Garnelen im Tempurateig mit buntem Pfeffer und Chilidip

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 ml Essig (Rotweinessig)
Chilischote(n)
Zwiebel(n), rot
60 ml Olivenöl
200 g Mehl, griffiges
1 EL Backpulver
2 EL Öl (Maiskeimöl)
  Mineralwasser
500 g Garnele(n)
  Öl zum Frittieren
2 EL Pfeffer, bunt
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 15 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rotweinessig mit fein gehackten Chilischoten und der geschälten und fein geschnittenen Zwiebel vermischen. Eine Prise Salz zufügen und mit dem Olivenöl vermengen. 15 Minuten ziehen lassen.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Maiskeimöl vermischen und unter Rühren so viel kaltes Mineralwasser dazu geben, bis ein dünner Teig entstanden ist. Anschließend salzen.

Die Garnelen durch den kalten Teig ziehen und im heißen Öl knusprig frittieren. Die Pfefferkörner fein hacken oder im Mörser zerstoßen und über die Garnelen streuen.

Die Garnelen mit dem Dip genießen.

Kommentare anderer Nutzer


Damaris16

11.08.2008 19:39 Uhr

Habe die Garnelen heute für meinen Papa zum Geburtstag gemacht und alle waren begeistert! Da hat sich das viele Geld für diese teuren Meeresfrüchte wirklich ausgezahlt!
Werden ich, bei besonderem Anlass, durchaus wieder einmal machen!
Auch der Chilidip hat mir geschmeckt, obwohl ich sonst nicht so auf scharf stehe.
Tolles Rezept!

mfg
Damaris16

garten-gerd

06.11.2012 21:36 Uhr

Hallo, Kathi !

Deine frittierten Garnelen sind wirklich sehr lecker, und auch der Dip paßt hervorragend dazu. Und weil das Öl gerade heiß war, hab´ich als Beilage noch ein paar Strohkartoffeln zubereitet.
Den Rest von diesem pikanten Chilidip habe ich aufbewahrt und werde ihn morgen als Dressing für einen frischen Endiviensalat verwenden. Kann ich mir dazu auch sehr gut vorstellen.
Fotos zu deinem Rezept sind auch bereits unterwegs.

Vielen Dank dafür und liebe Grüße,

Gerd

GourmetKathi

07.11.2012 16:06 Uhr

Vielen Dank für deinen netten Kommentar!

Bin schon gespannt auf deine Fotos!

Das mit den Kartoffeln und der Resteverwertung für den Dip sind gute Tipps, danke! Das werde ich gerne auch mal ausprobieren!

GLG Kathi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de