stange/n Porree
500 g Zwiebel(n)
1 EL Öl
300 g Hackfleisch
1 EL Oregano
3 EL Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
30 g Butter oder Margarine
30 g Mehl
1/8 Liter Milch
  Salz und Pfeffer
100 g Käse, geriebener, z. B. Gouda
1 Stück(e) Eiweiß
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, 5 Minuten im Salzwasser kochen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen.
Den Porree in Ringe schneiden, 5 Minuten in das Kochwasser geben, ebenfalls herausnehmen und 1/4 l Kochflüssigkeit auffangen.
Die Zwiebeln würfeln in 1 EL Öl erhitzen, zusammen mit dem Hackfleisch darin anbraten. Mit 1 EL Oregano und dem Tomatenmark sowie Salz und Pfeffer würzen, 8 bis 10 Minuten brutzeln lassen.

Für die Sauce 30 g Butter und 1/4 l Kochflüssigkeit mit 1/8 l Milch zu einer Mehlschwitze zubereiten, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, 100 g geriebenen Käse unterrühren, 1 Eiweiß steif schlagen, vorsichtig unterheben.

Eine Auflaufform ausfetten. Einschichten: Kartoffeln-Porree-Hackmasse-Kartoffeln-Porree-Hackmasse, am Schluss die Sauce darüber geben, bei 200 Grad 40 bis 45 Minuten in den Ofen geben, 15 Minuten vor Beendigung der Backzeit nochmals geriebenen Käse darüber streuen.

Kommentare anderer Nutzer


Jürgen6508

26.11.2008 21:27 Uhr

Der Porree Hackauflauf ist Suuuuuper Lecker geworden, allerdings habe ich anstatt 1/8 Liter Milch, 200 gr Creme Fraiche genommen und anstatt Tomatenmark habe ich die gleiche menge Tomatenketchup Scharf ......

Aber sonst wie gesagt Suuuuuuuuuuuuuuuuper Lecker........ Perfekt :-)))))))
Kommentar hilfreich?

pasiflora

27.11.2008 23:42 Uhr

Hallo Juergen!
Danke fuer den supernetten Kommentar!!! Nun, ich nehme auch Milch, um Kalorien zu sparen...;-) Aber Dein Vorschlag klingt ziemlich lecker!
LG aus Peru
Pasi
Kommentar hilfreich?

s-fuechsle

19.12.2009 08:07 Uhr

Hallo pasiflora,

du hast so tolle Rezepte eingestellt...! *schmatz*
Da hab ich eben dieses entdeckt ;-)

Frage: wieviel Porree sind bei dir 5 Stangen?
Leider sind die ja unterschiedlich dick. Nimmst du dünne oder eher dicke?
Denke, dass es in etwa 1 kg sein wird. Aber ich freue mich auch auf eine Antwort. :o)

Viele Grüße,

s-fuechsle
Kommentar hilfreich?

pasiflora

19.06.2010 21:21 Uhr

Lieber spaet als nie, *rotwerd. Hatte Deine Frage glatt uebersehen. Es sind Porreestangen mittlerer Dicke....

LG aus Peru Pasi
Kommentar hilfreich?

s-fuechsle

20.06.2010 10:39 Uhr

Hallo Pasi,

stimmt, besser spät als nie.

So hast du jedenfalls das Rezept bei mir wieder in Erinnerung gebracht ;-) und das ist gut so.

Liebe Grüße,

s-fuechsle
Kommentar hilfreich?

Epikura

19.06.2010 19:12 Uhr

Habe es gerade gegessen, wirklich sehr lecker!
Habe die halbe Menge gemacht und trotzdem ein komplettes Eiweiß verwendet, von einem kleinerem Ei dann. Ging fabelhaft gut :-)

Werde ich bestimmt wieder machen!
Kommentar hilfreich?

pasiflora

30.06.2010 23:20 Uhr

Zwischendurch ein Tip!
Heute habe ich mein Rezept mit Nudeln zubereitet, also statt Kartoffelscheiben, gekochte Nudeln eingeschichtet, schmeckt auch sehr gut! Schoene Alternative, wenn man mal in Zeitdruck ist (so wie ich heute :-)

LG
Pasi
Kommentar hilfreich?

Epikura

06.07.2010 21:57 Uhr

Das Rezept ist wirklich sehr lecker! Habe doppelt so viel Tomatenmark reingemacht, weil ich das liebe, aber sonst genauso wie es da steht.

Werde ich wieder machen!
Kommentar hilfreich?

gulfor

16.11.2010 09:21 Uhr

Super lecker!! Und macht sooooo schön satt. Gibt es sicher wieder!
Kommentar hilfreich?

zuzuki

25.09.2011 19:58 Uhr

Auch wenn die Zubereitung recht aufwändig ist, es hat sich gelohnt!

Ich habe dieses Essen geliebt, die Männer im Haushalt waren nicht ganz so begeistert, aber haben es als Lauchhasser dennoch gegessen, das heißt was.

Habe das Ei übrigens komplett weggelassen und aus Milch und Kochflüssigkeit eine Art recht flüssige Bechamel gemacht.
Kommentar hilfreich?

ernan

18.08.2014 22:06 Uhr

Hi,


mir fällt kein Kommentar ein.

War lecker, gibt es wieder.


LG ernan
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de